Liegedauer von Magensonden?

NeuroNurse

Newbie
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
21
Ort
Niedersachsen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Hallo!
Habe gehört, das laut MPG die "dicken, starren" Ablaufmagensonden nur wenige Stunden liegen dürfen und wegen der grossen Gefahr der Bildung von Dekubiti in der Nase und Ulzerabildung in der Speiseröhre nicht für das dauerhafte Liegenbleiben zugelassen sind. Habe schon länger nach entsprechenden Berichten, Studien oder Gesetzen gesucht, finde aber leider nichts darüber.Kann mir jemand weiterhelfen??
Bei uns in der Chirurgie liegen diese starren Ablaufsonden teilweise über mehrere Wochen und trotz gewissenhafter Nasenpflege habe ich auch schon einige Nasendekubiti beobachten müssen.Sonden dürfen laut unseren Ärzten aber nicht entfernt werden.Und neu legen wollen sie auch nicht.
Gruss NeuroNurse
 

Cystofix

Poweruser
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
523
Ort
Ba-Wü
Moin,

bei uns liegen diese doppelläufigen 'starren' MS auch mal ein paar Tage, allerdings werden normalerweise recht zügig weiche Silikonsonden gelegt.

Nu ja, bei ner frischen Magenanastomose verstehe ich durchaus das Argument, sie erst nach mehreren Tagen zu ziehen und möglichst keine neue zu legen, aber sonst...

Studien kenne ich leider auch keine.

Cys
 

NeuroNurse

Newbie
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
21
Ort
Niedersachsen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Hallo!
Bei uns liegen die Magensonden leider nicht nur bei Magenanastomosen solange, auch bei DarmOPs mit tieferliegenden Anastomosen.Das diese Magensonden durchaus ihre Berechtigung haben, streite ich ja nicht ab, aber gibt es denn nirgendwo MS mit grossem Lumen aus nicht so starrem Material?
Mit graut es wenn ich mir vorstelle ich selbst wäre Patient und in meinem rechten Nasenloch läge eine starre Ablaufsonde und eine dünne Ernährungssonde evtl. sogar noch an der Nasenwand festgenäht (habe leider auch das schon häufiger erlebt) und in meinem linken Nasenloch steckt die Sauerstoffsonde.Ich glaube, ich hätte Angst ersticken zu müssen.Doch das ist schon wieder ein anderes Thema.
Gruss NeuroNurse
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo @all,
die Liegedauer von Magensonden ist vom Material abhängig.

Silikonsonden dürfen bis zu 4 Wochen bei uns liegen.

PVC-Sonden, unabhängig von dn CH. maximal 3 Tage, wegen der Weichmacher, die in diesen Sonden enthalten sind, diese lösen sich in kurzer Zeit.
Nach OP, erhalten die Patienten bei uns meist Trilumensonden aus Silikon mit hoher CH-zahl.


Zur Ernnährung von Patienten werden bei uns ausschliesslich Silikonsonden benutzt.

CU
Narde
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!