Unterkurs und erster Einsatz auf Intensiv!

miablond

Newbie
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
22
Alter
34
Guten Morgen!

Also ich habe folgendes Problem:

Ich bin jetzt Ende Unterkurs und habe meinen nächsten Einsatz schon auf der Intensivstation. :eek1:

Jetzt bin ich mir ziemlich unsicher, außerdem habe ich Angst!

Es ist nicht so als dass ich mich nicht drauf freue und es mir nicht zutraue, aber ich habe einfach das Gefühl, dass es noch zu früh ist! Meine Dozentin meint aber ich würde das schaffen und dass sie mich für "weiter" hält als einige andere aus dem Kurs.:schraube: Auch meine Mentorin auf der Station hat mir versucht die Angst zu nehmen und sich wirkliche Mühe gemacht. Jetzt habe ich beschlossen mich schon mal in die Intensivstation "reinzufühlen".

Meine Frage an euch:

- Was erwartet mich ungefähr
- Was ist gut vorher zu wissen
- Wie geht ihr mit psychischen Belastungen um
- Gibt es gute Literatur die nicht zu umfassend ist

Antworten wären wirklich nett.

Viele liebe Grüße

Mia:flowerpower:
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Hi, je nachdem was du davon schon wissen kannst (also was ihr durchgenommen habt) solltest du dir nochmal angucken:

- BGA + Normwerte
- Beatmungsformen
- paar Notfallmedikamente
- Reanimation
- spezielle Pflege bei Intensiv/Beatmungs - Patienten
- ZVK-Versorgung, ZVD-Messung
- vielleicht bisschen EKGs deuten können...


Mehr fällt mir grad nicht ein.
Zur psychischen Belastung kann ich nichts sagen, das ist zu individuell. Ich persönlich fände es Ende Unterkurs zu früh. Aber wenn die Intensiv-Station halt immer UK/MK Schüler bekommt wird sie damit auch umgehen können und dich entsprechend einbinden können. Also mach dir erstmal keine Sorgen. Und auch nach dem 1. Tag nicht verzweifeln - der 1. Tag ist immer schlimm ;)
 

Lichtenberg

Senior-Mitglied
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
143
Beruf
Pflegeschüler Gesundheits- und Krankenpflege
Hallo miablond!

Ich bin jetzt Ende Unterkurs und habe meinen nächsten Einsatz schon auf der Intensivstation.

Das ist, wie ich finde, wirklich sehr früh für den Einsatz auf einer Intensivstation. In unserem Haus finden diese Einsätze meist erst am Ende des 3. Lehrjahres statt.

Was erwartet mich ungefähr

Das kann man pauschal nicht beantworten. Es kommt ganz darauf an, was das für eine Art Intensivstation ist, auf der Du eingesetzt wirst. Es gibt angefangen von der allgemeinen, über chirurgischen bis hin zur internistischen Intensivstation auch dort Fachbereiche. Lass es einfach auf Dich zu kommen! :up:

Wie geht ihr mit psychischen Belastungen um

Spreche am besten direkt mit einer Kollegin/Kollegen oder Bezugsperson über eine Situation, die Dich belastet hat oder vor der Du womöglich Angst hast. Das ist aufjedenfall besser, als alles in Dich hineinzufressen und Du wirst mit Sicherheit auf Verständnis und offene Ohren stoßen. Ansonsten ist auch ein Ausgleich in der Freizeit nicht schlecht, um abschalten zu können, ein schönes Hobby, Sport usw...

Gibt es gute Literatur die nicht zu umfassend ist

Es wird ja nicht vorausgesetzt, dass Du alles kannst und wissen musst, wenn Du auf Intensiv kommst. Ich denke es reicht da vollkommen, wenn Du Dich einfach mal kurz einliest und der Rest ergibt sich ganz alleine. Schau doch mal in Euerem Pflegebuch, welches ihr im Unterricht benutzt, nach. In "Pflege Heute" z.B. steht schon eine Menge dazu geschrieben.

