Bitte um Hilfe wegen Kündigung...

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Missmelli, 26.12.2011.

  1. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    ich bin neu hier und bräuchte Euren Rat...

    Ich bin seit 12 jahren im selben KH angestellt... Jetzt hab ich nach der Babypause wieder angefangen und ich kann das mit dem beiden Kindern nicht mehr vereinbaren... Habe nie eine Ruhepause, unter der Woche ist meinm Mann weg auf Montage und am WE bin ICH auf arbeit, die Beziehung leidet drunter, die Kinder, wir können nichts planen.. ich kann durch die Schichten eben fast nur die We arbeiten und das geht mit den 2 kleinen Kindern einfach nicht mehr.
    ich bin ein völliges Wrack grad und auch krank geschrieben grade, zudem wurde bei meinem kleinem Sohn vor 1 monat Epilepsie festgestellt und ich schaffe das nervlich grad nicht mehr , die Sorgen um ihn machen mich fertig und dann noch die ewigen WE zu arbeiten..
    Es geht nichts mehr...

    Wie komm ich da raus? Ich bin im BAT, das steht bei über 10 jahren kündigungsfrist 5 moante zum Quartalsende????
    DAs heisst ich müsste im Januar kündigen umd könnte dann erst im juni raus???
    DAs geht gar nicht mehr, ich will da JETZT raus, grad mit meinem Kleinen schaff ich das grade nicht...

    Wie ist das mit nem Auflösungsvertrag? Aber wenn sie das nicht zustimmt was mach ich dann?
    Was hat sie denn noich von mir wenn ich ewig krankgeschrieben wenn wenn ich es nicht mehr packe....

    Könnt ihr mir da helfen wie ich das am Besten anstelle? Reinfahren zur PDL und reden drüber? Mein Hauptgrund ist mein Kleiner dem es eben grad wieder nicht gut geht und ich die Arbeit nicht auch noch im Nacken haben will. Die kollegen zerreissen sich eh den MUnd weil ich öfter wegen ihm gefehlt hab, das alles zerrt an meinen Nerven und geht nicht mehr..

    bis wann könnte man theoretishc den Auflösungsvertrag machen wenn sie zustimmen sollte?

    danke..

    Melli
     
  2. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Sprich mit Deiner PDL- Du hast Recht: Niemand hat etwas davon, wenn Du ewig krankgeschrieben bleibst. Wenn für Dich klar ist, dass Du in Deiner jetzigen Lebenssituation den Arbeitsanforderungen nicht mehr gerecht werden kannst, dann sag ihr das auch so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Sinne des AG ist, wenn sie sich weigert, Deinem Anliegen nachzukommen. Die Konsequenz wäre ja dann, dass Du Dich weiter krankschreiben lässt und somit als Arbeitskraft auch nicht zur Verfügung stehen würdest. Wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute.
     
  3. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    TV-L - Kündigungsfristen

    BeschäftigungszeitKündigungsfrist weniger als 6 Monate2 Wochen zum Monatsende bis zu 1 Jahr 1 Monat zum Monatsende mehr als 1 Jahr 6 Wochen zum Quartalsende mindestens 5 Jahre3 Monate zum Quartalsende mindestens 8 Jahre4 Monate zum Quartalsende mindestens 10 Jahre5 Monate zum Quartalsende mindestens 12 Jahre6 Monate zum Quartalsende
    bzgl. Auflösungsvertrag:

    http://www.personalrat.uni-muenchen.de/download/aufloesungsvertrag.pdf

    Aber rede vorher mit deiner PDL oder Personalrat, ob es weniger drastische Lösungen gibt (unbez. Urlaub, Arbeitsbefreiung u.ä.)


    (
     
  4. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das heisst, ich hätte eine kÜndigungsfrist von 6 monaten? oh gott... never!!
    ich kann grad wircklich nicht mehr...
    Für mich ist das alles nicht leicht, ich mag meine Arbeit schon aber ich kann es mit meinen Kindern nicht vereinbaren grad, der Kleine ist erst 3 geworden und raubt mir alle Nerven grad mti den Krampfanfällen...
    Ich schaff es so einfach nicht auch noch zu arbeiten, hab da gefühl ich klapp zusammen...

    Wie stell ich das am Besten an, geh ich einfach zur PDL rein und sprech das so an?
    ich hatte ja schon mal nen Monat unbezahlten Urlaub genommen wegen Moritz, da gings ihm schon net gut und es war nicht so klar was er hatte.
    Und jetzt ging das so richtig los, komm mir halt blöd vor wenn ich jetzt schon wieder reinfahr und wieder mit meinen Problemchen antanze...

    Aber irgendwie muss ich da rauskommen.. habs mir eh grad verscherzt mit den Kollegen.. Hätte an Silvester dienst gehabt, bin aber krank geschrieben.. ICh bin sonst nicht so aber das mit dem Kleinen hat mich aus der bahn geworfen... :-(
     
  5. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Hi Missmelli,

    na ja nach Problemchen hört es sich ja wohl nicht an.
    Geh dringlich zu Deiner PDL und sprich es genau so an.
    Meinst Du nicht das es eine weniger drastische Lösung (wenigestens übergangsweise) gibt ?
     
