Unentschlossen nach der Ausbildung: bitte um Hilfe

Welche Bereiche würdet Ihr mir als ,,Frischling´´ empfehlen? Mit Begründung bitte

  • Intensivstation

    Stimmen: 0 0,0%
  • Anästhesie pflege im Op

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
  • Umfrage geschlossen .
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
2
Beruf
Azubi GKP
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Schüler
Hey Leute, ich habe ein für mich riesiges Problem. Habe 2020 mein Exam. Was für mich fest steht ist, dass ich nicht auf einer Peripherie arbeiten möchte. Ich habe lediglich einen Einsatz auf einer kleiner Intensivstation gehabt wir haben mehrere Häuser, war Interessant würde aber auch da eher eine Station haben wo ich Persönlich viel lernen muss und doch sehr anspruchsvoll wäre. Aber von der ZNA hab ich auch vieles Positives gehört, jedoch keinen Einsatz gehabt ist auch nicht vorgesehen aber kann es mir auch gut vorstellen, allein schon Patienten aufnehmen dem Arzt assistieren usw... Was ich aber auch noch im Kopfe habe ist, der Bereich Anästhesie auch total spannend, Pat auf die Narkose vorbereiten betreuen, evtl Aufwachraum usw.. Aber für was soll ich mich entscheiden:weissnix::(? Könnt ihr mir eventuell die Bereiche ZNA und Intensiv und Anästhesie mal genau Vergleichen? Ein muss für mich unbedingt eine Fachweiterbildung egal was für ein Funktionsdienst (Mein Haus bietet all das auch an, nur ich habe keine Ahnung wie ZNA o Anästhesie ist und nur wenig Intensiv) von den Noten her bin ich recht gut, schlechteste Note war bis jetzt eine 3.

Vielen lieben Dank an euch..
 

Sosylos

Poweruser
Mitglied seit
09.02.2010
Beiträge
407
Hospitiere in den Bereichen einfach mal. Versuche tin Probearbeiten zu organisieren und entscheide dann.
Was wir von den Bereichen denken ist uninteressant. Du musst mit dem Bereich klar kommen.
 
  • Like
Reaktionen: -Claudia- und renje

Leander

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2018
Beiträge
334
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Pain-Nurse
Erfahrung auf Peripherie sammeln, nach ein paar Jahren in den Funktionsdienst wechseln, auch wenn du nicht auf Normalstation möchtest, aber die Patientenbeobachtung lernst du am besten ohne Monitoring.
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
2.011
Ort
Aus'm Ländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Bauhof
Funktion
Seggl für alles
Bin direkt nach dem Examen auf IPS, habe ich nie bereut. Für mich war damals auch klar dass ich nie auf Normalstation gehen würde, never ever da hätte ich vorher was ganz anderes gemacht. Hospitiere, dann merkst du was dir liegt.
 
  • Like
Reaktionen: Heinz Rüdiger

ludmilla

Poweruser
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
1.589
Wie lange sollte das Probearbeiten denn sein? Bei 1-2 Tagen erlangt man keine wirkliche Einschätzung. Die Tage auf Intensiv sind total unterschiedlich, erwischt man den ein oder anderen Tag und kann davon letztlich nichts ableiten!
Ich bin der Meinung man sollte vorher auf ne Normalstation. Wenn eine gute mehrmonatige Einarbeitung gewährleistet ist (?) kann man es aber versuchen.
 
  • Like
Reaktionen: Pfleger_Phoniex
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
2
Beruf
Azubi GKP
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Schüler
@FLORA.BLEIBT und @ludmilla: Wie die Einarbeitung aussieht brauch ich ja nicht zu erwähnen oder? Nur auf ITS und ZNA gibt es ein Programm ein Jahr lang wo man auch die eigene Schule besucht um mit diesen Abteilungen vertraut zu machen. Aber denkt Ihr ich könnte meiner Direktorin einfach sagen, dass ich wenigstens auf der ZNA und OP mal Hospitieren möchte ohne das es so Arrogant wirkt? Habe davor etwas bange, nicht das die denken ,,wir sind doch hier nicht bei wünsch dir was?´´
 

Kalimera

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2010
Beiträge
744
Beruf
Pflege
Ich sehe da keine Arroganz. Du bist untentschlossen, interessiert an beide Bereichen, aber noch unentschlossen.
Was liegt da näher als sich beide Bereiche auch mal ansehen zu wollen. Genauso würde ich das der Direktorin beim Bewerbungsgespräch erzählen. Lernen wirst Du letzten Endes in allen Bereichen müssen, auch auf peripheren Stationen.
 
  • Like
Reaktionen: Pfleger_Phoniex
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
16
Akt. Einsatzbereich
ITS
Bei der derzeitigen Personalnot ist es überhaupt nicht unverschämt wenn du in mehreren Bereichen hospitieren möchtest. Sie werden froh sein wenn du überhaupt irgendwo anfängst.
Ich persönlich würde dir zu Anfang die Intensivstation empfehlen. Hab ich auch gemacht. Siehe Flora.Bleibt
 
  • Like
Reaktionen: FLORA.BLEIBT

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
2.011
Ort
Aus'm Ländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Bauhof
Funktion
Seggl für alles
Als Bsp.: Wir haben bei uns aktuell auf Intensiv 8 freie Stellen (=800%), glaubst du wirklich da würde dich einer schräg anschauen wenn du hospitieren willst?? Man ist über jeden froh der sich das freiwillig antun will. Also nur zu..
 
  • Wow
Reaktionen: Pfleger_Phoniex

malu68

Poweruser
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
823
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, Fachwirt f.amb. med. Versorgung
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Zitat unserer PDL: "Ich stell alles ein, was sich bewirbt"
 
  • Haha
Reaktionen: Pfleger_Phoniex

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
2.011
Ort
Aus'm Ländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Bauhof
Funktion
Seggl für alles
So ist die Realität.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!