Schüler und Überstunden

greycat

Newbie
Mitglied seit
25.09.2009
Beiträge
13
Beruf
Azubi Altenpflege
Akt. Einsatzbereich
praxis
Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich bin in meinem 2. block der ausbildung und habe jetzt knapp 70 überstunden in nur 3 monaten geschafft. ich war fast jeden tag da und hatte vllt. 4-5 tage im monat nur frei. jetzt fängt bald die schule wieder an und da habe ich gehofft, dass ich aufgrund meiner Überstunden vllt mal das wochenende davor frei kriege aber nichts ist. Hab dann meine PDL angerufen, die dann meinte, ja hier und da und einspringen auf anderen wohnbereichen usw. das mit den überstunden müssen wir dann im nächsten block klären.

Ist das denn richtig so? andere schüler bei uns liegen immer bei +-0 stunden und ich muss immer so lange durcharbeiten. dass ist doch nicht fair?! bin da auch recht ratlos was ich jetzt tun soll, wahrscheinlich nichts :-(
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.181
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Geh zum Lehrer Deines Vertrauens, zur JAV oder zum Betriebsrat, denn das kann nicht sein. Der nächste Einsatzort freut sich, wenn er Überstunden in zweistelliger Zahl abbauen darf, für die andere Stationen verantwortlich sind.

Ist schon schlimm genug, dass man die Angestellten so oft einspringen lässt, aber auch noch die Schüler da mit reinzuziehen....:cry1:
 

Dezemberrose

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.12.2007
Beiträge
43
Alter
31
Ort
NRW
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Allgemein Viszerall Chirurgie
Bei uns ist es eigentlich so geregelt und so soll es überall sein Schüler dürfen /sollen keine Überstunden machen und auch nicht Aushelfen
laut Schule.
Die Realität ist jedoch anders...
Schüler haben genau so viele Überstunden wie das Examinierte Pflegepersonal, da wir viele Stationen von unseren Einsätzen kennen müssen wir umso öfters Aushelfen......

Du musst einfach selber auf dich achten... geh Pünktlich du bist in der Ausbildung du wirst noch früh genug Überstunden machen.
Rede mit der Schule diese soll sich mit der PDL auseinandersetzten
Bei uns soll die PDL auch erst die Schule anrufen und um Erlaubnis bitten
aber wer macht das schon.
Viele haben natürlich auch angst dagegen anzureden da sie befürchten nicht Übernommen zu werden
aber ich finde das ist es nicht wert sich in der Ausbildung so kaputt zu machen
also mach was dagegen so was geht gar nicht!!!!

Liebe Grüße:wink:
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Greycat,

du bist kein Sklave, sondern befindest dich in der Ausbildung.

Ich weiss schlechte Beurteilungen und die Angst nicht übernommen zu werden setzen einen unter Druck.
Einen Job nach der Ausbildung bekommst du, wenn du nicht auf "Kleinkleckershausen" fixiert bist, leicht.

Wie willst du lernen, wenn du dauernd Überstunden machst?

Was du ganz schnell lernen musst: NEIN sagen, sonst bist du in kurzer Zeit am Ende.

Wie schon von meinen Vorschreibern gesagt - wende dich an den Betriebsrat und deine Lehrer, diese sollten dich unterstützen.

Viel Glück
Narde
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!