Kann der schon bestehende Dienstplan einfach kurzfristig geändert werden?

verenalgo6

Stammgast
Registriert
02.03.2008
Beiträge
332
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
Akt. Einsatzbereich
Allgemeinpsychiatrische offen geführte Station
Funktion
PSL
Manchmal glaube ich echt ich lebe noch in einem kleinen, rosaroten Paradies:-))
Ein Dienstplan wird geschrieben, dann von der PDL verabschiedet und daraufhin für beide Seiten VERBINDLICH ausgelegt oder nicht??? Bilde ich mir sowas klar geregeltes nur ein bzw. ist das nur in unserer Klinik die offizielle Vorgehensweise (bzw. in den verschiedenen Kliniken in denen ich bisher gearbeitet hab)?
Wenn für Montag ein klares Frei in deinem Dienstplan steht verstehe ich ehrlich gesagt nicht wovor du Angst haben solltest? Du darfst dein persönliches Telefon doch sicherlich jederzeit lautlos stellen oder?
Viel Erfolg bei deinen Bewerbungen...
 

engel78

Senior-Mitglied
Registriert
02.07.2009
Beiträge
115
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Hallo Verenalgo6,
dann bewahre Dir bitte Dein Paradies:flowerpower:! Die Wirklichkeit sieht anders:angryfire: aus,zumindest in diesem "Verein" in dem ich noch arbeite.Mein Mann lebt auch in einem Paradies,der hat auch einen Top-AG,schüttelt auch nur den Kopf wenn er meine Sachen hört:wut:.Es ist leider so das ich scheinbar Leibeigener dieser Firma bin und zu spuren habe wenn der Chef pfeift:beten:
Danke,ich hoffe inständig Erfolg zu haben um dort bald ausscheiden zu dürfen.
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.294
Manchmal muss man fürs Paradies auch was tun!
Und dazu gehört zunächst einmal, sich gegen solche Dienstplanänderungen zu wehren. Warum machst du dir keine Termine an deinen freien Tagen. Vor wem oder was hast du Angst? Das Recht ist auf deiner Seite. Dienständerung ablehnen und sagen dass man einen Termin hat. Hintergrunddienste müssen bezahlt werden....
Arbeit im Pflegebereich gibt es genug, ich verstehe das Aushalten mancher Pflegekräfte nicht!

Gruß

Ludmilla
 
  • Like
Reaktionen: supetrosu

engel78

Senior-Mitglied
Registriert
02.07.2009
Beiträge
115
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Hallo Ludmilla,also Du meinst wenn ich mich gegen z.B. der Dienstplanänderung wehre,wird ein Paradies draus? Das sehe ich ja: Ich habe doch meinen Mund aufgemacht,es interessiert niemanden (hatte ich anfangs weiter oben geschrieben)
Und ich gehe davon aus das Ihr einen Betriebsrat o.ä. habt....dann ist das Recht auf Deiner Seite,richtig.Ich sags Dir warum ich Angst habe--Verweigerst Du,wirst Du bei den Kollegen die dann einspringen müßen schlecht gemacht.Meistens übernehmen solche Aufgaben dann die Sekretärinnen.Genug gesagt??? Und wie schon oben geschrieben,ich habe mich beworben,nur bin ich nicht eine Person die Ihre Arbeit wechselt wie schmutzige Handtücher
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.294
Guten Morgen engel78,

wahrscheinlich wird das bei deinem jetzigen AG kein Paradies, zumindest nicht wenn die AN auch noch dem Chef zuarbeiten indem sie sich gegenseitig fertig machen. Wenn man das erkannt hat, muss man gehen. Aushalten und Jammern (auch wenn man Recht hat) ist da nicht zielführend!
Das hat mit Wechseln der Arbeitsstelle wie schmutzige Handtücher nichts zutun.
Und das Recht ist auch ohne Betriebsrat auf deiner Seite, der unterstützt dich ggfs nur beim Durchsetzen der Rechte!
Bei einem solchen AG wäre ich spätestens nach der 2. ungefragten Dienstplanänderung weg, oder der AB wäre aus oder die Nummer meines AG wäre aufm Handy gesperrt.

