Freie Plätze - Neubeginn mit 41 - Nordhessen

rosai_rose

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
2
Hallo, ich habe erst einmal gestöbert, ob ich etwas finde was meine Frage beantworten würde.
Habe aber nichts konkretes gefunden.
Ich habe 5 (1980 - 1983) Semester Krankenschwester studiert. Ich muss für die, die nicht aus der ehemaligen DDR stammen sagen, das es bei uns ein Medizinstudium an einer Fachschule war. Nach 5 Semestern habe ich meinen ersten Sohn geboren und wegen der Dienstplänem/Dienstzeiten und fehlender Oma und Opa (haben selbst voll gearbeitet) musste ich alles abbrechen. Das hängt mir noch heute nach, war ich doch aus ganzer Überzeugung und mit vollem Herzen (Krankenschwester).
Als mein Sohn 4 Monate war, verlief mein Lebensweg in ganz anderer beruflicher Richtung (EDV), aber eben geregelter von der Arbeitszeit her. Kurzum "familienfreundliche Gestaltung". Ich hoffe ich werde nicht gar so ausschweifend, jedoch glaube ich das es wichtig ist um eventuelle Fragen vorzubeugen. 1990 Umzug in das alte Bundesland. Von 1993-1996 Altenpflegehelferin im Pflegeheim. Habe aus persönlichen Gründen (Exmann) gekündigt. Dann habe ich bis 2000 auf dem Finanzamt gearbeitet. Bin nun das zweite mal verheiratet. 3 Kinder aus der ersten Ehe und 1 Kind aus der zweiten Ehe. Ich bin nun an einem Punkt angelangt, wo meine Sehnsucht mich einholt als Krankenschwester zu arbeiten. Im Hinterstübchen war diese Sehnsucht ja immer präsent, nun aber....
Ich möchte eine komplette Ausbildung machen, auch wenn es mir so vorkommt, als hätte ich erst gestern im Krankenhaus gearbeitet und meine Erfahrungen und mein Wissen noch so präsent sind.
Ich glaube auch nicht, das mir irgend eine Zeit angerechnet wird, oder weiss jemand etwas anderes.
Wie ist das mit der Bewerbung, schickt man die an eine Krankenpflegeschule oder an ein Krankenhaus?
Vielleicht ist hier jemand aus der Nähe Nordhessens (Eschwege oder Witzenhausen) der weiss das es für dieses Jahr eventuell noch einen freien Platz gibt, weil es ja immer wieder mal jemanden gibt der aus verschiedensten Gründen absagt.
 

margarethe

Junior-Mitglied
Mitglied seit
30.05.2004
Beiträge
69
hallo!

hey rosai_rose!
deine zeit,die du bis jetzt gearbeitet hast, kann dir auf die ausbildung nicht
angerechnet werden,aber ich denke dadurch dass du schon die ein oder andere
erfahrung gemacht hast,stehen die chancen auf einen platz nicht schlecht...
man muss sich direkt an der krankenpflegeschule bewerben,die sind dann
nem krankenhaus (oder mehreren) angeschlossen
wenn du für dieses jahr noch was finden würdest,wunderte mich das sehr ,denn
so wie ich das mitbekommen habe ist die nachfrage groß .ich habe schon ein jahr
vor ausbildungsbeginn gespräche gehabt.wenn du dich jetzt fix bewirbst kannst
du vielleicht noch was für april 0´6 reißen?
ich wünsche dir viel glück bei deinen bewerbungen...lg,margarethe
 
Zuletzt bearbeitet:

rosai_rose

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
2
Hallo Margarethe,
danke für Deine Antwort.
Ich bin "schrecklich" spontan, deswegen auch die Idee von mir, es könnte ja noch etwas frei sein. Realistisch gesehen, weiss ich ja das das eher unmöglich ist.
Ich werde morgen gleich Bewerbungsfotos machen und meine Bewerbung absenden. Wie ich erfahren habe, ist bei uns nur eine Einstellung ab September möglich. Dann hoffe ich mal das es für das nächste Jahr klappt. Bis dahin geniesse ich die Zeit mit meinem "Baby" (17 Monate).
LG
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!