Wie finde ich eine neue Schule für Wiederholungsprüfung?

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Wird Ihr empfehlen den praktischen Wiederholungsprufung in andere Schule machen? oder kann das noch schwerer sein?
Ich vertraue meiner alte Schule nicht, wurde oft beleidigt durch eine Lehrerin und mochte daraus.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.311
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Da wohl "würdet Ihr empfehlen" gemeint ist: Nein, davon raten hier vor allem die User, die es als Lehrkräfte beurteilen können, regelmäßig ab. Es bringt mehr Schaden (nämlich zusätzlichen Stress) als Nutzen. Abgesehen davon musst Du zuerst einmal eine Schule finden, die Dich für diese kurze Zeit als Quereinsteiger akzeptiert.

Aus Deinem anderen Beitrag ersehe ich, dass Du den praktischen Prüfungsteil versemmelt hast. Damit bist Du verpflichtet, bis zur Wiederholungsprüfung weiterhin die Ausbildung zu besuchen.

Beantrage Einsicht in die Prüfungsunterlagen, damit Du siehst, was Du falsch gemacht hast, und arbeite daran, bis zur Wiederholungsprüfung besser zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Sie raten ab den Schulwechsel. Ich habe eine Schule gefunden (hat besten Ruf, mit Schulleiterin gesprochen, sie hat mir Hilfe angeboten, wenn ich mich entscheide Schule zu wechseln. Prufung wurde dann von Januar auf Marz oder Mai verschoben. Sie sagte ich muss nicht mehr in der Schule sitzen nur gehts um Wiederholungsprufung. Einerseits, denke ich, es ware vielleicht gut unbelastet zu Prufung gehen, aber zweitens, neue Station wieder (neu Betrieb)….macht mir Sorgen.
Ich weiss ich bin sehr gut theoretich , aber ob ich mich einlebe in neuem Umfeld, ob ich etwas Anleitung bekomme? - davor habe ich Angst. Nur wichtig fur mich ware, das ich neue Lehrer kriege, ganz objektive.
Oder sehen die lehrer das anders, wenn eine neue Schulerin kommt, noch kurz vor den Abschluss Prufung als Belastungsfaktor?
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Ich vertraue meine alte Schule nicht. Ich verstehe nicht warum bei Wiederholungsprufung soll ein sogenannte Beobachter sein (2 lehrer von meiner Schule)? - es wurde mir so angesagt durch meine Pruferin. Wozu soll das dienen. Welche Rolle soll er spielen? Ich bin sehr misstraurisch. Es war kein Beobachter bei Prufungen meiner Mitschulern. warum soll das bei mir sein???

Ich kann meine situation schlecht einschatzen. Ich hatte aber Konflikt mit meiner ersten Pruferin (ich habe sie kritiesiert) und vertraue die Schule nicht mehr.

Wenn ich schlechten Gefuhl habe bezuglich Objektivitat der Schule - vielleicht ist doch Schulwechsel Risiko Wert?
Oder ist das sinnlos?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschter User 50029

Gast
ist sinnlos. manchmal hilft es auch den prüfern zu vertrauen und einzusehen dass man versagt hat.

wieso sind immer die Prüfer schuld? du hast die eingeforderte leistung nicht gebracht und bist durchgerasselt, nimms an und mach deine Wiederholungsprüfung besser. dieses gejammere kann ich nicht mehr hören.
 
  • Like
Reaktionen: Lillebrit

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.311
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Haben Sie Einsicht ins Prüfungsprotokoll beantragt? Wenn nicht, tun Sie das, nehmen Sie eine Person Ihres Vertrauens mit und lesen Sie. Sollte Ihr Misstrauen gerechtfertigt sein, können Sie die Prüfung anfechten. Das ist jedoch eine langwierige Sache und nicht innerhalb der nächsten Monate erledigt. Mit der Einsicht sollten Sie sich beeilen: Es existieren Fristen für den Widerspruch.

