Ausbildung zur Pflegefachfrau: Fragen zum Start

Lena1212

Newbie
Registriert
28.04.2020
Beiträge
1
Beruf
Ausbildung als Pflegefachfrau
Hey ich bin’s Lena,
ich wollte gerne mal ein paar Fragen loswerden, da ich im September meine Ausbildung als Pflegefachfrau beginne. Mir treiben einfach noch einige Fragen durch den Kopf.
Meine erste Frage wäre wie kann am besten ein Gespräch mit Patienten anfangen?
Wie nehme ich mir ein bisschen die Angst vor der ersten Körperpflege eines Patienten?
Wie geht man mit Patienten um, die nichts möchten, was man ihnen anbietet?
Wie kommt man am besten in den Schichtdienst rein?
Gewöhnt man sich an Gerüche oder muss man da für gemacht sein?
Was ist wenn man sich mit den Kollegen nicht versteht?
Vielen Dank schon mal im Voraus!
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
3.840
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Meine erste Frage wäre wie kann am besten ein Gespräch mit Patienten anfangen?
Je nach Situation unterschiedlich.
Vielleicht irgendwas Unverfängliches fragen, z. B. wenn man ein Foto auf dem Nachtkästchen sieht kommt man darüber ins Gespräch ("Ist das Ihre Tochter /Ihr Sohn?"). Oder in der früh "Wie war die Nacht?", "Konnten Sie schlafen?" etc.
Manche wollen aber auch gar nicht sprechen, da sollte man sich nicht unnötig aufdrängen und dann nur das Nötigste sagen.
Wie gesagt situationsabhängig.
Wie nehme ich mir ein bisschen die Angst vor der ersten Körperpflege eines Patienten?
Hm. Hast Du denn so gar keine Vorerfahrung? Kein Praktikum mal gemacht?
Normalerweise geht immer erst mal jemand mit Dir mit, alleine schon wegen der nötigen Praxisanleitung bzw. -begleitung.
Wie geht man mit Patienten um, die nichts möchten, was man ihnen anbietet?
Evtl. später noch mal anbieten. Oder sagen, wenn sie doch was möchten, melden Sie sich einfach.
Nicht aufdrängen!
Wie kommt man am besten in den Schichtdienst rein?
Keine Ahnung. Also das muß jeder selber rausfinden.
Man kann halt auch nach Jahren feststellen, daß man bestimmte Schichten gar nicht verträgt, z. B. Nachtdienst.
Habe ich auch erst mehrere Jahre nach dem Examen festgestellt.
Gewöhnt man sich an Gerüche oder muss man da für gemacht sein?
Da haben sich wohl die meisten irgendwann dran gewöhnt.
Wäre halt auch hier gut gewesen, wenn Du da mal rein geschnuppert hättest...
Was ist wenn man sich mit den Kollegen nicht versteht?
Dagegen gibt es kein Patentrezept, das kommt immer mal vor.
Als Schülerin (oder bist Du Studentin?) hast Du ja im Laufe der drei Jahre X verschiedene Einsätze, da wirst Du garantiert auch Leute auf Station kennenlernen, mit denen Du nicht auf einer Wellenlänge bist. Macht nichts, versuch Deine Arbeit trotzdem so gut wie möglich zu machen, und irgendwann endet jeder Praxiseinsatz.
Man muß nicht mit allen Kollegen befreundet sein.

Tja, das waren erst mal meine Tips... viel Erfolg als Pflegefachfrau! :daumen:
 
  • Like
Reaktionen: Moonchaser

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!