Praktische Ausbildung: bockiger Unterkurs

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Katana, 16.01.2005.

  1. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    Hallo
    Auch bei uns gibt es seit November wieder Unterkurs schüler auf den Stationen. Schön und schlecht.
    Das sind echte Knaller bei da bleibt mir die Spucke weg... Die wollen nach drei tagen mit auf visite gehen... schicken andere aus ihrem kurs essen anreichen obwohl man es ihm/ihr delegiert hat... werden unverschämt... ich wollte einer patientin ne schutzhose wechseln die ein bisschen schmutzig war... was krieg ich zu hören... das sei unwirtschaftlich! Und all so scherze. Ich erlaube mir solche sachen heute nicht weil ich mit jedem anständig reden kann und meine meinung auch begründen kann aber im UK war ich auf keinen fall so. Krass gesagt war ich froh das ich selbstständig RR messen durfte. Aber die nicht ebenfalls ein andere läuft da mit stetoskop rum und all so sachen ich weiss ja nicht aber ich find das nicht gut.
     
  2. Pierre

    Pierre Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Palliativ Care
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hi Katana !

    Ich habe vor kurzem auch jemanden aus dem neuen Unterkurs mit so einer tollen Einstellung kennengelernt. Als angehender Praxisanleiter war ich ja bislang immer recht zugänglich für alles und bin auch für manchen Spass zu haben, aber ich konnte einfach nicht anders und habe einem Schüler bei einer Anleitung erstmal gezeigt wo er steht und woran er zu arbeiten hat, bevor es zur Chefvisite geht.Sorry liebe Unterkursler da draussen , ich weiss ihr seid nicht alle gleich, aber bei manchem wird beim Abschluss der Probezeit ein guter Schlussstrich gezogen.
     
  3. chicca

    chicca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    München

    Also bin auch im 1.kurs und hab davor ein fsj gemacht....
    ich kann nicht verstehen was ihr dagegen habt das schüler im 1.kurs mit auf visite gehen, wir sollen sogar mitgehen und das find ich auch richtig so, umso früher man die sachen lernt und auch mitmacht, umso mehr erfahrungen und routine kriegt man....

    und ich denke auch, das man auch von schülern im 1.Kurs manche Dinge lernen kann, genauso wie wir von ausgelernten, weil wir eben das in der schule vielleicht schon anders lernen....ich denke man sollte da gegenseitig offener sein......
     
  4. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    liebe chicca
    wenn ein schüler weder weiss was ein duplex ist noch ein mrt noch ein ct dann sehe ich nicht ein warum der jenige ALLEINE auf visite gehen soll das geht einfach nicht
    derjenige der beiuns mitgeht arbeitet nämlich auch aus klar kann ich nehm UK Schüler das alles erklären aber wenn jemand nicht weiss was man richten muss wenn der doc e'lyte haben will dann lass ich den nicht alleine auf visite und mitgehen tun bei uns die OK schüler tw. MK weil die es im Examen brauchen.
    Es ist einfach kein Lernziel meiner meinung nach im UK Visite mitlaufen zu können.
    Oder verstehst du alles was der Doc sagt??
     
  5. Pierre

    Pierre Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Palliativ Care
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Chicca !

    Es ist ja nix dagegen zu sagen, dass man auch im ersten Lehrjahr mal mit zur Visite geht. Doch Du musst mir doch wohl recht geben, dass im Unterkurs und vor allem im ersten Einsatz die Prioritäten woanders liegen sollten.Schüler sollen ja nicht zu Stationssklaven degradiert werden, aber im weiteren Verlauf der Ausbildung gibt es sicher noch genug Gelegenheiten administrative Tätigkeiten zu erfahren.Die praktische Arbeit am Patienten sollte doch im Vordergrund stehen.
    Mir persönlich ist ein Austausch von Wissen , auch mit Schülern , ziemlich wichtig , denn es ist natürlich auch notwendig sich weiterzuentwickeln.Ich möchte auch nicht immer auf meinem aktuellem Wissensstand stehen bleiben.
     
  6. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Also ich weiß nicht. Vieleicht sieh man die Dinge als Schüler auch immer anders aber ich finde Chicca greift da etwas zu weit vor.

    Als ich noch in der Ausbildung war fand ich es auch unmöglich das ich immer die niederen Tätigkeiten machen sollte - besonders im 1. Jahr. Aber man sieht erst viel später ein wozu das alles so eingerichtet ist.
    Ich bin der Meinung Schüler im 1. Jahr und vor alles auch in den ersten Einsätzen sollen erst mal die grundlegenden Dinge der Pflege lernen - alles weitere wird sich schon ergeben.
    Was soll auch ein UK Schüler bei einer Visite ... ich fand es auch imer extrem spannend. Hbe aber meist eh nur die Hälfte verstanden und fragen konnte man eh kaum da die begleitende Pflegekraft zu dme Zeitpunkt andere Sorgen hat.

