Hilfe für Pflegeplanung

enilihp

Newbie
Mitglied seit
18.06.2018
Beiträge
1
Alter
24
Akt. Einsatzbereich
Päd. Intensiv
Funktion
Schülerin
Hallo :-)
Ich bin seit Oktober in der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und habe am kommenden Mittwoch und Donnerstag meine praktische Erstjahresprüfung. Da auf meiner aktuellen Station (Kinderintensiv) nur ein Patient wirklich in Frage kommt für meine Prüfung mache ich mir schon mal ein paar Gedanken zur Pflegeplanung um da am Mittwoch entspannter ran gehen zu können. Und selbst wenn er es nicht wird ist es eine gute Übung :-)

Ich wäre für Tipps, Anregungen oder Verbesserungen sehr dankbar.


Also, es geht um V.

V. ist am 11.02.18 in der 26+0 SSW per Sectio geboren, er war dystroph.
- milde Bronchiopulmonale Dysplasie
- Apnoe-Bradykardie-Syndom
- Anämie
- Leistenhernie li
- ROP Grad 1
- Transienter 17-OH-Erhöhung
- Z.n. CMV Infektion mit Cholestase und Hepatospelnomegalie
- Z.n. SIRS mit Katecholaminplichtiger Kreislaufinsuffizienz
- Z.n. ANS 1.-2. Grades
- Z.n. Hyberbili
- Z.n. Ileum- und Zökum-Teilsektion mit AP Anlage bei Dünndarm-Volvolus 360° 03/2018 in domo
- Kurzdarmsyndrom

Der AP wurde Anfang Juni zurück verlegt und er bekommt sein Essen vollständig Oral, de Medikamente per Nasenmagensonde, da er die sonst erbricht.

Erbrechen ist allgemein ein großes Problem bei ihm, er trinkt locker 60-70ml H0-VLB, erbricht dann aber stark so das kaum was drin bleibt.

Die Eltern sind kaum da und er kommt aus einem schwierigen Umfeld. Ein ambulanter Pflegedienst ist bereits beauftragt.

Seine VP sind stabil bis auf einige Tachykardien wenn wir mal nicht schnell genug mit der Flasche kommen oder ihn wickeln.

Sein Gesäß ist stellenweise stark gerötet und zum Teil auch offen, das ist aber rückläufig.

Aufgrund der CMV ist er Platzisoliert und hat Handschuh- und Kittelpflege.


Pflegeplanung

Problem 1: Häufiges Erbrechen nach Nahrungsaufnahme
Ziel: Ernährung ist gewährleistet
Ressource: V. meldet sich zu den Mahlzeiten und trinkt gut an der Flasche.
Maßnahme: Nicht mehr als 40ml Nahrung geben, gut bäuern lassen.

Problem 2: Gesäß ist wund mit teilweise offenen Stellen
Ziel: Die Haut ist intakt
Maßnahme: Regelmäßiges Wickeln, mit Zinkpaste versorgen.

Problem 3: V. benötigt altersgemäß Ansprache und Beschäftigung
Ziel: Bedürfnis nach Beschäftigung ist befriedigt
Ressource: V. ist wach und aufmerksam.
Maßnahme: ?? hier bin ich nach wie vor überfragt. Er ist ja auch noch isoliert, das macht es nicht gerade leichter.

Mehr fällt mir aktuellnicht ein aber ich bezweifle das das reicht :/

Vielen Dank schon mal :-)

Liebe Grüße!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!