Als Krankenschwester in der Kinderkrankenpflege arbeiten?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Scrollan, 10.12.2004.

  1. Scrollan

    Scrollan Newbie

    Registriert seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wechsel mal aus der Erwachsenenpflege in eure Kiddi - Welt:lovelove: !
    So, nun stehe ich also bald vor meinem Examen - zieht sich von Mai bis September - und ich mache mir so langsam Gedanken über das "Was dann"?

    Ich muß dazu sagen, daß ich eigentlich immer KKS werden wollte, jedoch nicht genommen worden bin. Aus welchen Gründen auch immer - habe ich nieee erfahren!:cry:

    Tja, mich zieht es eigentlich immer wieder in diese Richtung. Aber für mich käme eine 2.Ausbildung als KKS nicht mehr in Frage. Bin 35, habe eine kleine Tochter und möchte in Teilzeit arbeiten gehen! Meine Frage an Euch: gibt es eine Möglichkeit, dennoch mit Kindern zu arbeiten, obwohl ich nur KS für Große bin? Ich würde auch gerne in einer Beratungsstelle arbeiten o.ä. - nicht zwangsläufig als KS wenn nicht möglich! Weiß jemand, wo man überhaupt ales arbeiten kann?

    Vielen Dank!!!

    Die Scrollan ;))
     
  2. sunshine-live

    sunshine-live Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Man ist nie zu alt!

    hallöchen Scrollan,:o

    ich finde es echt schade dass du trotz deines Traums als KKs zu arbeiten, es nicht in Betzracht ziehst eine KKs-Ausbildung dran zu hängen. Ich habe 2004 mein Examen als KKS gemacht und hatte in der KS-Klasse auch jemanden der eine 2 Ausbildung dran gehangen hat. Nur diese Person war noch ein paar Jährchen älter als du. Sie hat Jahre lang zurück gesteckt wegen Familie und Kinder und hat sich dann endlich den Wunsch erfüllt :up:.

    Und ich denke wenn du den Beruf gerne ausüben möchtest steht dir bestimmt nichts im Wege, denn ich finde nicht das dein Alter ein Grund dafür ist, es nicht zu tun.

    Aber wenn du auch ohne Ausbildung in den Beruf arbeiten möchtest, gibt es bestimmt die Möglichkeit wie Kinderhorte, Kinderkrippen und ähnliches. Aber da kannst du dich bestimmt über Internet oder Arbeitsamt informieren. :razz1:

    Man sollte sich seine Träume im Herzen bewahren und immer darauf hin arbeiten!!

    mfg sunshine-live:wink: :wink:
     
  3. Scrollan

    Scrollan Newbie

    Registriert seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    @sunshine-live ;)

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für Deine mail ;)

    Tja, ich bin halt noch so am schwanken, denn ich habe eine knapp 4 jähr. Tochter hier, die kennt mich nur in Vollzeit, und ich möchte uns erst einmal etwas Zeit gemeinsam schenken!
    Es ist nicht so einfach im Augenblick: die letzten 2 Jahre war es immer okay, aber jetzt fragt sie doch des öfteren, wann ich denn immer bei ihr bin :( . Dann bin ich doch etwas geknickt.

    Im Moment ist es so, daß ich so kurz vor dem Examen auch schon keine Lust mehr auf unser KH hier habe.
    Ich möchte nicht mehr lernen, ich bekomme die Krise z.Zt. bei den unverschämten Äußerungen unserer Lehrer hier ... es zieht mich im Moment einfach runter. Ich denke, wenn ich das alles hinter mir habe, sieht es wieder anders aus. Dann werde ich nochmal überlegen, ob wir es uns finanziell leisten können, wenn ich die KKS hinterherschiebe! Im Moment bin ich nur frustriert und traurig!
    Dabei bin ich eine gute Schülerin (2 im Duchschnitt) und auch meine Beurteilungen sind immer sehr gut.

