Schmerzen im Bereich Anal/Rektum

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von MarCuso, 18.08.2016.

  1. MarCuso

    MarCuso Newbie

    Registriert seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle Zusammen!

    Ich hätte mal eine kurze Frage, meine Freundin hat seit ca. Mitte Mai immer wieder starke Schmerzen im Bereich des Po, Analbereich. Es zieht weder in die Beine noch eine andere Ausstrahlung, nur in dem Bereich. Beim Schlafen gehen ist es besonders schlimm, da ein Liegen sehr schlimm ist. Jetzt hat sie schon CT machen lassen, die von der Radiologie wollten das sie eine MRT machen sollte, macht aber keiner, stattdessen hat sie eine Stromtherapie bekommen da hinten, was gar nichts bringt, phasenweise wird es sogar schlimmer.
    Sie hat auch Sirdalud 4mg verschrieben bekommen bis zu 3 Stück am Tag, mit den kann sie wenigstens ein paar Stunden besser schlafen.
    Schmerzmedikamente nimmt sie schon bis zu 8 Novalgin am Tag.
    Beim Stuhlgang hat sie auch zeitweise Schmerzen und wenn Sie Stuhl hatte geht es manchmal leichter, aber das ist eher sehr selten.
    Ein paar Mal hatte sie auch Blut im Stuhl, schleimig, glänzend und übelriechend oder sie hat komplett schwarzen Stuhl, kugelförmig. Ernährung können wir zum größten Teil ausschließen, Eisen hat sie erst jetzt vor kurzem bekommen, da sie extremen Eisenmangel hatte und endlich eine Infusion gegeben wurde, der war nämlich nicht mehr messbar; Ferritin und anderen Werte.
    Blähungen sind auch schmerzhaft.

    Beim CT Befund haben wir nur einen Absatz gefunden vom Rektum das da was nicht passt, aber kein Arzt, sagt was, die Ärzte im KH sagen nur sie ist eine Baustelle.

    Sie hat einen inoperablen Narbenbruch an der linken Flanke, wo Darm und Niere mit der Bauchwand zusammenhängt.
    Im Mittelbauch eine große Narbenhernie, die höchstwahrscheinlich jetzt operiert wird mit Magenoperation.

    Befund: Rektum:
    Von der Rektumwand nicht scharf abgrenzbare, 2: 1,5 cm große Weichteilstruktur
    pelvin rechts lateral mit spikulierter Begrenzung ohne Größenänderung zur VU
    vom 28.5.2015.

    pararektal 2 cm großer spikulierter narbiger Formation. Eine weitere
    Evidenzhaltung mit Kontrolle empfehlenswert.

    Kann das eventuell zusammenhängen mit den Schmerzen?

    Die letzten 2 Jahre waren sowieso schlimm für uns, einmal ein Magen Darm Durchbruch, ein Jahr darauffolgend eine Milzruptur, die Milz ist im Narbenbruch gelegen und ein Arzt von der Notaufnahme hatte Ihr hineingedrückt bei der Untersuchung, kurz darauf Notoperation.

    Es war die Hölle vor Sorgen.

    Vielleicht gibt es ja wem von Euch mit dem ich kommunizieren könnte, was wir noch tun könnten, falls ihr noch was wissen wollt, gebe ich gerne weitere Auskünfte.
    Es ist wirklich schlimm wenn man von den meisten Ärzten nur hört man ist eine Baustelle und inoperabel usw...

    Über Zuschriften freuen wir uns sehr oder Lösungen! Danke!

    MfG Markus
     
  2. Susanne2807

    Susanne2807 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Funktion:
    OMB
    Hallo Markus,

    du bist hier in einem Pflegeforum. Erwartest du tatsächlich, dass hier Diagnosen gestellt werden ?

    Sucht euch einen guten Hausarzt und einen Orthopäden.

    susanne
     
  3. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    wieso orthopäde??

    geht in ne andere klinik und holt euch ne zweitmeinung, am besten in ne uniklinik. zum hausarzt würde ich nur gehen wegen einer überweisung, sonst vergiss den erst mal, der wird euch im moment wahrscheinlich nicht viel helfen können. ich würde eher mal nen allgemeinchirurgen (ac ambulanz, am besten uni) aufsuchen und mir da nochmal nen rat einholen..

    viel erfolg
     
    pepita-sheep gefällt das.
  4. Mens Sana

    Mens Sana Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Lösungen für Euer Problem wirst Du in diesem Forum nicht bekommen, MarCuso. Allenfalls (wenn überhaupt) Ratschläge, wie Ihr/Du mit Diagnosen, die für Euch unverständlich sind, verfahren könnt.

    Ich kann Dein Ansinnen durchaus verstehen, aber ganz ehrlich: Ihr seid mündige Bürger/Patienten, erwachsene Menschen und wenn es darum geht, eine Diagnose erklärt zu bekommen, müsst ihr das mit dem Diagnose-stellenden Arzt ausmachen. Wenn es darum geht, eine zweite Meinung einzuholen, müsst ihr einen zweiten Arzt aufsuchen. In jedem Fall hilft es Euch nicht weiter, ohne entsprechende Hintergrundinformationen "wild" in der Gegend herum zu fragen (auch wenn wie gesagt, Euer Bedürfnis nach Klärung ausser Frage steht).

    Ich rate Dir, das Gespräch mit den Ärzten zu suchen und im Zweifelsfall eine zweite ärztliche Meinung einzuholen, wenn es Eurerseits so massive Unklarheiten gibt.

    Ich wünsche Euch alles Gute auf dem Weg!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schmerzen Bereich Anal Forum Datum
Nach Erkältung starke Schmerzen im Lungenbereich Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 02.05.2011
Schmerzen im Genitalbereich Nephrologie / Urologie 23.03.2008
News Hygiene-Vorschriften verletzt - 40.000 € Schmerzensgeld! Pressebereich 05.03.2014
Übergewicht, Schmerzen Achillessehne, Bandscheibenprobleme & Zweifel Adressen, Vergütung, Sonstiges 26.02.2014
Schmerzen im kompletten Bein Innenseite/Thrombose & Thrombophlebitis ausgeschlossen: Erfahrung? Talk, Talk, Talk 27.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.