Wenn Sie glauben, dass der Schulwechsel Ihnen Vorteile bringt, dann wechseln Sie. Sie haben dann in jedem Fall unvoreingenommene Prüfer und erfahren an dieser Stelle Entlastung. Die Schwierigkeiten in der Praxis, von denen Sie in anderen Beiträgen sprachen, werden Sie an den neuen Ausbildungsplatz mitnehmen.
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Ich jammere nicht.

Aktuell ist bei mir so auf der Station - Personal mangel, es wird nicht nach Standard gearbeitet, 2 Schw. auf 26 Pat in FD. Praxisanleiterin hat guten Ruf, aber leider ist in Urlaub, habe sie nur 2 Tage gesehen, kann nicht viel uber sie sagen.

Lehrer nach Gesetzt, bieten mir 2 Ubungen. Sonst interessieren sich nicht mehr. Ich verstehe aber nicht wozu soll der Beobachter da sein? Kann ich den ablehnen?

Sonst bin momentan (wenn Praxisanleit. nich da ist) zu schnell waschen geschieckt.

Es ist naturlich zu schaffen, wenn ich Zimmer pflege machen durfte und mit PA arbeiten wurde….
Ich dachte auch das ich bei ersten mal schaffe, aber habe nicht geschafft.
Vorher habe mit eine Lehrerin geubt und sagte ihr ich habe schlechte Vorgefuhle, es wurde hier auf mich Kreuz gemacht. Sie sagte, sie glaubt es nicht, wie kann das sein? Ich wolle nochmals uben, sie sagte, sie kennen doch die Ablaufe, was mochte Sie noch uben?


Termin zur Akten Ansicht habe nachste Woche (weil alles so lange dauerte) und Termin Frist lauf auch bald ab.

Schulleiterin von neue Schule sagte, wechsel ist moglich, aber den Prufung wird sich non Januar dann auf Marz/Mai verschieben.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.311
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Natürlich ist der Wechsel rechtlich möglich, das bestreitet ja niemand. Die Frage ist, ob er Dir / Ihnen etwas nützt. Personalmangel ist auch beim neuen Arbeitgeber nicht unwahrscheinlich.

Bis wann muss die Entscheidung bzgl. des Wechsels gefallen sein? Würdest Du auch wechseln wollen, wenn sich aus der Einsichtnahme ergibt, dass die Prüfer korrekt gehandelt haben? In diesem Fall solltest Du den Wechsel durchziehen. Die Einsichtnahme halte ich dennoch für sinnvoll. Du solltest wissen, woran Du gescheitert bist.
 
G

Gelöschter User 50029

Gast
pesonalmangel herrscht überall.. und nach drei jahren solltest du genügend geübt haben um eine körperpflege alleine/korrekt durchführen zu können. meiner Kenntnis nach sind immer 2 prüfer anwesend bei der praktischen. dein wirkliches problem ist mir nicht ersichtlich.

kleiner tip: denk mal drüber nach ob deine Leistungen in der prüfung tatsächlich so souverän waren wie du denkst. ein "durchfallen" wird ja auch begründet... haben die prüfer vllt doch recht gehabt??
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Ich bin nicht ohne Schuld , 1 mal habe schlecht gearbeitet ( bei Ubung mit meiner Pruferin), ich kannte Pat nicht. (Es ist mein schuld, ich war davor 5 Tage krank, habe mich nicht vorbereitet), habe VW nicht steril gemacht. Ich habe Schwache gezeigt, habe mich aufgeregt, die lehrerin unangenehm wiedersprochen.

Ich habe Gefuhl, es wurde bewertet was fruher die Lehrer gesehen haben, nicht das was bei der Prufung.

