Ken Hub - Anatomie lernen

zMoon

Newbie
Registriert
18.04.2021
Beiträge
3
Ich wollte vor den anfang meine Ausbildung Anfangen ein bissen Anatomie zu lernen, weil ich weiß dass für mich schwirich wird alle die Deutsche und Lateinische Worte zu merken.

Ich habe gedacht dass vielleicht Programme wie Ken Hub konnte mich ein bissen helfen, hat jemand es schön benutzt?

Wann ja, war es hilfreich?
 
Und hast du gemacht? Ken Hub ist für Medizin Studenten. Ich halte es für uns in der Pflege zu überzogen damit zu lernen.
Zumal in unseren Klausuren Anatomie und Physiologie nur 30 Prozent ausmachen.
 
Ich habe mich nur registrien lassen aber noch nicht wirklich benutzt auch weil meine Ausbildung hat noch nicht angefangen.
Ich wurde den Seite noch mal probieren für richtigen Klausuren an.
Bis jetzt den Video-Lektionen haben mich sehr gut gefahllen, nicht unbedigt weil ich wird sie zum lehrnen benutzen aber Sie haben mich eine Idea gegeben won wie eine Lektion in Deutsch klingen wird.
 
Du willst also ein Gefühl für das Deutsche entwickeln. Kann ich verstehen, bevor ich etwas auf Englisch lerne, bevorzuge ich definitiv Deutsch.

Alles was du auf Deutsch machst, ist bestimmt nicht verkehrt.

Auf YouTube gibt es auch schöne Pflegekanäle. Ich würde mich da auch mal umschauen.
 

Ähnliche Threads

B
Antworten
22
Aufrufe
8.774
Ausbildungsinhalte
Gelöschter User 50426
G

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!