Facharbeit MRSA in den Niederlanden

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
817
Hallo zusammen.

Ich schreibe eine Facharbeit in der Deutschland und die Niederlande bzgl. des Umgangs mit MRSA gegenübergestellt werden.

Ich möchte extrahieren was genau die Niederlande anders machen als wir und ob dies auch wirklich besser ist. Bezogen auf die Prävention, Bekämpfung aber auch wie die Zusammenarbeit mit den anderen Berufsgruppen wie Ärzten, Reinigungskräften, Physiotherapeuten etc. ist.

Ich konnte auf deutschen Seiten, in Büchern und Arbeiten schon recht viel finden. Aber ich habe keine Originale Standarts aus den Niederlanden selber auf die ich mich beziehen kann.

Ich habs schon versucht mit Google Übersetzer die Schlagworte in Niederländisch einzugeben. Aber dann kann ich die Arbeiten weder lesen noch bewerten.

Hat jemand Ideen wie ich das anstellen kann?
Bzw. belastbare Arbeiten, Standarts oder Buchempfehlungen?

Vielen Dank
InetNinja
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
817
Danke dir.

Die MRSA Net Seite hatte ich auch gefunden. Ich hab gar nicht realisiert das sie aus den Niederlanden stammt.:schraube:
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
540
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
ARD - Mediathek
Kampf den Keimen - Krankenhaushygiene in den Niederlanden
Odysso - Wissen im SWR / 07.05.2015
Professor Alexander Friedrich (Deutscher) - UMCG - Uniklinikum Groningen
 
  • Like
Reaktionen: InetNinja

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
817
Ich brauche leider Zitierfähige Quellen. Demnach auch Originaltexte aus den Niederlanden.
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
540
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Das ist mir klar.
Vielleicht kannst Du ja Kontakt aufnehmen, mit dem Professor Alexander Friedrich (Leiter der Mikrobiologie).

Das habe ich gerade auf Google eingegeben: professor alexander friedrich groningen
Zeile 6
PDF Datei 42 Seiten
Rubrik: Krankenhaushygiene in den Niederlanden und Deutschland - AWMF
 
  • Like
Reaktionen: InetNinja

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
817
Danke. Ich hatte auch überlegt in Krankenhäusern anzurufen in der Hoffnung das dort einer deutsch spricht. Ich denke das könnte in Grenznahen Krankenhäusern sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
2.976
Ort
heute hier, morgen dort!
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Grundsätzlich zum Aufbau Deiner Arbeit; die Niederländeer setzen schon früher bei der Prävention an, nicht erst bei der Bekämpfung. Antibiotika dürfen nur von ausgewiesenen Infektiologen verschrieben werden, daher ist die Prävalenz in NL auch deutlich niedriger als in D (unter 1% gegenüber >20% in D)!
In den NL arbeiten viele deutschsprachige, versuchs mit anrufen....
 
  • Like
Reaktionen: InetNinja

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
924
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-Verdachtsstation
  • Like
Reaktionen: InetNinja

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!