Ich mochte den W. Prufung machen, bin aber total angespannt, und misstraurisch, habe Angst sowas passiert nochmals.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.311
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ich mochte den W. Prufung machen, bin aber total angespannt, und misstraurisch, habe Angst sowas passiert nochmals.
Und das ist ein Punkt, den Du parallel angehen müsstest. Diese Angst und Anspannung nimmst Du an die neue Schule mit.

Eine psychologische Beratung könnte sinnvoll sein. Schau mal ins Telefonbuch oder erkundige Dich, ob die Kirchengemeinde bei Dir so etwas anbietet.
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Ich bin schon alter, habe viel erlebt, habe innerlich existenzielle Angste, die ich verstecken mochte... (vielleicht macht sich das sichtbar???). In dem Beruf und meinen Betrieb wird verlangt - Sicherheit zu zeigen.
Sonst ich bin nicht dumm, habe Theorie auf 2 bestanden und den Beruf macht Spass, werde gerne dann wieder auf Geri arbeiten (alte Menschen sind so dankbar, das motiviert mich).

Psycholog. Beratung ware okay, aber aussen Kirche...Ob das kurzfristig so hilft….Ich versuche was zu finden….

Ich habe Ansicht zur Akte gemacht. Es stehen doch Sachen die ich einfach nicht gemacht habe. Nur schlimme Sachen. Es steht auch z.b RR Wert bei 3 Pat - ich habe bei sie kein RR gemessen, weil war paliative, wurden alle Messungen abgesagt. Es steht das ich mit unsterille Hns ins Wunde kamm - ich hatte unst handsuche aber Pinzette im Hand, habe mit Sinsept Faden gespray, resst aufgafangen mit Kompresse, 1 min Einwirkszeit gewartet, danach Faden gezogen, auf kompresse gelegt, gesagt haben 3 Enden, gespreit mit Skinsept, Pflaster geklept. Was war schlecht?. Ich habe LEP abgekligt. Es steht ich ahbe nicht abgeklikt…Weitere Sachen auch….

Pat mochte Macrogol nicht. Ich habe nicht dokument. Ich habe dokument, geschrieben Pat lehnt ab.
Mehrere Sachen ….
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.311
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Es steht Dir frei, einen Anwalt zu nehmen und die Prüfung anzufechten. Das rettet Dich jedoch nicht vor einer weiteren Prüfung.
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Ich mochte doch den Wiederholungsprufung machen

Anwalt kostet Geld

War das korrekt, was ich beschrieben habe bei Faden ziehen?

Ich habe noch mal gelesen. Es ist einfach krass, sowas zu lesen. Alles verdreht...und durcheinander….
Es sind auch Sachen nicht gennant die ich besonders gut gemacht habe, gar nicht erwarnt.

Hat jemand Erfahrung mit Wiederspruch?

Kann ich den Wiederspruch erstmal alleine schreiben? Nur mit einem Satz? Ich habe wenig Zeit, zu Entscheidung. Ich wollte das noch gut uberlegen….

Kann ich Rechtshilfe bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.634
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Ich mochte doch den Wiederholungsprufung machen
Kannst du doch?
War das korrekt, was ich beschrieben habe bei Faden ziehen?
Egal - wir waren ALLE nicht dabei.
Hat jemand Erfahrung mit Wiederspruch?
Dauert oft lange, 1Jahr ist da nicht ungewöhnlich, muss vor Gericht die Prüfung für ungültig erklärt werden.
Kann ich den Wiederspruch erstmal alleine schreiben?
Im Prinzip ja, wird dir aber nichts bringen. Bei wem willst du Widerspruch einlegen.
Nur mit einem Satz?
Nein natürlich nicht, du mußt den Widerspruch begründen und belegen, den eine Prüfung kann nur vom Gericht für ungültig erklärt werden.

Konzentrier dich auf die Wiederholungsprüfung und sonst nichts. Wenn du deiner jetzigen Schule nicht traust, dann wechsel die Schule. Du hast ja eine neue Schule gefunden.
Mach nicht mehr zu lange rum.

