Na, habt ihr alle die Probezeit bestanden?

@azubi: Nimm das jetzt nicht persönlich, aber wenn du mal ein Punkt oder ein Komma in deinem Text einfügen würdest, wäre er viel flüssiger zu lesen. So ist das doch sehr anstrengend.


Gruß, Emily
 
Hallöchen....

Hallo an alle!

Na wenn ich das mit der Probezeit so lese, da bekommt man schon ein bisserl Angst. Meine Ausbildung beginnt jetzt am 01.03.05 und ich hoffe, alles so zu meistern, dass ich die 6 Monate überstehe. Für Tipps, die Probezeit gut zu überstehen, wäre ich echt dankbar. Man schafft das doch sicher auch ohne Vorerfahrungen (wie z.B. Praktikum etc. :emba: )????

Glückwunsch an alle, die´s geschafft haben!
 
Die Probezeit ist halb so wild.

Ola Leute,
also wenn man euch alle so hört, bin ich immer mehr froh meine Ausbildung in einem kleinen Haus zu absolvieren. Wir haben auch 6Monate Probezeit und in dieser Zeit haben wir 2 Einsätze auf Stationen. Zu jeden Einsatz kommt irgendein Dozent von uns und versorgt mit uns einen Patienten den wir uns vorher ausgesucht haben. Vor der Grundpflege machen wir eine kurze/detailierte Übergabe von dem Pat.. Wir haben bis her nur 1Psychoklausur und
1Krankenpflege/Hygiene geschrieben. Die 2te Klausur folgt im nächsten Block ende Februar.
Unser Kursleiter meinte aber schon, dass es nicht nur auf die Noten ankommt sondern auf das gesamt Bild (Unterrichtsverhalten/Mündlichemitarbeit/klausuren/Praxisbesuche/STATIONSBEURTEILUNGEN)
Also bei uns ist es echt easy. Sind aber auch nur 22Leute im Kurs, echt nett alles.
Macht euch selber nicht so bekloppt, wenn ihr wisst, dass ihr gut Arbeitet und gelernt habt kann euch nichts passieren. Seid etwas selbstbewusster, fragt eure Dozenten direkt was ihr verbessern könnt und was sie für einen Eindruck von euch haben!!!!!!!!!!!!!!!!:daumen:
 
also meine probezeit damals lief so ab, dass wie bei jedem schriftlich, mündlich und praktisch geprüft wurde. vor der praktischen waren noch zwei praxisanleitungen und dann die übliche praktische prüfung, schriftlich wurden arbeiten in anatomie, pflege, hygiene etc. geschrieben. mündlich wurden die fächer pflege, etwas anatomie, psycholohie und hyg. geprüft. aus meinem kurs sind nur zwei durchgerauscht. was ich persönlich für nen ziemlich gutes ergebnis halte. der kurs der ein jahr später angefangen hat, war nicht so gut davon gekommen. die haben mit 22 angefangen und am ende, also nach der probezeit waren nur noch 7 übrig. bei dem darauf folgenden kurs wars ähnlich. also die anforderungen werden immer härter. es liegt aber auch oft an den schülern selbst, weil sie einfach nicht genug tun und denken es würde reichen. viele gehen auch im laufe der kompletten ausbildung, weil sie den anforderungen nicht gewachsen sind. bei mir im kurs waren wir am anfang 18, 2 haben die probezeit nicht bestanden und 7 haben so aufgehört bzw. aus krankheitsgründen.

naja, aber es ist alles zu schaffen auch wenn man ziemlich oft keine lust mehr hat und alles hinschmeissen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
oh man

das hört sich bei euch ja alles super stressigan. wir haben überhaupt keine prüfung innerhalb des probehalbjahrs gehabt. allein die theorie und die praxisnoten werden angeschaut und danach entschieden, ob der schüler bleiben darf oder nicht. es bei uns nach dem neuen krankenpflegegesetzt auch nicht mehr diese zwischenprüfungen, d.h. lediglich die KAP, die es dann sicherlich insich haben wird. allen den der ganze stress der mir unbekannten probehalbjahrsprüfung noch bevor steht, wünsche ich viel glück und durchhaltevermögen
gruß klak-klak
 
KAP?? Was zur Hölle...?

:-)
 
also wie haben 2 Prüfungen geschrieben und kamen zu einer mündliche dran (mitten im Praxsiseinsatz). Die Noten wurden mit den 3 anderen aus dem 1. Theorieblock verrechnet. Bei uns haben sie alle rausgekickt die nicht mind. 3,5 hatten. Von insgesamnt 56 (Wir sind ein zusammenschluss von 4 Krankenhäusern) sind 22 Übriggeblieben. Ganz schön hart gewesen. Ne Chance hat keiner bekommen. Es stand sogar schon lange vor der Prüfung fest wer fliegt. Ne ziemliche Sauerei war das.
Naja ich habe es geschafft und bin froh darüber.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!