    Ich denke alles kommt zu seiner Zeit. Und was das Deligieren von Aufgaben und solche Spökskes in Unterkurs angeht : ich würde mich mit sowas zu diesem Zeitpunkt sehr zurückhalten. Da bekommt man nämlcih ganz schnell einen Strick draus gedreht.
     
  7. Akiko82

    Akiko82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester seit `02, in der KJP seit `03
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinder-&Jugendpsychiatrie
    Funktion:
    Fachkrankenschwester für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    Ruhig Blut!

    Hallo!

    Ich denke auch, dass es nicht weiter schlimm ist wenn UK-Schüler an Visiten o.ä. teilnehmen, aber bitte nur wenn die Zeit es erlaubt und keine andere Arbeit vernachlässigt wird...

    Ich habe aus Katana`s Beitrag eher den Eindruck, dass die Schüler für ihr Empfinden zuviel "verlangen für ihren Ausbildungsstand".

    Sicher ist es richtig, möglichst viel Praxiserfahrung zu sammeln, aber im UK sollten andere als die genannten Prioritäten gesetzt werden.

    Was hat man denn davon wenn man von allem Etwas, aber Nichts richtig lernt:?: :?: :?:

    Wenn bei uns Schüler in die Visite gehen, sag ich ihnen, dass sie Dinge die sie nicht verstehen oder kennen aufschreiben sollen.
    Bei passender Gelegenheit besprechen wir dies dann .
    Allerdings denke ich, dass ich auch getrost verlangen kann, dass - wenn keine Zeit dazu bleibt - die Schüler sich hinter die Bücher klemmen um fehlendes Wissen aufzuarbeiten...
    Allerdings finde ich es auch nicht angebracht gleich am 3. Tag in die Visite zu rennen, wenn einem die Pat. ja noch nicht wirklich bekannt sind.

    LG, Aki
     
  8. margarethe

    margarethe Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    hallo allerseits! das man als uk`ler auf der untersten stufe der leiter steht,sollte einem schon klar sein,finde ich.respekt ist sehr wichtig,um verantwortungsvoll zu handeln.ich bin selbst als fsj`lerin tätig und beginne meine ausildung in nächsten jahr.ich bin mir bewusst,dass ich mit weniger anspruchsvollen aufgaben anfangen muss.außerdem macht es mir nichts,korrigiert oder konstruktiv kritisiert zu werden.ich persönlich weiß um die hierarchie im krankenhaus bescheid und befinde sie auch als notwedig,um gut und qualitätssichernd zu arbeiten.bitte sagt also nie:"DIE uk`ler" ,denn ihr trefft sonst ganz viele leute ,die unschuldig daran sind,dass einige ihrer mitschüler sich nicht benehmen können.vielen dank und lieben gruß,margarethe
     
  9. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hallo und sorry, margarethe,

    sind bei dir irgendwelche Tastatur-Probleme?
    Dein Beitrag ist so fast nicht lesbar, vielleicht kannst du denn wenigstens noch ein paar Zwischenräume oder ähnliches einbauen!
     
  10. chicca

    chicca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    München
    hallo,
    natürlich versteh ich noch nicht alles was bei visite gesagt wird, aber ich seh immer wieder wie viel ich auch schon versteh, wenn nicht frag ich einfach ne schülerin aus 2. od 3. kurs od ne schwester, sind mom ziemlich viele schüler auf stat. ....die sind immer offen für fragen....

    wenn die stationsärtze visite machen, dürfen wir schüler auch fragen, wenn wir aus dem zimmer wieder raus sind und kurz besprechen.....geht nicht immer zeitlich aber meistens...auf chefvisite ist es naütlich anders, aber interessant.....die schwestern auf stat legen auch wert darauf das wir mitgehen......ich finde das auch gut so........und wenn irgendwelche begriffe fallen und keiner zeit hat mir die zu erklären, schau ich dann im buch nach....

    ich darf,wenn es die zeit erlaubt, auch bei untersuchungen mitgehen wie lp, ich find so was einfach wichtig, um zu wissen wie alles abläuft.........

    wir sind auch von dem 1.tag an mitgegangen, wenn natürlich was an kindern zu machen ist....geht das natürlich vor, dann mach ich das zu ende und geh dann mit...

    ich finde es schade zu hören, als uk ler da verstehst du doch sowiso noch nichts, da brauchst du noch gar nicht mitzugehen...woher wollt ihr das denn wissen, ich weiß zb schon einiges...find ich...

