Zytostatika

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Carmen,

stelle uns doch mal die gängigsten Zytostatika vor.

Ich denke das die KollegINNEN die nicht damit arbeiten auch gerne wissen möchten was das so ist, wie es wirkt und auch die Nebenwirkungen.

Wir operieren auch Menschen die eine Chemotherapie hatten und oftmals weiss ich gar nicht so richtig was dort so verabreicht wurde.

Ich freue mich schon auf deine Ausführungen :wink:
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
Hallo Rabenzahn,
da das eine größere und längere Geschichte ist, gib mir ein paar Stunden Zeit.
Da brauch ich noch ein paar schlaue Bücher aus dem Regal und schreibe dann erst vor, bevor ich das ins Forum setzte.
Aber ich mache es heute noch.

Carmen
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
Zytostatika Teil 1


Hallo Rabenzahn,
gern kann ich einige Zytostatika benennen, Wirkungen und Nebenwirkungen beschreiben.
Was ich jedoch tunlichst unterlasse ist, dass ich schreibe, welches Zytostatika bei welcher Krebsart angewandt wird. Nur ein paar Beispiele, welche ich im tägl. Umgang heraus weiß und die auch als Vorschläge aus Lehrbüchern entnommen sind, sollen als Hinweise zur eventuellen Anwendung dienen.
Es sind oft Mischpräparate, die individuell vom Arzt erstellt, berechnet werden und in der Apotheke für den Pat. gemixt werden.


Was sind Zytostatika ?

Der Wirkungsort der Zyt. ist die Zelle.
In den meisten Fällen ist die Wirkung der Zyt. abhängig vom Zellzyklus, daher, Zyt. können, mit Ausnahmen, nur Zellen hemmen, die sich teilen, wobei Tumorzellen, als auch gesunde Zellen (Nebenwirkungen!) betroffen sind.

Einteilung der Zytostatika

1. Mitosehemmstoffe oder Spindelgifte
- blockieren die Spindelgifte – Verhinderung der Zellteilung
z.B. Vincristin, Vinblastin ...

2. Alkylierende Substanzen
- Veränderung an der DNA – Verhinderung der Zellteilung
z.B. Cyclophosphamid (Endoxan), Leukaran ...

3. Antimetaboliten
- Verdrängung natürlicher Stoffwechselbausteine – Hemmung des Zellaufbaus/Zellwachstums
z.B. Methotrexat, 5- Fluorouracil, 6- Thioguanin, 6- Mercaptopurin

4. Andere Zytostatika
- Wirkungsmechanismen noch nicht bekannt
z.B. Procarbacin

5. Antibiotika
- Blockierung von Proteinen – Verhinderung der Zellteilung
z.B. Bleomycin, Antinomycin, Mitomycin, Daunomycin

6. Enzyme
- blockieren Zellstoffwechsel
z.B. L- Asparginase

7. Hormone
- einige bösartige Tumoren (z.B. Mamma – TU) sind in ihrem Wachstum hormon-
abhängig z. B. Östrogene, Prednison ...
Indikationen:
TU, die schnell wachsen
TU, die in inneren Organen wachsen
TU, die schnell metastasieren


Tumorbehandlungsmöglichkeiten

1. TU ist lokalisiert
- radikale chirurgische Entfernung

2. ist regional begrenzt
- gezielte Bestrahlung

3. TU ist verstreut oder metastatisch
- entsprechende Chemotherapie

4. TU ist lokal begrenzt, hat aber eine hohe Metastasierungswahrscheinlichkeit
- kombinierte, obige Möglichkeiten


Häufiger Krebs bei Männern:

- Lunge
- Prostata
- Dickdarm


Häufiger Krebs bei Frauen

- Mamma
- Lunge
- Ovar
- Uterus
- Dickdarm


Schäden durch Zytostatika

1. Frühschäden im/am

- blutbildenden System
- Magen-Darm-Trakt x
- Schleimhäute (oral) x
- Haare x x = meist reversibel
- Nierensystem/Blase x


2. Spätschäden

- Unfruchtbarkeit x
- Lungenfibrose x
- Immunsuppression x
- degenerative ZNS-Veränderungen x x = meist nicht reversibel
- Krebsentstehung x

Nebenwirkungen von Zytostatika / Strahlentherapie

1. Strahlentherapie

- Strahlenkater
- Übelkeit/Erbrechen
- Kopfweh
- Müdigkeit
- starke, psychische Belastung

2. Zytostatikagabe

- Blutungsneigung
- Infektionsneigung
- Schwäche durch Erymangel
- Appetitlosigkeit
- Übelkeit/Erbrechen
- Kopfweh
- Alopezie (Haarausfall)
- Schleimhautdefekte (oral)
- Obstipation
- Fingerkribbeln, Ameisenlaufen
- Verlust der Feinmotorik
- Störung der Nierenfunktion
- Blasenentzündung
- Temperaturanstieg
- Hautausschläge
- starke, psychische Belastung
- Schock
- Tod


Aus dem inneren und äüßeren Keimblatt (Embryonalanlagen) entstehen immer Krebsarten wie:

- Mamma-Ca
- Magen-Ca
- Hoden-Ca

Aus dem mittleren Keimblatt entstehen immer Sarkome (vom Binde- und Stützgewebe)

- Osteo-Sarkom

Aus dem blutbildenden System (Knochenmark, Lymphknoten, Milz) entstehen immer Krebsarten wie:

- Leukämie
- Maligne Lymphome




Für andere oder weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung, nur keine Scheu


Carmen

-
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Also Carmen, ich bin begeistert ! :lol:

Das ist wirklich kurz, knapp und klar gegliedert. Aber sehr informativ.
Dafür hast Du bestimmt einen FB bei mir gut
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
Danke Rabenzahn :roll:
schön, dass Dir der Beitrag gefällt, doch bitte, was :?: :roll: hab ich bei Dir gut :?:
Ein FB, bitte, was ist das :?:

Carmen
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
FB ist ein Fachbericht !! :roll:
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Bewertungen
2
Punkte
18
Hallo Rabenzahn :mrgreen:

FB kannte ich bis jetzt nur für Fortbildung, aha :idea: , es kann also auch Fachbericht heißen :?: :roll: 8O
Nur gut, dass soviele Abkürzungen, sovieles heißen kann, ist gar nicht verwirrend. *HIHIHI*

Carmen

Wegen Deines Angebotes betreff des FB, komme ich zu gegebener Zeit zurück.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!