Umstellung des Schulsystems auf Blockunterricht und Blockpraxis: Eure Meinung?

jenni

Junior-Mitglied
Registriert
05.11.2004
Beiträge
75
Alter
36
Ort
Limburg a. d. Lahn
Beruf
Sozialassistent, Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Zentrale Notaufnahme
Es heißt ja nicht mehr Krankenschwester, sondern Gesundheits- und Krankenpfleger. Mit dem Berufnamen wurde ja auch das komplette Schulsystem umgestellt... man hat jetzt Blockunterricht und Blockpraxis.

Mich würde mal interessieren, was ihr darüber so denkt?!
Ich habe letztes Jahr im Oktober angefangen und drei Monate Schulblock gehabt. Ätzend!
Jetzt im Januar hatten wir unsere ersten Einsätze und ich muss sagen, dass ich einiges, was wir in dem ersten Monat in der Schule besprochen haben, gar nicht mehr so wirklich weiß...
Ich hätte gerne das alte System gehabt, zwei Tage Schule und die anderen Tage in der Praxis... dann kann man gleich das anweden, was man gelernt hat :/
 

Serena

Junior-Mitglied
Registriert
27.12.2004
Beiträge
38
Ort
Köln
Beruf
Schüler
hm, ich mach/ hab zwar noch keine ausbildung, aber zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass ich es toll gefunden hätte. ich stelle mir vor, dass ich dann zwar das gelernte gut anwenden kann, aber ich immer zwischen schule und praxis wechseln müsste... da wäre das chaos in meinem kopf groß... vielleicht steh ich damit allein da, aber ich finds besser so. so hat man einiges, was man sich einprägen kann... immer wieder wiederholen und dann anwenden, was man sich erarbeitet hat... es ist dann nicht mehr alles so superfrisch und unverarbeitet :-)

vielleicht lieg ich ja auch völlig falsch, immerhin hab ich ja noch keine erfahrung diesbezüglich. ist eben nur meine vorstellung.

was den neuen begriff angeht... soviel einfluss hat das aber nicht aufs arbeitsleben, oder? ich weiss ja nicht :wink1:
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
40
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Also ich hatte während meiner Ausbildung immer das Blocksystem und kenne es daher nicht anders. Aber ich muss sagen ich persönlich fand es gut. Schule wurde mir zwar nach einer Woche sowas von langweilig, aber dann konnte ich nach der 4. damit abschließen und erst mal für knapp 12 Wochen sagen :aetsch:

Arbeiten ist da shon angenehmer gewesen. Hatte vor allem den Vorteil das man eher zuhause war. Aber ich denke jedes System hat seine Vor und Nachteile. Und wenn du soviel vergisst musst du öfter mal nachlesen. Immerhin musst du zum Examen alles wissen - na ja okay zumindest das meiste :roll:
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.400
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo Jenni,
es gab auch "damals" schon Schulen , die abwechselnd Theorie -und Praxisblöcke durchgeführt haben. Alerdings fällt mit dem neuen Gesetz die Verteilung der Theorie- und Praxisstundenzahl anders aus.....d.h., dass jetzt 500 Theoriestunden mehr anfallen als nach dem alten Gesetz.
Die muss man ja irgendwo unterbringen.....daher sind die Blöcke jetzt länger!

LG, Lillebrit
 

Sunnylein

Junior-Mitglied
Registriert
16.12.2003
Beiträge
39
Also ich kenn es jetzt auch nicht anders. Nur Blockschule und Blockunterricht. Ich finde es schon gut, denn wenn ich mir vorstelle, ich habe Spätschicht und müsste am nächsten Tag in die Schule gehen oder auch wenn ich Frühschicht habe, wenn erfreut es dann schon zu lernen für den nächsten Tag?! Also mich nicht, weiss ich aus Erfahrung, da ich immer sage, im Einsatz da lern ich dann und was mach ich nichts. Ich genieße es abwechselnd Einsatz und Schulblock zu haben


Sunnylein
 

Schneewittchen

Junior-Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
34
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester
Funktion
Praxisanleiterin
Also wir hatten in der Ausbildung vier oder 5 Wochen Blockunterricht und dann im praktischen Einsatz einmal pro Woche (in meinem Fall Mitwoch) Schule. Ich fand das ganz ok so.
Nun erlebe ich das neue System und entdecke auch da Vorteile.

Ich denke beide Systeme haben Vor und Nachteile.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!