Ausländer aus einem nicht-EU Staat: Viele Fragen zur Ausbildung

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.142
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Falls Dein Glaube ein Problem darstellen sollte: Es gibt auch Altenpflegeschulen und -heime, deren Träger nicht christlich sind und denen die Religion egal ist. Sowie kirchliche Arbeitgeber, die lediglich die Akzeptanz christlicher Werte o.ä. voraussetzen.
 

nassim89

Junior-Mitglied
Registriert
17.09.2015
Beiträge
35
Alter
33
Ort
München
Sehr schade. Denn die Vergütung bei Caristas ist sehr gut. Christliche Werte kann man auch als Atheist haben. Aber nunja.
 

fuzzym

Newbie
Registriert
08.06.2014
Beiträge
14
Hey,
ich bin aus Polen, bei meiner Ausbildung gibt es noch eine Frau aus Algerien (nicht in Deutschland geboren). Was muss ich dir sagen ist, dass es viele Worte zu lernen gibt. Wenn du sehr gut deutsch kennst, hast du keine Probleme. Ich habe bisschen mit Sprechen und leider erste Klausur habe ich 5 Note bekommen. Jetzt habe ich Druck um besser zu lernen und bei meiner Ausbildung bleiben.
 

Morbus Bahlsen

Junior-Mitglied
Registriert
24.01.2012
Beiträge
64
Alter
34
Ort
Uelzen
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Psychosomatik/Akutstation für essgestörte Jugendliche
Funktion
Krankenpfleger
Ja, Moin, :-)

Zu deinen Fragen:

Gibt es viele Ausländer in der Ausbildung?
Ist von Kurs zu Kurs unterschiedlich, aber eigentlich sind immer ein paar mit darunter.

Wie sieht es mit den Geschlechtern aus? Machen nur Frauen die Ausbildung oder sehr gemischt?
Auch das ist meiner Erfahrung nach von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Es gibt durchaus immer mehr Männer, die sich für die Pflege entscheiden, aber den Großteil bilden immer noch Frauen.

Sind Tattoos ein Grund dafür meine Bewerbung abzulehnen?
Eigentlich nicht, es sei denn, die Tattoos sind verfassungswidrig oder sonst irgendwie anstößig. Ich bin selbst am Unterarm tätowiert und keinen stört es. ;)

Gibt es Mathe oder BWL in der Ausbildung?
BWL gibt es nicht, da du es für Pflege an und für sich auch nicht brauchst. Mathe gibt es so als Fach auch nicht, aber du wirst im Laufe der Ausbildung auf diverse Formeln stoßen, die man z.B. zum Berechnen von Medikamenten oder Ähnlichem braucht.

Wie sieht es mit dem Bart aus? Darf ich einen 3-Tage-Bart tragen? Ich mag es einfach nicht ganz rasiert wie ein Baby-Popo.
Klar, da gibt es keine Probleme.

Und ist es Voraussetzung bei Caritas, dass man Christ ist? Ich bin Atheist.
Wie auch schon genannt wurde, gibt es kirchliche Träger, die die Angehörigkeit einer Religion (also Evangelisch oder Katholisch) voraussetzen, allerdings gibt es in Zeiten des Fachkräftemangels inzwischen auch schon Träger, die davon abrücken. Kurzum: Frag einfach beim potentiellen Arbeitgeber nach. :-)

Hoffe, ich konnte helfen. :-)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!