BITTE HILFE - KÜNDIGUNG

Sash

Junior-Mitglied
Registriert
24.07.2009
Beiträge
87
Alter
36
Ort
Baden-Baden
Beruf
Gesundheits & Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Liebe Forenmitglieder,

Letztes Jahr am 07.09.21 gab es bei mir eine Änderung im Vertrag weil ich die Aufgabe der Stationsleitung übernommen habe. Habe für diese Änderung ein extra Blatt, zusätzlich zu meinem bestehenden Vertrag erhalten.

Nun möchte ich, weil mir das alles viel zu viel wird und über den Kopf wächst, das Amt der Stationsleitung niederlegen.

Die Frage ist; schreibe ich dafür eine Teilkündigung für diese zusätzliche Tätigkeit um danach wieder als normaler Pfleger weiter arbeiten zu können oder wie läuft das? Gibt es da auch eine Kündigungsfrist?

Habe schon das ganze Internet nach Informationen dazu abgesucht, bin leider nicht fündig geworden.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

LG
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Soweit ich weiß, braucht‘s dafür keine Kündigung; es reicht, der PDL mitzuteilen, daß Du das Amt niederlegen willst.
 

Sash

Junior-Mitglied
Registriert
24.07.2009
Beiträge
87
Alter
36
Ort
Baden-Baden
Beruf
Gesundheits & Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Soweit ich weiß, braucht‘s dafür keine Kündigung; es reicht, der PDL mitzuteilen, daß Du das Amt niederlegen willst.
Ich bin quasi PDL + SL muss das bei der Geschäftsführung machen.
 

alesig

Poweruser
Registriert
01.08.2004
Beiträge
698
Ort
Bayernland
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Bin kein gelernter PDL
Ohne vernünftige Aus- bzw. Fortbildung als PDL zu arbeiten, finde ich ziemlich sportlich. In den Lehrgängen zur Stationsleitung lernt man so Sachen, wie Kündigungsfristen.
Fristen stehen oft in den Arbeitsverträgen oder sind tarifabhängig.
Wenn du so gar keine Ahnung hast, dann schreib in deine Kündigung, zum nächst möglichen Zeitpunkt, mit einem realistischen Terminvorschlag, 3 Monate geben dem Arbeitgeber Zeit für Ersatz zu sorgen.
Habt ihr einen Betriebsrat ? Die helfen sicher weiter.
Ungefragt noch einen Rat zum Schluß. Wer ohne fundiertes Wissen einen Posten annimmt, der ist schnell überfordert . Das hilft dann weder einem selber, noch den Kollegen. Sich ohne Ausbildung /Fortbildung in eine Führungsposition zu stürzen halte ich für ganz schön blauäugig.
 
  • Like
Reaktionen: diddipsy

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.741
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Kann mich Alesig nur anschließen, so einen Posten anzunehmen ohne Ahnung schon sportlich.

Nun gut, keine Kündigung. Rede mit deinem nächsten Vorgesetzten und dann wenn schriftlich erforderlich,
natürlich keine Kündigung
Bitte um Entbindung von deinen Leitungsaufgaben zuerst mündlich, dann schriftlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum - ja 3 Monate halte ich für ok.

Weiß dein nächster Vorgesetzter von deiner Überforderung?
 

aquarius2

Poweruser
Registriert
15.09.2006
Beiträge
1.174
Ort
München
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Gerätebeauftragte
Hat man dir keinen Stationsleitungskurs angeboten? So ohne diese Schulung Stelle ich mir das schwierig vor, dieser Aufgabe gewachsen zu sein?
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!