Ausbildungswechsel von der 3-jährigen zur 1-jährigen, brauche eure Hilfe!

Bensillys

Newbie
Registriert
07.06.2011
Beiträge
1
Hallo zusammen,

habe mich heute neu angemeldet und hoffe das ihr mir helfen könnt.

Ich mache zur Zeit eine Lehre zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
Beginn 1.09.2010.
Aus familären Gründen kann ich leider die 3 jährige nicht bis zum Ende abschließen, was ich sehr sehr Schade finde :-( und ich es noch trauriger finden würde, wenn ich dann nicht zumindest die 1 jährige absolviere.
Im Internet habe ich mir bereits Stellen zur Krankenpflegehelferin herausgesucht, jedoch wüsste ich nicht wie ich solch einen Ausbildungswechsel in einer Bewerbung formulieren soll.
Ist hier vielleicht jemand der auch solch einen Wechsel hatte, oder jemanden kennt???

Danke im vorraus für eure Hilfe.

Lieben Gruß Bensillys
 
Registriert
25.02.2011
Beiträge
14
Ort
City
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Funktion
lernen
hm ich kenn mich zwar nicht so aus mit Bewerbungen, aber ich würds mal mit der Wahrheit versuchen, wie z.B. Da es mir aus familiären Gründen derzeit nicht möglich ist meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu beenden, aber ich dennoch gerne im Pflegebereich tätig sein möchte, bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen für eine Ausbildung als...
Ps: Ist natürlich nur ein spontaner Vorschlag, wie gesagt hab leider selber keine Ahnung, hoffe dass es dir trotzdem ein wenig hilft.
Alles gute und LG :-)
 

HellBunny

Stammgast
Registriert
11.05.2011
Beiträge
205
Akt. Einsatzbereich
Funktion.
Hallo Bensillys,

ich empfehle dir dringend das erste Schuljahr der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung zu Ende zu machen und das Examen in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe im Rahmen einer Schulfremdenprüfung zu machen. Wenn du dazu weitere Informationen brauchst - PN an mich! :besserwisser:

Liebe Grüße
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.400
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
das kann man so pauschal nicht empfehlen, da die KPH hinsichtlich Inhalt und Umfang der Ausbildung landesspezifisch geregelt ist und die zuständige Behörde bestimmt, welche theoretischen und praktischen Dinge behandelt werden müssen.

Mein Tipp: sprich mit Deiner Schule und las Dich beraten. Am einfachsten ist es immer, wenn an der eigenen Schule auch die KPH angeboten wird...
 

Bina26

Senior-Mitglied
Registriert
14.12.2010
Beiträge
141
Ort
Berlin
Beruf
exam. GuKP
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
Funktion
Pflegekraft
Kann man sich dieses Jahr nicht anrechnen lassen, was du bereits in deiner Ausbildung geleistet hast, sodass du vllt nur noch ein halbes Jahr oder so machen müsstest?? Weil sonst müsstest du wieder bei 0 anfangen, und ist halt die Frage, ob sich so ein Aufwand wg einem (!!) Jahr lohnen würde.

Ich würde dir aber auch empfehlen, mit deiner Schule zu sprechen. Die wissen am besten Bescheid, wie du das ganze machen sollst, und welche Möglichkeiten es da gibt.
Alles Gute!!
 

Mausie

Stammgast
Registriert
15.11.2010
Beiträge
248
Ort
Potsdam
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
Nur mal so aus Interesse (bitte nicht als Vorwurf verstehen ;) ): Warum kannst du die Ausbildung nicht zu Ende machen? Ich denke doch nicht, dass es einen wichtigeren Grund geben kann (auch familiär). Notfalls vielleicht erstmal für zwei Wochen beurlauben lassen oder so. Ich rate dir dringend, das sehr gut vier- und fünffach zu durchdenken, bevor du eine Entscheidung triffst.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!