Freie Tage

Gurl

Newbie
Mitglied seit
29.12.2019
Beiträge
1
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Ambulante pflege
Funktion
Schülerin
Guten Tag,

ich habe momentan einen Außeneinsatz im ambulanten Pflegedienst, meine Frage ist ich habe an Weihnachten gearbeitet weiß aber nicht ob ich den Tag als Ausgleich zurück bekommen habe im Dienstplan. Wie kann ich dies herausfinden? Bevor ich Nachfrage und mir dann dumm vorkomme weil ich gefragt habe.
Ich habe auch in einem Einsatz von 5 Wochen nur 10 Tage frei (eigentlich nur 8, habe Dienste tauschen können), ich frage mich ob dies ausreicht oder ob das nicht ein bisschen wenig ist.

Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.

liebe Grüße
 

Sosylos

Stammgast
Mitglied seit
09.02.2010
Beiträge
353
2 freie Tage pro Woche sind doch normal. Was erwartest du? Und je nach Dienstplan wären auch die 8 Tage ok gewesen.
 

Leander

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.03.2018
Beiträge
193
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Pain-Nurse
Wieviele Stunden im Monat musst du arbeiten?
156h Monate gibt es nur noch selten, je nach Dienstplangestaltung.
171h bzw. 176h Monate kommen häufiger vor.

Abhängig von täglicher Arbeitszeit.
Bei 7,7h/Tag hast du eine 5-Tage-Woche, bei 7,25h/Tag entsprechend mehr.
 

ludmilla

Poweruser
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
1.368
2 freie Tage pro Woche sind doch normal. Was erwartest du? Und je nach Dienstplan wären auch die 8 Tage ok gewesen.
2 Tage pro Woche sind normal bei einer 5 Tage Woche. Die hat sie aber vielleicht gar nicht! Sie erwartet, dass ihre Stunden und Arbeitszeiten korrekt berechnet werden und sie hat ein Auge darauf. Das ist normal und verantwortungsbewusst! Soll sie sich ausnutzen lassen. Das gaben Generationen von Pflegekräften getan...

@Gurl
Um das zu berechnen müsste man erstens wissen, von wann bis wann dein Einsatz ging? Zweitens, ob du eine 5, 5,5 oder 6 Tage Woche hast und wieviel Stunden du pro Woche arbeiten musst. Drittens sind Heiligabend und Silvester laut Tarifvertrag Arbeitstage oder freie Tage!
Erst wenn du das alles weißt, kannst du mit rechnen anfangen. Dann nimmst du die Wochenarbeitszeit, teilst sie durch die Arbeitstage pro Woche um die Arbeitszeit für einen Arbeitstag zu ermitteln. Das ist der erste Schritt! Und dann müsstest du die Arbeitstage für diesen Zeitraum zählen.

Beispiel: Lt meinem Tarifvertrag ist Heiligabend und Silvester ein arbeitsfreier Tag! Ich habe eine 5 Tage-Woche mit 38,5 Stunden (d.h. 7,7h pro Tag) und Samstag/Sonntag sind auch frei! In den Zeitraum vom 23.12.2019 bis 5.1.2020 fallen deshalb nur 5 Arbeitstage (23., 27. und 30.12.2019 sowie der 2.und 3.Januar) Die anderen sind tarifvertraglich frei oder gesetzliche Feiertage. Stundenmäßig sind also bei 7,7h pro Tag für diese 2 Wochen nur 38,5 h zu arbeiten. Alles was mehr gearbeitet wurde, musst ich wann anders zusätzlich frei bekommen.
Frag nach wie das bei dir gerechnet wird, in der Schule oder bei deinem Arbeitgeber. Das ist keine dumme Frage und eine korrekte Berechnung deiner Arbeitszeit steht dir zu!
 

Kalimera

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2010
Beiträge
737
Beruf
Pflege
Gehen wir mal davon aus, dass es genau 5 Wochen waren.
Jetzt brauchst Du, um zu rechnen, Deine wöchentliche Arbeitszeit und Deine Tagewoche (6, 5,5 oder 5 Tage sind üblich).
Dann musst Du noch wissen wie der Heilige Abend und Silvester mit der Arbeitszeit gewertet werden. (gelten als frei, 1/2 Tag gilt als frei...)
Alle Angaben beziehen sich auf Deinen Ausbildungsbetrieb, unabhängig davon wie es in dem amb. Dienst geregelt ist.
Dann kannst Du das Rechnen anfangen.
Wöchentliche Arbeitszeit x 5 Wochen = zu erbringende Arbeitszeit (ohne Berechnung der Feiertage) = A
Wöchentliche Arbeitszeit dividiert durch die Tagewoche = Arbeitszeit pro Tag (um die Stunden der Feiertage abziehen zu können) =B
Jetzt brauchst Du noch die Berechnung der Stunden an Silvester/Heiligabend =C
Zum Schluss brauchst Du die Anzahl der im Pflegedienst erbrachten Stunden = D

Jetzt die Rechnung:
A minus B (pro Feiertag jeweils minus B)
minus C ( Stundenzahl Heilgabend und/oder Silvester)
Das ergibt E ( die zu erbringenden Stunden in diesen 5 Wochen).
Anschließend E minus D.
Bei einem Ergebnis von O ist Dein Stundenkonto ausgeglichen, bei einem Plus-Ergebnis hast Du Mehrarbeitsstunden, und bei einem Minus-Ergebnis zu wenige Stunden erbracht.


Man möge mich korrigieren bei einem Denkfehler.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!