Viel Glück bei der Jobsuche
Ludmilla
 

engel78

Senior-Mitglied
Registriert
02.07.2009
Beiträge
115
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Hallo Ludmilla,leider bricht das Team immer mehr auseinander.Intrigen werden gesponnen,habe gerade erfahren das wieder eine Kollegin gekündigt hat (Ärger mit Chefs) Ich hab ja auch schon eine Bewerbung unterwegs.Sorry aber findest Du nicht das Du das alles bischen zu leicht siehst.AB aus ,Handynummer sperren etc.???
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
2.294
Sorry aber findest Du nicht das Du das alles bischen zu leicht siehst.AB aus ,Handynummer sperren etc.???

Nein!!! Ganz und gar nicht!
Warum versuchst du dass Fehlverhalten deiner Chefs auszugleichen, indem du seinen ungerechtfertigten Anforderungen gerecht wirst?
Und bitte nicht jetzt das Argument mit den Patienten....., es ist die Verantworung deines Chefs für ausreichend Personal zu sorgen. Du bist an deinen freien Tagen nicht verpflichtet telefonisch erreichbar zu sein. Wer es trotzdem tut, ohne bezahlten Bereitschaftsdienst ist meines Erachtens, zumindest teilweise, selbst schuld
Ich hätte ganz sicher nicht über 30 Jahre in der Pflege ausgehalten, wenn man so mit mir umgegangen wäre.

Schönen Abend
Ludmilla
 
  • Like
Reaktionen: -Ben- und engel78

engel78

Senior-Mitglied
Registriert
02.07.2009
Beiträge
115
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Du hast sowas von recht!!! Wie blöd bin ich eigentlich:schraube:.AB werde ich abschalten,Handy gehe ich auch nicht mehr ran wenn ich länger frei habe.Hab mal intensiv darüber nachgedacht.Habe ja ein Diensthandy,also bin ich ja zur Dienstzeit erreichbar,alles andere sollte mir dann egal sein.Mein Argument sind nicht nur die Patienten,sondern noch die halbswegs funktionierenden Kollegen.Ich möchte nicht als "Kameradenschwein" dastehen.Mein Mann meint nur,da müße ich mittlerweile darüber stehen.Wie seht Ihr das?
 

Resigniert

Poweruser
Registriert
27.12.2012
Beiträge
1.096
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin - Covidstation
nur wenn niemand mehr 24/7/52 Dienstbereit ist wird sich etwas ändern.
Wenn deine Kollegen dir wichtiger sind als deine Familie/Ehe und wichtiger als du dir selbst, hast du ein Problem.
Sei dir bewusst, dieses Problem wird wachsen und du wirst ihm nicht entkommen.
Es wird dich irgendwann matt setzen, psychisch oder physisch
 

engel78

Senior-Mitglied
Registriert
02.07.2009
Beiträge
115
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Guten Morgen,genau das ist es ja.Solange es noch welche gibt die ins gleiche Horn blasen wird sich nichts ändern.Aber ich bin raus.Meine Meinung hab ich kund getan bei Chef.Und das ich doch ein paar Rechte habe weiß ich nun von hier auch:lol:
Mein Wunsch wäre,das noch ein paar Leute aufwachen und mitziehen.Hab bald Urlaub,dann bin ich wenigstens paar aus em Geschehen raus:klatschspring:
 

ivorino

Newbie
Registriert
13.10.2015
Beiträge
17
Mit Kollegen bzw Vorgesetzten reden.
Wenn es nicht besser wird andere Stelle suchen.
 

Schnandi76

Junior-Mitglied
Registriert
16.01.2015
Beiträge
32
Ort
Rheinland-Pfalz
Beruf
Krankenschwester, Podologin in Ausbildung
Akt. Einsatzbereich
Podologie
Hallo!
Ich habe auch immer gedacht, ich muss an meine Kollegen denken. Irgendwann war ich an dem Punkt, wo mir das alles sch....egal war. Ich hab nur noch an mich gedacht, Riesenzoff mit der Chefin gehabt, weil ich mir eben nicht mehr alles gefallen lassen habe.Meine Kollegen haben sich auch immer nur untereinander beschwert, aber bei der Chefin nie den Mund aufgemacht. Jeder ist für sein eigenes Glück verantwortlich. Denk an dich! Wehre dich oder kündige! Ich bin raus aus der Pflege und habe endlich ein Privatleben. Zwar etwas schlechter bezahlt als in der Pflege, aber geregelte Arbeitszeiten, Keine Überstunden, Spaß an der Arbeit und eine Chefin, der es eben nicht egal ist wie es ihren Angestellten geht. Und das sind die paar Kröten weniger im Monat absolut wert!
LG Schnandi
 
  • Like
Reaktionen: supetrosu

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!