Wundgröße bestimmen durch Berechnung der Wundfläche

Considerway

Junior-Mitglied
Registriert
23.12.2018
Beiträge
38
Akt. Einsatzbereich
Urologie
Funktion
Auszubildene
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

habt ihr schon mal selber eine Wunde ausgemessen oder schon mal gesehen, dass jemand das gemacht hat.
Also laut meinen Unterlagen werden Wunden nach Fläche, Tiefe und Volumen bestimmt. Auf Station kenne ich aber nur die Fotodokumentation mit Papierlineal.
Aber eigentlich sollte man die Wundfläche berechnen, auch wenn sie schief und krumm ist, wie zum Beispiel bei einem Dekubitus oder Ulcus cruris.
Mit Lineal , steriler Folie mit Raster und Filzstift wird die Wunde markiert. Dann wird entweder durch Multiplikation der Senkrechten oder durch Auszählung der Kästchen eine Fläche berechnet.

Kennt ihr das, oder ist diese Vorgehensweise einfach zu unrealistisch. Oder macht man das so in speziellen Klinikten / Fachbereiche?
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!