Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz als Mann

Krauso

Newbie
Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
3
Beruf
(Fach) Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Notaufnahme
Funktion
Triage
Hallo Liebe Kollegen, ich bin gerade voller Wut und bin geladen, ich hoffe bin hier richtig. Also Kurz zu mir habe erst vor Kurzem mein Fach Exam beendet in der INt Anästhesie Pflg. Und bin zur Zeit in der ZNA. Bin 24 Jahre alt. Hatte gerade eben Spätschicht ich bin für das Triage zuständig gewesen zufällig Kollegin ist ausgefallen (so hab ich mich gefühlt :D)

Alles ging super von Statten, es war aber echt viel Los MEGA VIELE PATIENTEN... :verwirrt:

Wie auch immer eine Frau Mittleren Alters (46) kam mit angeblichen ,,MIGRÄNE ATTACKEN :wut:´´ mit Ihren 2 Söhnen und 3 Töchter und Ehemann.. Alle um die ARME MUDDAH ,,Besorgt,, Alles war Super habe alles gemacht was zu tun war und war halt so wie ich immer bin Lieb und Nett und immer versuchen jedem die ANgst weg zunehmen BLA BLA, wir haben echt viel gelacht viel Sympathie dabei gewesen aber immer noch stets alles Per Sie und Professionell zumindest von mir aus.

Als ich fertig wurde, habe die die Herrschaften wieder in den Warteraum gebeten, ich Idiot ich Hohle Birne ich DEPP :angry::angryfire: habe Ihr angeboten unter die Arme zu greifen und zu helfen, anstatt da den Bloden Nichts bringer Ehemann mit den Söhnen zu fordern, NEINN ICH DUMME NUSS biete es an... Gesagt getan kurz vor dem Hinsetzen Haut die Patientin mir einfach so vor den Ganzen Patienten und Kollegen auf den Hintern und sagt ,,Puhh is Dad ein Geiler Orient Ar...´´ Alle haben gelacht

Ich fand das abscheulich habe mich richtig geekelt und Total gedemütigt gefühlt, so bloß dargestellt, und dann noch in diese Warte Runde zu sagen ,, Dass war mein Pfleger für die letzen 10 Minuten... Ich kann meine Emotionen echt nicht beschreiben möchte auch nicht als Puss... Wahrgenommen werden aber für mich war es sehr ekelig und unangebracht ich bin Pfleger und keine Vergnügungs Puppe... Ich wollte weinen konnte es aber nicht sowas macht man doch nicht?? Musste selber erstmal überlegen was ich tu jetzt !

Wie soll ich sagen, diese Situation hat mein Selbstbild irgendwie zerstört, ich hatte einen Puls von 800 habe ein Knall Rotes Gesicht bekommen, selbst meine Kollegen haben gesagt ,Alles okay bei dir´´ Kurz danach habe ich ganz Laut gesagt ,, EHHH ENTSCHULDIGUNG was war das denn jetzt bitte ?? ´´ der Frau wurde dann Plötzlich klar was Sie gemacht hat.. Also wenn Blicke töten wäre Sie wahrscheinlich Tod, weil ich wirklich sauer war und dementsprechend geguckt habe, die Frau sagte nur noch ,,O war ein scherz ich Entschuldige mich dafür, es war glaub ich unangebracht aber Sie wissen doch wie ich das meine Hören Sie mal ich bin 46.... Ehemann und Kinder haben sich Grund und Boden geschämt. Ich dachte ich höre nicht richtig, habe ihr gesagt ja und ? Nur weil ich 24 bin heißt es doch nicht das ich ihnen auch auf den Hintern haue, aber der Liebe Nette Pfleger war ich dann nicht mehr ich wurde wirklich sehr laut bewusst aber auch wollte die ganze Aufmerksamkeit der gesamten ZNA auf mich und die Situation, ich habe bewusst geschrien und wollte darauf aufmerksam machen was da gerade abging. 2-3 Kollegen die das von anfang an mit gesehen habe sagen mir dann Plötzlich ,Ahh sei doch mal keine Frau oder bisse Schwul weil du von einer 46jährigen verheirateten Frau angebaggert wurdest und dich belästigt fühlst?

