ZVK (Liegedauer)

Medic

Newbie
Mitglied seit
21.08.2005
Beiträge
22
Alter
37
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Mal ne blöde Frage, wir hatten auf unserer Station (Bauchchir.) einen Langzeit Pat. mit ZVK bei uns liegen. Jetzt war mal meine Frage wie lange darf ein ZVK liegen bevor er gezogen bzw komplett gewechselt werden muss.
 

SunnySunshine

Newbie
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22
Ort
Hamburg
Beruf
Krankenschwester
Hey....

also ich kenne es eigendlich so, dass ein ZVk nach 14tagen komplett gewechselt werden muß und die 3-Wege Hähne und so jeden Tag.
Aber ich muß ganz eherlich sein unsere Doc´s sehen es oft etwas anders und dann liegen sie auch schon mal länger, soweit die Einstichstelle o.b ist. Und es werden bei längeren verweilen auch Abstriche so wie Aspirat abgenommen und in der mibi untersucht.

Gruss

SunnySunshine:anmachen:
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
Ein ZVK hat im Prinzip keine Maximalliegedauer.
Das RKI (Klick mich) gibt dazu auch Richtlinien heraus!
Man muss sich halt jeden Tag überlegen, ob der ZVK noch Sinn macht. Wenn keine Indikation mehr besteht raus damit. Wenn er noch benötigt wird und keine Infektionszeichen vorliegen, kann er drin bleiben. So einfach ist das :wink1:
 

staiger11

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
135
Alter
49
Ort
Lauterbach
Beruf
Fachkrankenpfleger A + I
Hallo,

wir wechseln auch nach ca. 12 Tagen die ZVK´s. Bei unerklärlich anhaltendem Fieber und Entzündung der Einstichstelle auch mal früher.

Grüsse Franko :wink:
 

Medic

Newbie
Mitglied seit
21.08.2005
Beiträge
22
Alter
37
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Super Danke euch, weil ich hab bei uns auf Station mal die Schwestern gefargt und die haben gemeint "keine Ahnung frag die Docs" na das hab ich dann gemacht und die haben auch gemeint "Hm keine Ahnung".
Weil der ZVK lag bestimmt schon drei wochen
 

Randbayer

Newbie
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
24
Beruf
Fachkrankenpfleger A/I
Hallo Medic!

Also im Prinzip gelten die Richtlinien des RKI (der Link von Mobitz) ansonsten richtet man sich nach der Einstichstelle und über die Indikation. Ich denk man sollte jeden Tag überlegen ob der ZVK überhaupt noch notwendig ist.
Manchmal kriegst du auch nur Alibiantworten von Stationsärzten, die es als Erleichterung sehen wenn sie über einen ZVK Blutabnehmen könne oder nicht ständig neue periphere Venenverweilkatheter legen müssen. Also lieber fragen hat der ZVK noch eine Berechtigung?

Gruß der Randbayer
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Mobitz schrieb:
Ein ZVK hat im Prinzip keine Maximalliegedauer.
Das RKI (Klick mich) gibt dazu auch Richtlinien heraus!
Man muss sich halt jeden Tag überlegen, ob der ZVK noch Sinn macht. Wenn keine Indikation mehr besteht raus damit. Wenn er noch benötigt wird und keine Infektionszeichen vorliegen, kann er drin bleiben. So einfach ist das :wink1:

Danke für den Link!

Auch interessant das die max. 3 Tage Viggo-Verweildauer obsolet ist...
 
M

mostbirne

Gast
hallo zusammen, hab da vor kurzem was nettes von einem unserer anästhesisten gehört...


"...die gefahr einer kathetersepsis nimmt pro tag liegedauer um 1% zu, das heisst 100 tage liegedauer = 100 % kathetersepsis..."

wollt ich mal so in den raum werfen... - denk kann man aufjedenfall mal im hinterkopf behalten...

schönen tag noch allerseits :mryellow:


grüsse dormicum
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Moin,
bei KMT Patienten liegen die ZVK´s über 60 Tage!
Wir wechseln nicht nach einem starrem Intervall, aber ziehmlich zügig bei der Infektion der Einstichstelle und Fieber!

LG Tobias :spopkorns:
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!