Mach wenigstens die KPHprüfung, damit du was in der Hand hast.
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
3.642
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Ich habe Ansicht zur Akte gemacht. Es stehen doch Sachen die ich einfach nicht gemacht habe. Nur schlimme Sachen. Es steht auch z.b RR Wert bei 3 Pat - ich habe bei sie kein RR gemessen, weil war paliative, wurden alle Messungen abgesagt. Es steht das ich mit unsterille Hns ins Wunde kamm - ich hatte unst handsuche aber Pinzette im Hand, habe mit Sinsept Faden gespray, resst aufgafangen mit Kompresse, 1 min Einwirkszeit gewartet, danach Faden gezogen, auf kompresse gelegt, gesagt haben 3 Enden, gespreit mit Skinsept, Pflaster geklept. Was war schlecht?. Ich habe LEP abgekligt. Es steht ich ahbe nicht abgeklikt…Weitere Sachen auch….

Pat mochte Macrogol nicht. Ich habe nicht dokument. Ich habe dokument, geschrieben Pat lehnt ab.
Mehrere Sachen ….
Problem dabei: Es sind ja immer zwei Prüfer, eben genau aus dem Grund - weil der Schüler sonst hinterher behaupten kann, es war alles gar nicht so.
Von daher schließe ich mich renje an, konzentrier Dich auf Deine Wiederholungsprüfung.
 
  • Like
Reaktionen: Lillebrit

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.393
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Lehrer nach Gesetzt, bieten mir 2 Ubungen. Sonst interessieren sich nicht mehr. Ich verstehe aber nicht wozu soll der Beobachter da sein? Kann ich den ablehnen?

Es gibt einen Zeugen mehr ...das dient der Sicherheit aller Beteiligten. Es ist die letzte Chance- wenn es eine mangelhafte Prüfung ist, bliebe nur noch der Klageweg.
Gut wäre es, wenn ein Externer dieser Prüfung beiwohnen würde.

Natürlich kannst Du die Schule wechseln ...im Prinzip bist Du dort dann eine günstige Arbeitskraft, die ausser 2 Praxisanleitungen und einer praktischen Prüfung nicht viel benötigt. :gruebel:

Mit dem Tag der Prüfung endet da Arbeitsverhältnis...egal wie es ausgeht.
Du hast halt keinen Kontakt zu den Lehrern gehabt und kennst die PAs auch nicht so gut, bist neu im Haus und musst Dich erst überall einarbeiten.
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Ich vermute meine Praxisanleiterin wurde manipuliert durch Pruferin.
Mir wird aber keiner glauben, ich bin nur dumme Schulerin. Lehrer haben immer Recht.
 

onaaa

Junior-Mitglied
Registriert
21.09.2018
Beiträge
33
Akt. Einsatzbereich
azubi
Interne Beobachter, den ich hatte, dient meiner Sicherkeit uberhaupt nicht.
Er soll nur korrekte Prufungs Ablauf sichern. Und noch was?
Nimm teil bei Bewertung des Prufung an? Doch nicht?

Ich dachte bei der Ansicht kriege ich 2 Protokolle - ein von Lehrerin, ein von Praxisanleiterin. Habe ich aber nur 1 allgemeine Protokoll bekommen….
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
3.642
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Nimm teil bei Bewertung des Prufung an?

:gruebel: Es ist z. T. furchtbar schwer, zu verstehen, was Du meinst... sorry.
Ich dachte bei der Ansicht kriege ich 2 Protokolle - ein von Lehrerin, ein von Praxisanleiterin. Habe ich aber nur 1 allgemeine Protokoll bekommen….
Das halte ich für ein Gerücht. Beide Prüfer stimmen sich nach der Prüfung ab, Du erfährst m. W. immer nur das Endergebnis, also auf das sich beide geeinigt hatten.
Sollte ich mich irren, möge man mich bitte korrigieren.
 
  • Like
Reaktionen: Bumblebee2

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!