    @katana woher weißt du das, das der schüler nicht wusste was ein duplex ct und mrt ist???
     
    #10 chicca, 16.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2005
  11. angel19

    angel19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kann mich da chicca auch anschließen. Ich finde es einerseits sehr wichtig, das wir u-kursler sowas auch schon sehen und mitkriegen.

    Zumal grade bei mir auf Station die Schwestern auch wollen das wir da richtig zuhören und alles mitkriegen usw. Dann wissen wir wenigstens auch was an dem Tag mit dem Pat. geplant ist und ich finde man lernt so auch schneller, was welcher Pat. hat, wo er sich auf dem Genesungsprozeß befindet usw.:daumen:

    Allerdings denke ich auch, dass es sich danach richtet ob grade Zeit ist, dass der Schüler mitgehen kann und er die andere Arbeit in dem Moment nicht vernachlässigt.

    Das ich mich unterzuordnen habe, weiß ich, allerdings sollen grade wir Schüler alles erzählen, wie wir das lernen usw.

    Auf Untersuchungen können wir auch mitgehen, wenn Zeit ist.
    Sowie wir auch mit in einen OP dürfen, wenn Zeit ist.:zunge:
     
  12. ninyami

    ninyami Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! ;)

    Seit August mache ich auch ein FSJ und ich bin ehrlich gesagt ziemlich oft bei der Visite dabei - und das von Anfang an. Ich war davor höchstens als Besucherin mal in einem Krankenhaus, hatte wirklich keine Erwartungen von wegen "ich möchte mal bei der Visite mit", sondern hab einfach das getan, was man mir aufgetragen hat.
    Zu mir hat man gesagt, ich soll mir doch alles was ich nicht verstehe aufschreiben und kann danach alles fragen... Das mache ich auch, frage mal hier, mal da - je nachdem wer gerade etwas Zeit hat. Wenn ich mal nicht bei der Visite dabei bin, dann nicht weil mir jemand eine andere Arbeit aufträgt, sondern weil ich bei anderen Schwestern nachfrage, ob ich - während derjenigen, der ich für die Schicht zugeteilt bin bei Visite ist - etwas helfen kann.

    Es gehen auch immer sämtliche Schüler mit zur Visite - egal in welchem Kurs... Mich überrascht es ziemlich, dass das wohl nicht der Regel entspricht...:-?

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche,

    nin
     
  13. margarethe

    margarethe Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    kann man das echt nicht lesen???

    :weissnix: hallo! tut mir leid,wegen der schrift in meinem letzten beitrag.
    aber ich war echt nen bisschen aufgebracht und hab da nicht so dran gedacht.ich machs jetzt kurz,für die die das nicht lesen konnten: ich mag es nur nicht,wenn man jetzt pauschal sagt ,dass uk`ler sich wichtigtun ,keinen bock haben sich die finger schmutzig zu machen,ständig alles besser wissen etc.
    sind ja auch nur menschen,die noch was lernen wollen (müssen!)
    und außerdem fängt jeder klein an und geht zum lernen ins krankenhaus,nicht zum wissen.:-)
    wie gesagt,gibt viele ,die traurig sind,wenn sie mitbekommen wie über sie gesprochen wird,obwohl nich sie sondern ein paar komische leute aus dem kurs sich daneben benehmen.
    hoffe jetzt gings mit dem lesen:flowerpower:
    liebe grüße,margarethe
     
  14. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    hallo
    @chicca: wenn ein UK Schüler vor mir steht und sagt er hat keinen bock zu füttern (!!!) und will mit auf visite sag ich: was is ein mrt sie: keine ahnung ich: dann nix visite
    so einfach
    wie gesagt ich bin gerne bereit UK schüler mitzunehmen kein thema aber wer solche sprüche ablässt - das geht einfach nich


    in einem schlauen buch stand mal
    um so höher man in der gehaltsklasse steigt umso weiter entfernt man sich von den patienten

    ich hab meine UK zeit genossen :hippy:
     
  15. chicca

    chicca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    München
    hi
    @katana
    also zu sagen ich hab keinen bock zu füttern, sowas überhaupt auszusprechen....kann dich da dann auch verstehen....viielleicht ein besonderes exemplar von schüler...aber nur weil sie nicht weiß was ein mrt ist, sie nicht mitzunehmen, dann ihr erklären, was ist dabei? sie ist da um was zu lernen......

    für mich kam des halt nur so rüber, dass ihr jetzt ausgelernten, euch rächen wollt, so nach dem motto ich musste damals putzen, während die anderen auf visite gehen....
    jetzt mach ich das mit euch auch so weil ihr eh noch nix wisst,
    ich zb wusste was mrt ct und duplex ist, ohne jetzt hier wichtig tun zu wollen......ich geh nicht auf visite mit wenn grad was wichtiges zu tun ist am kind.....
     
