Brauche eure Tipps!

Angel 9

Newbie
Mitglied seit
05.09.2004
Beiträge
5
Alter
37
Standort
Lippstadt
Beruf
Azubi Krankenschwester
Hallo ihr Lieben!


Ich hab folgendes Problem:
Meine Oma hat zur Zeit, ich hoffe nur wetter bedingt, nen ganz schönes Tief. :(
Sie sitzt nur noch jeden Tag , wenns abends dunkel wird im Wohnzimmer und schaut aus dem Fenster; hat zu nix wirklich Lust, bleibt auch schon mal den ganzen Tag im Bett und sagt, es gehe ihr nich so gut.
Im Januar is mein Opa gestorben und er hätte jetzt Geburtstag gehabt, sicher fördert das auch diese Tief. :cry:

Nun hat mich meine Ma gefragt, was wir meiner Oma geben könnten, das die Stimmung ein bißchen hebt. Versteht mich nich falsch, das -->:freakjoint:meinte sie sicherlich nich.:wink1:

Aber da, ich ja erst frisch examiniert bin, und nich so die Erfahrung habe, wende ich mich hiermit an euch!:mrgreen:

Habt ihr irgendwelche Tipps, was die Stimmung aufhellt, aber nich verschreibungpflichtig is,??? Also irgendwelche Kräuter oder sowas?!



Danke schonmal im Vorraus!


 

Rasmus

Senior-Mitglied
Mitglied seit
10.04.2004
Beiträge
140
Standort
nahe Berlin
Angel,

Gerade die dunkle Jahreszeit schlägt manchen Leuten auf's Gemüt,das ist ein weit verbreitetes Phänomen.Da werden selbst die sonst so aktiven,rüstigen Leutchen mit einem Mal richtig passiv.
Im Fall Deiner Oma kommt erschwerend der Geburtstag des inzw.verstorbenen Ehemannes hinzu.Das kann die Frau durchaus in die Knie zwingen.
Ich setz mal voraus,daß die Frau über den Sommer noch altersentsprechend mobil war.
Dann sollte man nicht gleich zu Medikamenten greifen,um die Stimmung wieder zu heben.
Akzeptiere die Stimmung Deiner Oma,versetz Dich in ihre Lage.Gestatte ihr,auch mal einen ganzen Tag im Bett zu bleiben.Sprich mit ihr,laß sie nicht alleine mit der trüben Stimmung.Zuwendung hilft schon viel! Ab u.zu Schokolade,auch ein Tip.

Natürlich steht es der Familie frei,jederzeit einen Arzt hinzuzuziehen,wenn sie das Gefühl hat,Oma steckt in einer ernsten,längeren Krise.

Greetings,Rasmus
 

Svenja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
67
Deine Oma Braucht Profess: Hilfe!!!!!!!!!

HI du,

wenn ältere Menschen ihren Lebenspartner verlieren mit dem sie teilweise das halbe Leben verbracht haben kann aus einer "natürlichen Trauer" sich schnell eine handfeste Depression entwickeln (die dann dringend einer Therapie bedarf). In den schlimmsten Fällen endet solch eine Depression sogar im Suizid.
So wie du die Situation deiner Oma geschildert hast klingt es ganz nach einer handfesten Depression die einer professionellen Hilfe bedarf!!!!!!!!!!

Hausmittelchen und Mediempfehlung kannst du hier im Forum nicht erwarten.
Natürlich ist eine Depression auch mit Medikamenten behandelbar. Aber das ist nur der eine Teil der Therapie.
Aber zuerst sollte die Diagnose "Depression" von einem Facharzt (Psychiater am best. jemand der sich auf gerontopsych. spezialisiert hat) gestellt werden, der dann zusammen mit deiner Oma eine Therapie festlegt.

Aber mit Pillchen ist es noch nicht getan.....


WAS DU UND DEINE FAMILIE TUN KÖNNT:
(Und das ist tausendmal besser als jedes Pillchen oder Pulverchen...)

- sprecht eure Oma an, sagt ihr dass ihr euch Sorgen macht
- frag sie nach ihrem befinden, nach ihrer Stimmung
- sprecht sie auch auf Suizid an, ob sie schon mal mit dem Gedanken gespielt hat
- wenn ihr wikrlich den Eindruck habt dass der Zustand eurer Oma sich verschlechtert legt ihr Nahe professionelle Hilfe aufzusuchen (bei vielen älteren Menschen herrscht noch das Vorurteil dass Verrückte zum Psychiater gehen)
- versucht ihr das gefühl zu geben das sie nicht allein ist
- macht ihr klar dass sie trauern darf...aber dass sie nicht darunter "leiden" muß und dass es Hilfe gibt

Hoffe ich habe dir ein wenig weitergeholfen,

Svenja
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!