Mach Dich aber nicht verrückt, vielleicht macht Dir der Einsatz auf Intensiv richtig Spass und Du möchtest garnicht mehr da weg. Wünsche Dir viel Erfolg.

Liebe Grüße,
michmay
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Mia,
auf einer Intensivstation wird auch nur mit Wasser gewaschen.

Ich erwarte von einem Schüler: Interesse und Aufgeschlossenheit.
Du bist da um zu lernen, kein Mensch erwartet von dir, dass du schon alles kannst. Wir hatten letztes Jahr auch eine Schülerin, die im ersten Jahr auf Intensiv kam. Sie war sicher genauso verunsichert und ängstlich wie du.

Im Gegensatz zur Allgemeinstation, hast du immer eine Bezugsperson in der Schicht, die für deine Fragen zuständig ist. Wir versuchen es immer so einzurichten, dass 3 PA/Mentoren sich den Schüler "teilen".
Ihr betreut die Patienten zusammen.

Das Lernangebot auf einer Intensivstation ist sehr vielfältig.
Du kannst die Pflege von beatmeten Patienten kennenlernen. Bei Notfällen beobachtend mitarbeiten.
Du wirst sehr viel Technik erleben.
Aufziehen von Medikamenten und Spritzenpumpen. Versorgung von ZVK, Wechsel von Infusionssystemen.

Viele unserer Schüler sind begeistert von dem vielfältigen Lernangebot, für andere wiederum ist die Zeit bei uns eher bedrückend und sie freuen sich auf den Letzten Tag.

Mit was du dich beschäftigen solltest, das meine ich jetzt Ernst: Dreisatzrechnen. Um Medikamente in den richtigen Dosierungen vorzbereiten und vtl. auch mal auszurechnen, wie schnell ein Medikament über eine Pumpe verabreicht werden soll.

Ich erwarte von keinem Schüler, erst recht nicht im Unterkurs, dass er eine Blutgasanalyse oder EKG interpretieren kann. Die Beatmungsformen werden dir sicher auf Station vorgestellt werden. Reanimationsrichtlinien solltest schon mal gehört haben, aber das reicht mir dann schon.

Sonnige Grüsse und keine Angst
Narde
 

miablond

Newbie
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
22
Alter
34
Hallo!

Danke für eure lieben Antworten. Ich werde es wol wirklich auf mich zukommen lassen!

Das mit dem Dreisatz rechnen ist ein sehr guter Tipp:up: Ich werde mir eure Antworten zu Herzen nehmen.

Und das mit dem interessiert sein und aufgeschlossen sein ist so eine Sache da ich bis jetzt relativ schlechte Erfahrungen mit meinen Mentoren gemacht habe! Leider. Ich habe wol zu viel gefragt und die Antwort war immer muß ich erst nachlesen.

Viele liebe Grüße

Mia
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Mia,

erzähle uns doch dann wie es dir ergangen ist.
Wenn du noch Fragen hast, melde dich.

Sonnige Grüsse
Narde
 

wedel

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
51
Ort
Bremen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Intensiv
hi, ich bin katrin und neu hier. Ich arbeite in Kassel auf einer Intensivstation. Und bin dort auch für unsere Schüler verantwortlich.:mrgreen:
Mach dich bitte nicht verrückt, du machst gerade eine Ausbildung zur Krankenschwester und nicht zur Intensivschwester d.h.es gibt viele Dinge die du gar nicht wisssen kannst. Laß dich einfach drauf ein und trau dich fragen zu stellen und dann wird das schon. Du wirst da bestimmt ganz langsam rangeführt.Deine Unsicherheit ist ganz normal aber du wirst sehen, die wird vergehen. Bei uns kommmen die Schüler erst im dritten Lehrjahr auf Intensiv.Ist der Einsatz immer so früh bei euch???
ich wünsch dir viel Spaß.:up:
 

miablond

Newbie
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
22
Alter
34
Nein es ist eine einmalige Ausnahme weil die Sation wo ich erst hin sollte schon drei Schülerin hat und die Schule keinen anderen Einsatzort mehr gefunden hat!
 