  6. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fachidiot, ich glaube nicht... Selbst wenn ich nur "frei" gestellt werden würde weiss ich nicht wie es hinterher weiter gehen sollte..
    ICh hab auch das Betreuungsproblem am We durch die Arbeit meines Mannes, das ist schon immer ein kampf, grad der frühdienst... Wer ist schon früh ab halb sechs für meine Kinder da? seufz...

    Solang die Kinder noch so klein sind ist das schwierig für mich mit den Schichten... Auch mit den Spätschichten, mein Mann arbeitet selber abensd sehr lange und ich will die arme Oma, die selber voll arbeitet, nicht bis 22 uhr hier sitzen lassen müssen.. das ist alles schwer...

    Ich bräuchte was ganz anderes grad , andere ARbeitszeiten, aber die gibt es halt auf station nicht... :-(
    Am besten von 8-16 uhr...
    Aber wo findet man das in der Pflege....

    Dann die Kollegen die klar irgendwann stinkig sind wenn ich mal wieder wegen Moritz ausfalle oder gehen muss. Das vErständnis stösst eben irgendwann an die Grenzen und ich fühl mich in dem Klima nimmer wohl weil ich mich laufend unter Druck fühle.. daheim das kind mit Epilepsie das mich braucht, die stänige Sorge um ihn bei JEDEM telefonklingeln, dann der Druck der ARbeit Nacken, der Kollegen, das alles schaff ich eben grad nicht mehr, ich geh noch selber kaputt dran....
    Ich weiss mir grad nicht anders zu helfen...
     
  7. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Hi Missmelli,

    ich versteh ja Deinen Konflikt, aber vielleicht fällt Deiner PDL ja ne Alternative ein. Kündigen ist das letzte Mittel ...., aber wenn es nicht anders geht.
    Also mach zügig nen Termin.

    Alles Gute
     
  8. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weiss.. seufz.. Die ist nur grad im urlaub.. wird also erst im neuen Jahr gehen... Was wäre ich froh wenn das schon rum wäre.. Hab total Angst davor.. :-(
     
  9. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Ein Auflösungsvertrag hat natürlich auch finanzielle Folgen, z.B. eine Sperrfrist beim Arbeitslosengeld.
     
  10. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Jetzt mach dich nicht verrückt.

    Lass dich Krank schreiben.
    Lass dich Beraten ob du nicht in SU gehen kannst zur Betreuung eines Angehörigen, wenigsten für ein paar Wochen oder

    weiter SU zur Erziehung deiner Kinder, dann bist du das Problem mit der Kündigung vorerst los und kannst in Ruhe sehen wie sich alles Entwickelt und dann in 2-3-4-5 Jahren entscheiden was du tust.

    Sehe jetzt nicht, dass du UNBEDINGT kündigen müsstest oder Auflösungsvertrag?
    Da gibts noch andere Möglichkeiten.

    Viel Erfolg und Kraft.
     
  11. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Können die das mit dem SU auch ablehnen? Das wär natürlich eine bessere Lösung, trau mich das aber fast net fragen....

    Das ich bei dem Auflösungsvertrag eine Sperrfrist hab weiss ich. aber das ist im Momemt mein geringstes Problem.. ICh hab sowieso nicht vor mich beim Amt zu melden, würde mir dann nach ner Zeit selber wieder was anderes suchen...
     
  12. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Wieso hast Du Angst vor dem Gespräch mit der PDL? Was soll Dir denn passieren? Einen Tipp, wenn Deine Angst zu groß ist, nimmt Dir jemanden vom Betriebsrat oder der MAV (je nachdem was ihr habt) mit. Rede vorher mit dem jenigen, schildere Deinen Fall, damit er/sie bei dem Gespräch auch unterstützend da sein kann und vor allem, kann die das BR-Mitglied auch im Vorfeld schon Tipps gegen.

    Die PDL darf Dir nicht verbieten jemanden zum Gespräch mitzunehmen.
     
  13. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Suche dir einen 400 Euro Job als Aushilfe in der ambulanten Pflege, oder noch besser, du suchst dir privat ein bis 2 Patienten die du versorgen kannst. Da gibt es auch durchaus Fälle wo es eher nur um Begleitung und etwas Alltagsbewältigung geht, also keine festen Zeiten wegen Pflege usw.

    Auf 400 Euro Basis ist das legal und du verdienst immer noch ein wenig Geld.
     