´´ Eigentlich wollte ich genau das gegenteilige bewirken aber nein die Kollegen fallen einen wieder voll in den Rücken und die Frau fühlte sich dann Plötzlich auch im Recht.. Zum glück haben die Ärzte eingegriffen und haben der Frau Klar gemacht das sowas nicht geht Gott sei Dank.. Oder was meint Ihr ?? Dürfte ich in dem Moment auch die Polizei rufen und Anzeige als Mann gegen eine Frau stellen?? Weil ich das tun wollte aber alle mir das abgeraten haben. Aber Ganz ehrlich hätte ich sowas gemacht ich wäre jetzt in U Haft und morgen auf der Bild Zeitung pfleger Vergewaltigte Mutter in der ZNA versteht ihr was ich meine ?? Ist es normal wenn ich euch auf den Hintern klatsch ohne zu kennen... Was ist bei den Kollegen Falsch?? Gehört sich das denn sowas ? Müssen wir PKs uns das Gefallen lassen weil wir Patientenorientiert arbeiten?? Also bitte bei mir hört irgendwann man auch der Spaß auf.. Wenns nach ein paar Kollegen zum Glück nicht alle gehen würde dann wäre ich ja auch noch schuld daran gewesen das die Frau mir auf den Po schlug... Mir ist das Total Peinlich, weiß echt nicht wie ich morgen zum Spätdienst erscheinen soll kann mir einer mal bitte etwas sagen ? Wusste auch nicht wie ich die Kollegen behandeln soll die meinen ich wäre ne Pussy weil ich von einer frau angebaggert wurde...

PS : AUF DIE RECHTSCHREIBUNG HAB ICH JETZT NICHT GEACHTET MUSSTE VIELES AUS DER SEELE SCHREIBEN SORRY
 
Zuletzt bearbeitet:

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
594
Beruf
Frisch GuK
Hallo.

Du hast alles Recht darüber empört zu sein und auch eine Anzeige zu machen.
Was ist an dir anders als an Frauen? Du hast genauso das Recht das man mit dir Respektvoll umgeht und dich nicht unsittlich anfasst. Das Verhalten deiner Kollegen finde ich nicht i.o.

Und Frauen verhalten sich auch oft genug daneben und sind keineswegs unschuldig. Das obliegt nicht nur den Männern.

Niemand muß sich das Gefallen lassen. Egal welchen Geschlechts oder Beruf.
Wenn du sie Anzeigen möchtest dann tu das.
 
  • Like
Reaktionen: DomRio

renje

Poweruser
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
3.560
Standort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
na ja ich weiß nicht - anhand deiner Ausführungen finde ich das alles schon ein wenig Überzogen.
Na klar - keine Frage - du hast dir das nicht Gefallen zu lassen, nein geht nicht - keinesfalls.
Du hast es ihr lautstark Klargemacht wie du schreibst, unter Zeugen. Du hast Öffentlichkeit hergestellt und sie öffentlich an den Pranger gestellt - lautstark.
Du hast ihr klar und eindeutig zu Verstehen gegeben, unter Zeugen und auf der Stelle - NICHT MIT MIR.
Sie hat sich entschuldigt, hat sich geschämt.

Müssen wir PKs uns das Gefallen lassen weil wir Patientenorientiert arbeiten??
Rhetorische Frage? Nein natürlich nicht und hast du auch nicht.

Du hast klar und eindeutig zu verstehen gegeben, dass du dir das nicht Gefallen lässt.
OK abhaken - erledigt.
Übergriffe von Pat. wirst du immer wieder erleben.
Da ist nicht die Frage dürfen die das? - natürlich nicht!
Die Überlegung ist und war immer für mich - wie reagiere ich darauf?
Solche Situationen zu verhindern ist nur sehr begrenzt möglich.

Frage mich: Was würde DIR eine Anzeige bringen?
 
  • Like
Reaktionen: Maniac

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.794
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Meine Meinung:
Natürlich nicht in Ordnung, aber da die Frau sich entschuldigt hat, würde ich sie nicht anzeigen.
Völlig daneben ist die total bescheuerte Reaktion Deiner depperten Kollegen... :angryfire:... die würde ich mir mal krallen, und zwar jeden einzeln.
 
  • Like
Reaktionen: supetrosu

Neuromaus

Poweruser
Mitglied seit
23.12.2018
Beiträge
573
Beruf
Ges.- u. Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Neuropädiatrie mit ganz besonderen Kindern ♥
Sehe ich genauso wie meine Vorredner. Geht gar nicht! Absolut unmöglich und inakzeptabel! Und dass deine Kollegen da so blöde Sprüche reißen dir gegenüber ist ebenso unkollegial wie unverschämt und respektlos.
Anzeigen würde ich die Sache wahrscheinlich trotzdem nicht. Du hast davon ja nichts. Die Frau wird kein Schmerzensgeld an dich zahlen müssen. Entschuldigt hat sie sich (wenn es auch nicht so 100% ernst gemeint klang).
Aber du hast jedes Recht der Welt, dich darüber aufzuregen, und du hast alles richtig gemacht, das nicht einfach hinzunehmen. Auch Männer müssen sich nicht belästigen lassen.
 

