Welche Alten- bzw. Krankenpflegeschulen (auch Heilerziehungspflege) könnt ihr in Bayern empfehlen?

Mitglied seit
27.01.2020
Beiträge
1
Beruf
Zahnmedizinische Fachassistentin, Pflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
ambulanter Dienst
Bin über 40 würde gerne noch die Ausbildung zur exam. Altenpflegerin oder Gesunden und Krankenpflegerin oder Heilerziehungspflegerin absolvieren
Wer kennt gute Schulen mit denen man für Infos Kontakt aufnehmen kann.
Also mit welchen Schulen in Bayern habt ihr da gute Erfahrungen gemacht!!
Und gibt es Schulen die für auswärtige eine Wohnmöglichkeit hätten! Allerdings wie gesagt bin über 40 und schön wäre wen man da auch noch Möglichkeiten haben würde
Ausbildung ist vorhanden und Pflegeerfahrung.
 

Sr. S.

Poweruser
Mitglied seit
16.07.2008
Beiträge
723
Beruf
Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
Akt. Einsatzbereich
Schule
Hallo,

über Schulen in Bayern kann ich nicht viel sagen. Persönlich kenne ich nur die Krankenpflegeschule am Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt. Von der kann ich (aus Lehrersicht) nur das Beste berichten, tolles Lehrerteam, kleine Klassen, kleines Krankenhaus...
Meiner Erfahrung nach gibt es an jeder Schule Menschen, die sich dort wohl wohl fühlen und Menschen, denen es gar nicht gefällt. Daher nutzen Dir Antworten von Kollegen, die die eine oder die andere Schule besucht haben, nicht allzu viel. Ich würde Dir empfehlen, dich an mehreren Schulen in der Nähe deines Wohnortes zu bewerben, zu den Vorstellungsgesprächen zu gehen und Dir einen eigenen Eindruck zu verschaffen.

Bevor Du Dich um einen Schulplatz bewirbst, solltest Du Dich über die Berufsausbildungen informieren und wissen, in welche Richtung Du tendierst. Die Aufgaben in der Kranken-, Alten- und Heilerziehungspflege sind unterschiedlich, wobei Alten- und Krankenpflege sehr nahe beieinander liegen:
  • Aufgabenschwerpunkt in der Krankenpflege ist die Begleitung und Pflege sowie die Mitwirkung bei Behandlung und Diagnostik akut kranker Menschen aller Altersgruppen.
  • In der Altenpflege geht es um die Begleitung, Betreuung und Pflege sowie die Mitwirkung bei Behandlung und Diagnostik alter Menschen in der Langzeitpflege, ambulant und stationär.
  • In der Heilerziehungspflegern liegt der Schwerpunkt normalerweise im Bereich Erziehung und Begleitung körperlich, geistig oder psychisch behinderter Menschen. Der pflegerische Part ist relativ gering und beschränkt sich auf die Unterstützung der Grundpflege.
Zum 1.1.2020 ist das Pflegeberufereformgesetz in Kraft getreten. Wer ab diesem Jahr die Ausbildung an einer Alten- oder Krankenpflegeschule beginnt, mach die Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Es gibt zwar die Möglichkeit, sich für den Bereich Alten- oder Kinderkrankenpflege zu spezialisieren und den entsprechenden Abschluss zu machen, aber erst im dritten Jahr.

Krankenpflegeschulen gehören normalerweise zu einem Krankenhaus und haben oft, vor allem in größeren Städten, ein Personalwohnheim. Altenpflegeschulen kooperieren i.d.R. mit verschiedenen Altenpflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten. Daher gibt es in der Altenpflege seltener Personalwohnungen.

Bisher ist es so, dass an Krankenpflegeschulen meistens sehr homogene Gruppen sind. Die Auszubildenden sind meistens zwischen 16 und 23 Jahren alt, haben Abitur oder Mittlere Reife und machen die Ausbildung im Anschluss an die Schulzeit. An Altenpflegeschulen sind die Gruppen meistens heterogen. Die Auszubildenden sind zwischen 16 und 60 Jahren alt, haben meistens einen mittleren Schulabschluss oder Hauptschule + Berufsausbildung und verfügen oftmals schon über mehrjährige Erfahrung als Hilfskraft in der Pflege.
Bei der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger muss man an vielen Schulen ein Schulgeld bezahlen. Eine Bekannte hat die Ausbildung in Würzburg gemacht. Sie musste damals monatlich 125€ zahlen, wenn ich das noch richtig im Kopf habe.

Hoffentlich helfen Dir die Informationen weiter.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
3.047
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!