    #15 chicca, 17.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2005
  16. DeepWaste

    DeepWaste Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Irgendwo
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie mit Innere + HNO Belegbetten
    Das kam nicht nur so rüber, dass ist in manchen Fällen leider auch die Regel!
    (Katana ausgeschlossen, kenn dich ja nicht ;))
     
  17. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    tja man muss sich auch manchmal durchsetzen

    um es noch mal zu erklären bei uns is das so das der der mit auf visite geht auch ausarbeitet und dann sollte sie wissen was ein mrt is zumindest was dafür zu richten is kalr erklär ich ihr das wenn sie das nich weiss aber es geht um diese selbstverständlichkeit
     
  18. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,
    Wie wärs denn mal mit einer Vorwärtsstrategie?

    Da natürlich Schüler nicht alle Pflegetätigkeiten in den ersten 3 Tagen lernen können, könnt ihr doch einfach eine Festlegung in folgender Form treffen:
    "Bei uns lernen alle SchülerInnen des x-ten Ausbildungsabschnittes die Begleitung und Ausarbeitung der Visite"

    Dann könnt ihr euch unter Hinweis darauf solche Miss- und Unverständnisse ersparen. Es gibt dann einfach klare Ansagen.
    Dementsprechend müsst ihr natürlich auch die Inhalte des ersten Einsatzes festlegen und bekanntgeben. Ich denke, das man sowas aber auch in den Praxisanleiterkursen/Mentorenkursen vermittelt bekommt.
     
  19. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Mhm, ich komm mir grad vor wie nen seltenes Exemplar ...

    In meinen ersten Einsätzen bin ich von selbst nichtmal auf die Idee gekommen, bei Visite mitgehen zu wollen ... Untersuchungen ja, das sollte man mal gesehen haben, und sei es auch nur, um den Pat. vorher vielleicht noch die Angst nehmen zu können.
    Aber Visite oder des ganze andere? Ich hab mich am Anfang gefreut, wenn ich eine Patientin alleine versorgen durfte, mir dafür Zeit nehmen konnte .. immerhin wollte ich in der Pflege arbeiten ..
    Die Visite mag jetzt im Aufgabenbereich einer KS liegen, aber wenn ich irgendeine 'Pflege' welcher Art auch immer machen muss .. dann müssen notfalls die Docs ihre Visite auch mal alleine machen können. Des Schreibens sollten sie ja noch mächtig sein.

    Mittelkurs, Oberkurs sag ich nix .. aber im Unterkurs sollt ich mir doch andere Prioritäten als die Visite setzen ..
     
    #19 Severin, 19.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2005
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hallo @all

    ich denke, es kommt auf das Fachgebiet an. Wenn ich so an unsere neurologischen Visiten zurückdenke- da hat man einen Menge lernen können über die Symptome der Erkrankung. Bei einer Visite geht es doch nicht nur um Ansetzungen wie MRT und CT. Es geht doch auch um Untersuchung und Gespräch. Und da kann ein Unterkursschüler manchmal viel lernen- mehr als er oft von den Pflegekräften erfährt. Leider.

    Ein Schüler ist nicht nur für die Ausführung "ungeliebter" Tätigkeiten zuständig, egal in welchem Kurs. Er soll etwas lernen. Und wenn ich mit einem Schüler arbeite, werden die Verantwortlichkeiten im Arbeitsablauf im Vorab geklärt. Wünsche können da eventuell berücksichtigt werden entsprechend der Priorität. Ich würd mich als Schüler aber bedanken, wenn man mir Arbeit zuweist ohne die Rollenverteilung begründen zu können. Eine Begründung: du bist Unterkurs und hast da nichts zu suchen, weil du ja nicht einmal weißt was gemeint ist, halte ich für sehr unglücklich. An Stelle des Schülers hätte ich sofort nachgefragt: und was genau ist ein MRT und wie funktioniert das?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praktische Ausbildung bockiger Forum Datum
Facharbeit zum Thema "Praktische Ausbildung zum OTA" Praxisanleiter und Mentoren 13.03.2015
Praktische Ausbildung Ausbildungsinhalte 11.09.2014
Fallbeispiele für die Azubis im Rahmen der praktischen Ausbildung Praxisanleiter und Mentoren 19.01.2012
Asklepiosklinik Hamburg-Harburg: Zufriedenheit mit praktischer Ausbildung/Schule? Ausbildungsvoraussetzungen 17.01.2011
Nachweisheft der praktischen Ausbildung Tätigkeitsberichte 26.12.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.