Krauso

Newbie
Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
3
Beruf
(Fach) Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Notaufnahme
Funktion
Triage
Rhetorische Frage? Nein natürlich nicht und hast du auch nicht.
Nein keine Rhetorische Frage! Aber es gibt Tatsächlich Kollegen (zumindest bei mir auf der Arbeit hoffe der Rest ist nicht so) die meinen ich müsste es wegstecken müssen und die Schnute halten, sehr traurig aber das hat tatsächlich die Bereichsleitung der ZNA von sich gegeben, das wäre nicht mehr Patienten Freundlich wenn PKs anfangen Patienten Anzuzeigen, NUR wegen ein Klaps auf dem Po. Da stell ich mir die Frage WARUM? Warum zum Teufel sollte ich mir das Bitte gefallen lassen? Sorry aber darin sehe ich nicht meine Aufgabe, die Unverschämtheit anderer Menschen weg zu stecken. Naja als ich das von unserer Bereichsleitung gehört bekommen habe, war das wie ein schlag ins Gesicht. Die Ärzte und meine GUTEN Kollegen haben aber zum Glück den Pflegedirektor mit ins Boot geholt und mal Klar gestellt, das sowas absolut nicht geht, und der PFD der Bereichsleitung nahe gelegt hat, mal zu Überlegen was sie da von sich gibt. Das ist ein sehr heikles Thema in der Pflege. Naja ab dem Nächsten Monat haben wir ein Seminar zu besuchen genau über das Thema, bin gespannt.

Frage mich: Was würde DIR eine Anzeige bringen?
Mir Persönlich gar nichts, aber ich wollte in dem Augenblick Stärke und Macht Demonstrieren, weil wir Pflegekräfte anscheinend innerhalb dieser Gesellschaft kein ansehen haben, dass finde ich sehr schade. Glaubt mir wäre ich Irgend so ein Beamter, oder oder würde mir keiner so einfach nahe kommen, natürlich gibt es immer diese Ausnahmen, aber bei uns im Beruf habe ich das Gefühl, dass es öfters vorkommt, vorgestern ich und vor paar Wochen meine Kollegen die ebenfalls so Krass angegangen wurde, und jeder Denkt ah mit denen kann ich es eh machen ,,PASSIERT JA SCHON NICHTS, WAS WOLLEN DIE DENN SCHON MACHEN!!´´ verstehst du jetzt was ich meine???
 

Krauso

Newbie
Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
3
Beruf
(Fach) Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Notaufnahme
Funktion
Triage
Anzeigen würde ich die Sache wahrscheinlich trotzdem nicht. Du hast davon ja nichts. Die Frau wird kein Schmerzensgeld an dich zahlen müssen.
Ne darum geht es mir auch überhaupt nicht. Geht mir Einfach darum, dass wir viel weniger wertgeschätzt werden und dadurch alles noch Günstiger liegt, dass sich auch solche Leute trauen die eben nicht Alkoholisiert sind oder auf der Straße leben oder Demenziell verändert sind sondern auch Menschen dabei sind die eben Mitten Im Leben sind vernünftige Berufe nach gehen usw.. Als die am Ende den Spruch raus haute, ja hören Sie mal ich bin 46 und Verheiratet. Ich finde das Spielt absolut keine Rolle! Und genau das hat mich richtig Wütend gemacht, nach diesem Satz hab ich mich ja auch getraut die Patientin so zu anschreien, weil ich mir gedachte habe ne jetzt hast du die Grenze eindeutig überschritten!!!

und wie ich renje antwortete, ich wollte Macht und Stärke demonstrieren, weil das ganze Szenario fand auch noch vor der ganzen Mannschaft statt, sprich andere Patienten Kollegen Ärzte... Ich wollte durchgreifen und jedem Zeigen (Patienten) traut euch nicht beim Nächsten mal sowas auch zu machen. Wir Pflegekräfte lassen uns das nicht gefallen! Das war meine Botschaft, aber ich denke ich konnte es auch ohne die Polizei erreichen, weil in dem Moment wo ich sagte ,,EHH ENTSCHULDIGUNG`` war Toten Stille im Raum, vorher hatten alle noch gelacht darüber. Aber wie gesagt wenn da dann auch noch die eigenen Kollegen so aufmucken vor den Patienten und dann auch noch einer von denen die Leitung ist, ist das wie ein stich in den Rücken, EJ Leute es war wirklich sehr unangenehm dieser Moment, ich wusste nicht ob ich mich jetzt schämen soll oder die Patienten die mich unsittlich anfasste. War einfach nur Sprachlos, und genau das hat allen wieder gezeigt, Ah mach und geh mit Pflegekräften so um wie du willst, dumm sind die eh Alle, sorry aber so kam alles bei den Patienten rüber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!