Praktisches Examen: Ist das gefährliche Pflege?

Vincent_27

Newbie
Registriert
11.08.2022
Beiträge
2
Beruf
Azubi GuK
Hallo,

bei meinem praktischen Examen habe ich bei der Mobilisierung vom Patienten, der an der Bettkante saß, beim Duschstuhl nur die hinteren 2 Bremsen drin gehabt. Die zwei vorderen waren offen. Ich stand an der rechten Seite des Patienten und habe ihn von der Seite unterstützt sich auf den Duschstuhl zu setzen.

Dann später im Bad wollte ich den Patienten unterstützen sich mehr nach hinten im Duschstuhl zu setzen. Dabei habe ich die rechte Lehne hinunter getan, weil ich den Eindruck hatte es hindert den Patient beim hochrutschen im Duschstuhl. Er war etwas adipös. Außerdem haben die Füße des Patienten nicht den Boden berührt, weil die Füße zu kurz waren. Dann habe ich es vergessen die rechte Lehne wieder hochzumachen. Vor dem Patient stand das Waschbecken. Für einem Moment war ich draußen aus dem Bad, ich holte noch etwas aus dem Pflegewagen der im Patienten Zimmer stand. Als ich wieder kam, machte die Praxisanleiterin (Zweite Prüferin). Eine kleine Geste mit leiser Äußerung, der soll wieder hoch. Daraufhin habe ich die rechte Lehne wieder hochgemacht.

Ich bin leider total verunsichert ob die zwei Dinge jetzt als gefährliche Pflege gelten und ich somit durchgefallen bin.


Gruß

Vincent
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
896
Ich denke nicht das du deswegen allein durchgefallen bist.

Wenn der Bewohner/ Patient grundsätzlich alleine halten kann etc. dann ist das auch kein Problem.

Was ich nicht ganz verstehe, warum bekommt ihr das nicht gleich im anschluß mitgeteilt ob ihr durch seid oder nicht?
Zu meinem Praktischen Examen kämm anschließend die reflektier und paar Minuten darauf hatte ich auch schon meine Note mitgeteilt bekommen.
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Was ich nicht ganz verstehe, warum bekommt ihr das nicht gleich im anschluß mitgeteilt ob ihr durch seid oder nicht?
Das hatten wir doch hier schon oft genug:
Das wäre eine Vorwegnahme des Prüfungsergebnisses, die nicht rechtens wäre.

Manche hier haben sogar angezweifelt, daß die Prüfung abgebrochen werden könne, da ja auch dies das Ergebnis vorwegnimmt; hier gilt aber ganz klar der Schutz des Pat. bzw. Bewohners als oberste Priorität.
 
  • Like
Reaktionen: einer

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Ich bin leider total verunsichert ob die zwei Dinge jetzt als gefährliche Pflege gelten und ich somit durchgefallen bin.
Meine Vermutung:
Es gibt Punkteabzug, aber durchgefallen bist Du deshalb noch nicht.

Das ist jetzt aber nur eine Vermutung, wäre schön, wenn Du uns eine Rückmeldung gibst, wie das Ergebnis tatsächlich war.
 
  • Like
Reaktionen: Vincent_27

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.142
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Zu meinem Praktischen Examen kämm anschließend die reflektier und paar Minuten darauf hatte ich auch schon meine Note mitgeteilt bekommen.
Klarer Verstoß gegen die Ausbildungs- und Prüfungsordnung. Hätte eine/r aus Deinem Kurs protestiert, hättet Deine Schule und jede/r Einzelne von Euch ein gewaltiges Problem bekommen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Vincent_27

Newbie
Registriert
11.08.2022
Beiträge
2
Beruf
Azubi GuK
Meine Vermutung:
Es gibt Punkteabzug, aber durchgefallen bist Du deshalb noch nicht.

Das ist jetzt aber nur eine Vermutung, wäre schön, wenn Du uns eine Rückmeldung gibst, wie das Ergebnis tatsächlich war.

Ich habe heute erfahren das ich mein Examen bestanden habe. Das praktische Examen war letztlich eine 4, mit der Bemerkung vom Schuldirektor/Prüfer, das dazu noch einiges mehr gehört zum nicht bestehen. Dazu muss ich auch noch sagen, dass im praktischen Examen noch ein paar andere Dinge nicht optimal gelaufen sind.
Also mit dem Wissen damals, wäre ich auch gelassener gewesen was die oben genannten Dinge betrifft :D

Vielleicht erfahre ich noch was konkretes. Wie schwerwiegend die zwei genannten Dinge gewichtet worden sind.
 
  • Like
Reaktionen: einer und Martin H.

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.789
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Danke schon mal für die Rückmeldung! :up:
 
  • Like
Reaktionen: Vincent_27

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!