Facharbeit: Anleitungskarten für Schüler

LilliPA

Newbie
Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
2
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation, Anästhesie
Funktion
PA
Hallo ihr lieben Kollegen.;)

Ich sitze gerade an meiner Facharbeit (FWB: Intensiv- und Anästhesie) und bin etwas ratlos.
Da ich auch schon Praxisanleiterin bin und mir eine gute Anleitung der Schüler am Herzen liegt, möchte ich beides vereinen und meine Facharbeit diesbezüglich ausrichten.

Nun habe ich vor Anleitungskarten zu erstellen, unter anderem als kleine Orientierungshilfe für die Lernende (meiner Erfahrung nach, können sich die Meisten unter der Intensivpflege nicht viel vorstellen und sind schnell überfordert), aber auch für Kollegen, die somit ihre Anleitung (hoffentlich) besser planen können.

Viel dazu hab ich leider im Netz nicht finden können. Mein Problem gerade ist die Gestaltung der Karten- wie detailliert ich die einzelnen Themen ausarbeiten soll, was alles draufkommen soll, …. (steckt alles noch in den Kinderschuhen ):rolleyes:

Ich wollte Euch generell erstmal Fragen, wie die Idee ankommt- Fändet ihr es nützlich im Alltag? Und hat jmd. vielleicht schon Erfahrungen damit, oder ähnlichen Methoden machen dürfen?

Vorab schonmal vielen Dank. Ich freu mich sehr auf Eure Antworten und eventuelle Orientierungshilfen für mich. :p

Liebe Grüße und ein stressfreien Samstag
Lilli
 

Bumblebee2

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.07.2014
Beiträge
158
Beruf
GuK, Studentin Berufspädagogik
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Was sollen denn Themen für die Anleitungskarten sein? So etwas wie Mundpflege bei intubierten Patienten? Oder habe ich das falsch verstanden?

Und welche Kompetenzen des Schülers sollen damit gefördert werden?
 

Neuromaus

Poweruser
Mitglied seit
23.12.2018
Beiträge
602
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Wenn es bei den Anleitungskarten um die Anleitung konkreter Tätigkeiten geht (wie z.B. Infusionen richten, Medikamtente richten o.ä.) finde ich die Idee eigentlich ganz gut. Ersetzt natürlich nicht die Anleitung durch eine examinierte Kraft/Praxisanleiter, aber zum Nachschauen finde ich sowas gut. Schwierig stelle ich es mir aber vor, wenn es um Dinge geht, wo man nicht einen konkreten Arbeitsablauf nach einem Schema durchziehen kann. Bei Krankenbeobachtung, Einschätzung von VZ etc. wüsste ich jetzt nicht, wie ich das auf Lernkarten/Anleitungskarten packen sollte. Das kann man ja nicht standardisieren, das ist ja individuell für jeden Patienten.
Aber prinzipiell gute Idee.
 

LilliPA

Newbie
Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
2
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation, Anästhesie
Funktion
PA
Vielen Dank erstmal für die Antwort =)
Ne ich hab es mir ganz anders vorgestellt.

Auf den Karten möchte ich nur Themengebiete stehen haben, welche auf Normalstation nicht behandelt werden, wie spezielle Pflege bei intubierten Patienten, Handeln in Notfallsituationen, Monitoring, ….
Sie sollen dazu dienen, den Lernenden eine Richtlinie zu geben- welche Dinge sie bei uns sehen könnten. Kollegen, die die Schüler mal dabei haben, wüssten anhand den verbliebenen Kärtchen welche Themengebiete schon behandelt worden sind, welche Bereiche noch besprochen werden könnten und so können sie sich auch die passenden Patienten zusammen aussuchen um Dopplungen zu vermeiden.
Sprich, es soll auch Nicht- PAs eine kleine Richtlinie geben ihre Anleitung effektiv gestalten zu können (ich habe oft das Gefühl, einige wissen nicht was sie mit dem Schüler anfangen sollen).

Die Karten sollen eine Anleitung nicht ersetzen und auch keine standardähnliche Leitlinie sein.

In meiner jetzigen Vorstellung, steht vorne das Thema (z.B. Handeln in Notfallsituationen) und hinten, was zu dem Thema abgearbeitet werden sollte/könnte (Notfallwagen und -tasche zeigen/ erklären lassen). Zudem hätten sie noch Platz sich Dinge zu notieren (möchte ihnen ja nicht alles aufs Brot schmieren :p ).
 

Neuromaus

Poweruser
Mitglied seit
23.12.2018
Beiträge
602
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Ach so, dann hab ich das ganz falsch verstanden. Ich dachte, auf den Karten sollen die Schüler Dinge nachlesen, aber eigentlich meintest du, dass die Anleiter nachlesen können, richtig?
Die Kollegen sollen eine Art "Anleitung zur Anleitung" erhalten, wo sie nachschauen können, welche Dinge die Schüler zu einem Thema gezeigt und erklärt bekommen sollen?
Das finde ich super!
Außerdem ist es gleichzeitig ein Lernzielkatalog für Schüler. Ich fand es in der Ausbildung nämlich immer sehr schwierig, Lernziele zu formulieren für einen Bereich, den ich nicht kenne. Wie soll ich denn festlegen, was ich auf einer Station lernen will, wenn ich gar nicht weiß, was man dort lernen kann? Das heißt, anhand deiner Karten könnten sich Schüler durchlesen, welche Themen auf eurer Station relevant sind und welche Tätigkeiten man kennenlernen kann und sich dann daran orientieren, um Lernziele zu benennen. Hört sich sehr gut an!:up:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!