Kriterien fürs Durchfallen (praktisches Examen)

Lalala2903

Newbie
Registriert
22.08.2016
Beiträge
2
Alter
22
Ort
BW
Guten Abend,
ich hatte heute mein praktisches Examen und es lässt mir irgendwie gar keine Ruhe. Mir sind einige kleinere Fehler unterlaufen, welche mir im Reflexionsgespräch auch mitgeteilt wurden.
1. Ich hätte keine altersgerechte Sprache angewendet ( zu einem 17jährigem gesagt: „Warst du schon pinkeln.“
2. Habe dem Pat. Nicht mitgeteilt dass er seine Redon nicht auf den Boden stellen soll
3. Pat. äußerte Kochsalzgeschmack -> habe ihm nichts zum riechen/lutschen angeboten
4. Wusste den Wirkungseintritt nach Lasixgabe nicht korrekt ( habe 30 min gesagt)
Reichen diese Punkte zum durchfallen? Zu Beginn des Gespräches meine die Lehrerin „ Keine Sorge, Sie haben keine großen Fehler gemacht“ und bei der Kritik dann „Da ist eben noch etwas Luft nach oben“
Jetzt bin ich doch sehr verunsichert
 

niesreiz

Stammgast
Registriert
30.05.2008
Beiträge
334
Beruf
GuK für Notfallpflege, Student Berufspädagogik
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
Funktion
Praxisanleiter, MPG-Beauftragter
Bei mir wärst du damit nicht durchgefallen. Und bloß "weil noch Luft nach oben ist" kann ich mir das auch nicht vorstellen. Ich würde mich an deiner Stelle auf den erwähnten Satz mit: "Keine Sorge, Sie haben keine großen Fehler gemacht" konzentrieren ;)
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!