Fixierung von Magensonden

Mitglied seit
25.09.2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Punkte
1
Standort
Leonberg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
"Nasale Sonden. [...] Um den Schlauch zu fixieren, kommen in der Praxis unterschiedliche Techniken und Materialien zum Einsatz. In einer bundesweiten Anwendungsbeobachtung wurden die verschiedenen Methoden miteinander verglichen." (Meindl; Guhlke 2015, S.24) Was haltet ihr für die beste Fixierung?

Bibliographie: Meindl, Tobias; Guhlke, Jens: Was ist die beste Fixierung? In: Die Schwester Der Pfleger 54. Jg. 9/15, H 2898, S. 24-28.
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.105
Bewertungen
156
Punkte
63
Standort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Hhhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmm..........................

Success succeeds !

Schaue Dir Deinen Patienten genau an und sehe zu, dass er kein Druckgeschwür bekommt.

Theorien und Standards sind wertvolle Hilfsmittel. Und nichts mehr !

Unter Pflegefachlichkeit verstehe ich, aus den gegeben Ressourcen das passende für meinen Patienten auszuwählen.

Ironie an :
Büroklammern halte ich für ungeeignet.
: Ironie aus.
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.484
Bewertungen
745
Punkte
113
Standort
Schwabenländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
wir fixieren mit leukoplast..
 

amezaliwa

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
2.150
Bewertungen
168
Punkte
63
Standort
Franken
Beruf
Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
Akt. Einsatzbereich
Stroke Unit mit IMCI
Leider - kein Zugriff auf die Infos.
Ansonsten Fixierung mit Klebestreifen von der Rolle. Grob: Bewährte Marke Eigenbau - mit Steg.
Nahtmaterial wird nicht verwendet.
Vorgefertigte Streifen - hab ich nicht, Testmaterial findet aber ab und an seinen Weg zu uns.
Anderweitiges, was die Industrie inzwischen herstellt - hab ich auch nicht.
Unterscheidung, nicht klar: Geht es vorwiegend um Sonden zur enteralen Ernährung oder um alle?
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.105
Bewertungen
156
Punkte
63
Standort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Bei einer heftigen Pflasterallergie kann man sich mit einem Stück Mullbinde behelfen :
Dieses wird mit Pflaster nur an der Sonde fixiert, über den Ohren um den Kopf herum und dann wieder an die Sonde.
Nicht hübsch aber erfüllt seinen Zweck.
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.484
Bewertungen
745
Punkte
113
Standort
Schwabenländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
bei unseren ES (freka) sind so vorgefertigte fixomull fixierpflaster dabei. ich persönlich mag die nich so, leuko is besser ^^
 

Resigniert

Poweruser
Mitglied seit
27.12.2012
Beiträge
698
Bewertungen
280
Punkte
63
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
in dem oben verlinktem Artikel geht es vor allem um Hautfreundlichkeit und Sondenkorrektur.
Welches Pflaster macht Hautschäden? Welches Pflaster kann ich rückstandslos von der Sonde lösen um eine evtl. Lagekorrektur vornehmen zu können
 

Neuromaus

Stammgast
Mitglied seit
23.12.2018
Beiträge
215
Bewertungen
33
Punkte
28
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Bei unseren Kiddies ist neben der Dekubitusvermeidung vor allem wichtig, dass sie sich die Sonde nicht rausziehen.:mryellow: Pflaster abknibbeln ist aber auch immer eine sehr beliebte Beschäftigung. Das reizt die Haut natürlich, weshalb wir uns (mit guten Erfahrungen) folgendes System angeeignet haben:
Wir kleben erst ein "Hautschutzpflaster" auf die Wange, i.d.R. ein hautfreundliches Hydrokolloidpflaster. Dieses bekommen die Kinder meist nicht abgepiddelt, aber durch dieses Pflaster werden a) die anderen Pflaster nicht direkt auf die Haut geklebt (ergo: weniger Hautreizung, auch bei evtl. nötigen Pflasterwechseln wegen Durchnässung oder Verschmutzung) und b) wird der Sondenschlauch dadurch abgepolstert und drückt nicht direkt auf die Haut (ergo: weniger Dekubitusgefahr).
Dann wird die Sonde gelegt und befestigt. Kritische Stelle ist hier der Nasenflügel. Denn hier darf keine Schlaufe entstehen, weil das Kind sonst in die Schlaufe greifen und die Sonde rausziehen kann. Das heißt, der Schlauch muss direkt am Nasenflügel liegen, was aber wegen Dekubitusgefahr blöd ist. Daher kleben wir i.d.R. eine Schlaufe aus Fixomull, die die Sonde unterpolstert, damit sie keinen direkten Druck auf die Haut ausübt. Die sehr dünnen Enden der Schlaufe werden dann meistens auf der Nase nochmal mit einem kleinen Fixomullstreifen fixiert.
Die Sonde wird dann über die Wange geführt und dort mit Fixomull befestigt, wobei das Fixomull-Herzchen ein bisschen kleiner ist als das "Hautschutzpflaster" und auf dieses draufgeklebt wird (Sonde zwischen den beiden Pflastern).
Je nach Aktivität des Kindes ist das meistens ausreichend, manchmal muss aber zusätzlich noch die Sonde über das Ohr geführt werden (dort dann Fixierung wie am Nasenflügel mit Abpolsterung durch Schlaufe). Aber das machen wir sehr ungern, weil das Kind dann nicht mehr in SL auf dieser Seite liegen dürfte.
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Schnellnavigation

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!