  14. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Rede doch einfach mal mit deiner PDL, schilder die Situation. Ich glaube kaum das ein AG drauf pocht, das du bis zur letzten Sekunde in dem Vertrag bleibst. Denn wenn du nur krank geschrieben bist, hilft ihm das auch nicht. Vielleicht kann er dich bis zum Ende der Kündigungsfrist von der Arbeit unbezahlt freistellen, Resturlaub oder eben einen Auflösungsvertrag, unbezahlter Urlaub. Es gibt ja viele Möglichkeiten. Geh zur PDL. Nur solltest du bedenken, wenn du deine Arbeit kündigst oder es zu einem Aufhebungsvertrag kommt, bekommst du erstmal keine staatliche Unterstützung.
    Viel Glück!
     
  15. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weiss, die Angst davor ist blöd, das Schlimmste was mir passieren kann ist ja sie mich loswerden wollen und das will ich ja grad selber.. :-) Es ist halt schlimm für mich, an einigen Kollegen häng ich echt, mir wird viel fehlen.. Bin einfach nur froh wenn dieses Gespräch rum ist.. wenn sie die woche nur da wäre, aber ich muss warten bis nächste Woche... :-(
     
  16. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wenn du mit deinem AG und den Kollegen sonst gut zurecht kamst, steht ja nichts im Weg, wenn du dich dann irgendwann dort wieder bewirbst, wenn die Kinder größer sind zum Beispiel. Ich würde auch der PDL im Gespräch klar sagen, dass es nicht wegen der Arbeit an sich ist und das du immer sehr zufrieden warst usw. Nur das du eben aufhören musst wegen Kinder, deren Krankheit usw. Ich an deiner Stelle wäre einfach ehrlich. Denn so kannst du vielleicht irgendwann dort wieder anfangen. Ihr geht ja (hoffentlich) nicht im Streit auseinander.
     
  17. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich hoff auch das das GEspräch gut verläuft und es keinen Unfrieden gibt oder so......

    Ich werd am Montag einfach mal reinfahren, spontan und dann mal sehen was sich ergibt.... Hab so eine Angst, bin so froh wenn dsa rum ist...
     
  18. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @missmelli:
    würde sowas nicht spontan machen, sondern um einen Termin bitten.

    Du weißt nicht in welcher Situation du die PDL antriffst, völlig unvorbereitet kann sich nicht drauf einstellen, ist gerade mit was beschäftigt, hat u.U. ganz andere Probleme und dann kommst du auch noch.

    Sowas geht nicht selten schief.
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Worauf bist du krank geschrieben? Und warum nimmst du an, dass du bei der Überlastung innerhalb weniger Tage wieder gesund geschrieben wirst? Meine Erfahrung: eine völlige Erschöpfung geht net innerhalb weniger Tage weg. Krankschreibungen über Monate sind durchaus net ungewöhnlich.

    Was spricht also dagegen, die Monate bis zur Kündigung per AU zu überstehen? Das das Haus, das ev. net toll finden würde? Du kommst dem Haus schon entgegen, indem du in so einem Fall selbst kündigst.

    Elisabeth
     
  20. Missmelli

    Missmelli Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ja mein Mann meint auch ich soll mich erst mal weiterhin krank schreiben lassen... Das Problem ist, ich weiss gar net was ich sagen soll wenn ich dann dauernd auf Station anrufen muss das ihc jetzt weiter krank bin... Furchtbar ist das für mich.. Und wie soll ich das dann anstellen? Da müsste ich ja jetzt kündigen das ich praktisch im Juni erst draußen bin...
    Ich kann das von meimem GEwissen her echt schlecht verkraften grad... bin da eh immer so, für mich ist ne Krankschreibung ne mittlere Katastrophe weil ich immer denk jetzt reden alle schlecht über mich.. doof gell...

    Ich bin grad wegen Born out krank geschrieben.. iCh fühl mich auch körperlich schlecht, schon lange... Erschöpft, keine Kraft mehr, Magen Darm Geschichten, Tachykardien etc.... Es geht grad nichts mehr, schaff grad so den Alltag mit den Kids und schon allein das reicht mir schon. ZU allem Überfluss kam jetzt auch noch eine Schilddrüsenerkrankung dazu, als ob nicht schon genug auf mich einhauen würde...
    ich arbeite auf einer Inneren, gekoppelt mit Geriatrie und das heisst körperliches Buckeln ohne Ende, grad auf der Geriatrie.. ICh schaff das grad nicht mehr und will da auf alle Fälle raus...

    Ich bin eben nicht sicher wie ich es jetzt machen soll. Erst mal weiterhin krank schreiben oder Montag anrufen, Termin machen und Klartext reden... ICh hab keine Ahnung...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bitte Hilfe wegen Forum Datum
Bitte um Mithilfe Talk, Talk, Talk 01.06.2016
Bitte um Hilfe zu meiner Hausarbeit: Onlineumfrage zur Integrativen Validation Der Alltag in der Altenpflege 07.03.2015
Minusstunden trotz Krankmeldung? Weihnachten und Silvester, Hilfe bitte! Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 29.11.2014
Urlaub nach Kündigung, bitte um Hilfe Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 19.08.2014
Bitte um Hilfe bei meiner Studie! Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 15.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.