wedel

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
51
Ort
Bremen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Intensiv
Also wenn du dich noch gar nicht dazu bereit fühlst, dann kann doch die Schule bestimmt den Einsatz verschieben? Wegen der psych.Belastung, dann red einfach mit der Pflegeperson die für dich verantwortlich ist oder mit jemanden der dir sympatisch ist. Klar wird dir das am Anfang Kopfzerbrechen bereiten aber das wird schon. Was ist das denn für eine Intensiv???:nurse:
 

ernie

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
154
Hallo,
also auch bei uns war es so, daß wir die Funktionseinsätze erst im letzten Lehrjahr hatten.
Aber, wie schon gesagt , ob und wie Du Deinen Einsatz absolvierst , hängt von Deiner Motivation ab.
Bei uns hat auch jeder Schüler eine feste Bezugsperson , die ihm quasi nicht von der Seite weicht und ihn jederzeit mit Rat und Tat unterstützt.
Und wenn sich ein Schüler eben motiviert zeigt und interessiert ist , neue Sachen zu lernen , hat er in jedem Mitarbeiter einen Ansprechpartner , was sich prima ergänzt .
Man kann so viele Dinge auf einer Intensiv sehen und lernen , mit denen man sonst nicht so schnell in Berührung kommt .
Und lernen mußt Du ja auf jeder neuen Station wieder...
Ich denke , mit ein bißchen Mut und Selbstvertrauen wirst Du es sicher schaffen. Behalt im Hinterkopf , daß "wir "auch alle lernen mußten und es jeden Tag aufs neue tun.
Ich drück Dir die Daumen und erzähl mal, ob Dir der Einsatz so gut gefallen hat ,wie mir meiner damals...
LG von Ernie
@ Narde : Das mit dem Dreisatz ist auch bei uns ein großes Thema. Leider sind ca 80% unserer Schüler nicht in der Lage, damit Medikamentendosierungen auszurechen...
 

MaOaM87

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.03.2006
Beiträge
31
Ort
Merzig
Beruf
Azubi Krankenschwester
ich hab mal im krankenhaus vond er fachoberschule praktikum gemacht und wurde direkt auf die intensiv geschickt obwohl ich vorher noch nie im krankenhaus war aber es hat mir sehr viel spaß gemacht und jetzt fange ich im oktober in diesem krankenhaus meine ausbildung an
 

katinka

Newbie
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
21
Alter
33
Ort
Gelsenkirchen
Beruf
Azubi
hi,
ich finde das schon ziemlich krass. das du im unterkurs auf die intensiv gehst.
ich denke du hast noch nicht so viele erfahrungen mit tod und sterben ,mit angehörige von einem sterbenden pat. gemacht (ich weiß nicht aller sterben auf der intensiv) abgesehn davon kann man im unterkurs noch nicht so viel.
aber ich drück dir die daumen ,das das team auf der intensiv klasse ist.
katja
 

Traumtänzerin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
112
Alter
33
Ort
Eutin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
Hi!


Bin jetzt im April ins 2Lhjr. gekommen und bin auch 7 wochen auf der Intensiv im Sommer!
Bin in der Sana-Klinik und bei uns ist es nicht üblich, das UK-Schüler auf IMC kommen. Finde ich auch ein bisschen sehr früh. Ich fand das schon etwas zu früh selber für mich im 1Lhjr. auf einer Palliativ zu kommen ohne wirklich zu wissen was Krebs ist und wie man mit den Sterbenden umzugehen hat.
Aber das ist auch von Haus zu Haus unterschiedlich. Eine bekannte von mir darf nur als Wunscheinsatz auf IMC.
Hattet ihr denn als UK-Schüler schon Intensiv-Unterricht bekommen???



LG

Ineke
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!