Komme mit dem Job nicht mehr klar...

N

nn

Gast
Hallo,

ich arbeite seit 37 Jahren als Krankenschwester, die letzten 20 Jahre im Bereich Psychosomatik, seit 1,5 Jahren auch richtige Psychatrie. Ich hatte selbst schon mehrmals Depressionen und merke jetzt, dass ich an meine Grenzen komme. Ich rette mich nur noch von WE zu WE, kein soziales leben mehr. Heule zuhause, kann mich nicht mehr von den Patienten abgrenzen.

in die körperliche Pflege - die ich seit über 20 Jahren nicht mehr gemacht habe.... - kann ich auch nicht zurück, ich habe zusätzlich Fibromyalgie und den Verdacht auf eine Poliarthritis. Also immer wieder Schmerzen.

Ich wollte jetzt erstmal die Arbeitszeit reduzieren, das macht mein Chef nicht mit. Da ich jetzt in einer kleinen Tagesklinik mit 12 Mitarbeitern arbeite, muss er das gesetzlich ja auch nicht.
Ich habe eine Ausbildung zum Fachwirt im GuS gemacht, um eine Alternatitve zu haben. Aber ich könnte damit nur in der Leitung arbeiten, diese Personalverantwortung traue ich mir nicht mehr zu.

Ich habe mir schon überlegt, bei Krankenkasse oder Rentenversicherung quer einzusteigen. ich bin halt schon 54....

Was meint ihr?

Ich bin am Verzweifeln, finde keine gute Lösung.

Ich möchte nicht in Richtung EU-Rente gehen!!!! Ich kann das psychische einfach nicht mehr....




Vielen Dank!
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!