Facharbeit Meningokokkensepsis

Neli

Newbie
Registriert
24.08.2005
Beiträge
24
Alter
46
Ort
Baden-Württemberg
Beruf
Fachkinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neo/Päd Intensiv
Funktion
Praxisanleiterin
Hallo Ihr Lieben,

seit letztem Jahr November kämpfe ich mich durch die Weiterbildung zur Fachkinderkrankenschwester im Bereich Intensivpflege.
Ich komme langsam aber sicher meiner Facharbeit entgegen und möchte gern zum Theme Meningokokkensepsis schreiben.
Eigene Erfahrung konnte ich vor wenigen Monaten sammeln auch wenn wir leider den Kampf verloren haben.
Ich bin nun auf der Suche nach Informationen zu diesem Thema, vielleicht kennt jemand von Euch nützliche Websites??? Eigene Erfahrunsberichte?

Liebe Grüße

Neli
 
Hallo Neli,

Erfahrungsberichte hätte ich einige, aber leider nicht bei Kindern.
Gute Informationen über Meningo's bekommst du beim RKI, oder auch bei der WHO.

Sonnige Grüsse
Narde
 
Hallo Narde,

vielen Dank für den Hinweis. Schwanke noch sehr mit dem Thema, vielleicht gehe ich auch über zum Guillaine-Barré-Syndrom. Ich habe keine Ahnung.

Sonnige Gruesse zurück
Neli
 
Es gibt auch eine menge presseberichte über infektionen im netz. dort stehen auch interessante statistiken und namen an die du dich direkt wenden kanst.

naja halt so ideen. oder vieleicht kriegst ein termin bei einen infekt.prof für ein interview. auch mal interessant.

herion
 
Hallo Neli,
in der letzten Ausgabe der Kinderkrankenschwester (8/06) ist ein Artikel darüber.
Gruß Anna
 
hallo Neli,
hab jetzt erst gesehen, dass dein Beitrag schon älter ist und weiss nicht wie aktuell dieses Thema noch für dich ist.

Meine Tochter erkrankte im Alter von 19 Monaten (2005) an M.sepsis+ M.meningitis, SerotypC. Sie wär beinahe an Herzversagen gestorben hat aber, wir wissen nicht wie, die Kurve gekriegt. Sie war danach halbseitig gelähmt. Das hat sich durch intensive Krankengymnastik zum Glück schnell gebessert und mittlerweile merkt man ihr nichts mehr an. Leider hat sie eine Hüftkopfnekrose im linken Bein erlitten und die Epiphysenfuge des linken Oberschenkels ist verschlossen. Das wurde aber erst fast 2 Jahre danach erst entdeckt. Der Schenkelhals ist auch verkürzt. Meine Tochter benötigt also wahrscheinlich aber erst im nächsten Jahr eine Beinverlängerungsoperation.

Wir haben eine Initiative gegründet um anderen betroffenen Kindern zu helfen und veranstalten jährlich ein Event für Motorradfahrer mit Tour und Live-Musik und sammeln Spenden.

Vielleicht kennst du Menschen die betroffen sind und Unterstützung benötigen, dann wär es nett wenn du mich das wissen lässt. Mehr über mich und meine Freunde auf initiative-kelly.tk. Da kann man alles lesen was wir gemacht haben.

Ich danke dir für dein Interesse
Gruss mutnaz genannt Elfe
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Grüße,
ehm, ich denke es geht um Meningitis?

Da kann ich gut mitreden, hatte selber eine. Wenn das Thema noch aktuell ist dann schreib mir eine PM :-)

Gruß Eperion
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!