    Naja, vielen Dank noch mal für Deine Prise MUT !!!

    Liebe Grüße von Scrollan:flowerpower:
     
  4. sunshine-live

    sunshine-live Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Scrollan !!

    Schön, dass du dich gemeldet hast.

    ich weiß zwar nicht wie das Gefühl ist, wenn deine Tochter dich fragt, wann du wieder bei ihr bist. Aber ich kann mir vorstellen, dass es ganz schön hart ist. Einige meiner Arbeitskolleginnen haben auch kleine Kinder und sie beschreiben auch wie traurig das einen machen kann, wenn die Kinder solche Sachen äußern.

    Ich würde mir aber an deiner Stelle wirklich nach dem Examen noch mal Gedanken darüber machen. Ich war in meiner Examenszeit auch völlig durch den Wind, hatte keine Lust mehr und das KH hat mir auch total gestunken. Und ich bin froh, dass ich weiter gemacht habe. Da ich auch mit dem Gedanken gespielt habe, so kurz vor Schluss das Handtuch zu werfen. Und nun bin ich froh das ich es nicht gemacht habe.

    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen für die Prüfungen, das schaffst du schon, halte durch und bleibe stark. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    liebe grüße sunshine-live
     
  5. JuliMaus

    JuliMaus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Kinderkrankenpflege
    Ort:
    Münster
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo Scrollan,

    man hat schon lange nichts mehr von dir gehört.
    Ich wollte mal wissen ob du 1. mit deinem Examen durch bist ( hoffe nartürlich das es gut gelaufen ist :daumen: )?
    Und 2. wie du dich zum Thema KKS entschieden hast.

    Schreib doch mal

    Mfg JuliMaus:wink:
     
  6. Skysurfer

    Skysurfer Newbie

    Registriert seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger IPS / Akad. Pflegepädagoge
    Ort:
    St. Gallen
    Klar geht das, sehr gut sogar

    Du kannst natürlich als Krankenschwester in der Kinderkrankenpflege arbeiten, unter der Voraussetzung, dass Du gewillt bist noch etwas Erfahrung nachzuholen und täglich dazuzulernen!
    Ich habe diesen Schritt auch getan, bin nach der Weiterbildung für Intensivpflege in Die pädiatrische Intensivpflege gewechselt, habe schon während der Grundausbildung Urlaub geopfert( Weihnachten & Neujahr) um ein Praktikum im KISPI machen zu können.
    Das zeigt Einsatzt und beeindruckt auch Leute, die sich überlegen müssen, ob sie Dich einstellen oder nicht.
    Ich komme ursprünglich aus Deutschland und da hab ich ein Angebot erhalten, nach der Ausbildung in die KiKra zu wechseln gleich auf die IPS, eben wegen des Praktikums.

    Hier in der Schweiz ist es anders, wir nehmen auch Leute aus der Allg Erwachsenenpflege.....was ich auch richtig finde, wenn jemand ehrlich daran Freude und Interesse hat und vor allem schon eigene Kinder, so hat Er doch auch Erfahrungen oder? Alles Andere kann man schnell erlernen.......
    Hoffe Dir gelingt Dein Vorhaben....Informiere uns doch gelegentlich, ja?

    Viel Erfolg Sky
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krankenschwester Kinderkrankenpflege arbeiten Forum Datum
Praxisanleiter (Krankenschwester) darf nicht in der Kinderkrankenpflege arbeiten? Praxisanleiter und Mentoren 24.01.2010
Als Krankenschwester in der Kinderkrankenpflege arbeiten - ist das erlaubt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.04.2007
Als Krankenschwester in der Kinderkrankenpflege arbeiten: Rechtliche Grundlagen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.10.2005
Job-Angebot Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenschwester in Voll- und Teil Stellenangebote 08.07.2016
Job-Angebot Gesucht wird: Kinderkrankenschwester/-pfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger /in, Hannover Stellenangebote 25.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.