PPR - Allgemeine und Spezielle Pflege

bienle

Newbie
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
1
Hallo Ihr da draußen!

Ich habe ein Riesengroßes Problem und hoffe auf eure Hilfe...

Kann mir jemand sagen, wie die Gesetzlichen Richtlinien für die Einstufung mit dem PPR System sind oder wo ich die herbekommen kann?

Eine Kollegin und ich stufen nach ansicht unserer Stationsleitung zu schlecht ein und so sind Streitereien vorprogrammiert... Jetzt hätten wir einfach gerne was schwarz auf weiß in der Hand, damit wir besser argumentieren könnten...

Bitte helft mir...
Ich bin der Verzweiflung nahe!
 

Sinclaire

Poweruser
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
505
Alter
57
Standort
Celle
Beruf
Fachpfleger Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, MN, MSc
Akt. Einsatzbereich
Ambulante psychiatrische Pflege
Funktion
Fachliche Leitung APP
Hallo Bienle,

die Pflegepersonalrichtlinien sind gesetzlich aufgehoben, dies seit 1996. Also kann man sich ergo nicht mehr auf sie berufen. Die Krankenhäuser in Deutschland berechnen anhand magelnder besserer Berechnungsgrößen ihr Personal zwar immer noch nach der PPR oder PsychPV (manche sogar nach LEP's), aber rechtliche Grundlagen hat das nicht mehr.

Wie ihr euch da selbst zu schlecht einstufen solltet ist mir allerdings schleierhaft. Die PPR rechnet nach Pflegestufe und Pflegeaufwand in Minuten. Wie solltet ihr euch denn da selbst falsch einstufen? :streit:

Das erscheint mit nicht ganz klar. Erzähl doch einfach mal worum euer Streit konkret geht. Vielleicht hat er gar nichts mit der PPR zu tun. :wink:

Cheers

Ingo :twisted:
 

Tisi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
155
Alter
37
Standort
Heiligkreuz
Beruf
Krankenschwester
Hi!
Ich weiß zwar auch nicht genau was gemeint ist, ich kanns mir nur vorstellen.
Meint die Stationsleitung vielleicht, dass ihr Pat. zu gut einstuft? D.h, wenn ein Pat. nach A2 eingestuft wird, meint sie vielleicht, dass er als A3 eingestuft werden müsste.
Oder halt umgekehrt, dass er eher A1 ist!

:?:

Vielleicht kannst du uns ja nochmal genauer schreiben was du meinst.

Gruß Tisi
 

Sinclaire

Poweruser
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
505
Alter
57
Standort
Celle
Beruf
Fachpfleger Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, MN, MSc
Akt. Einsatzbereich
Ambulante psychiatrische Pflege
Funktion
Fachliche Leitung APP
Hallo Tisi,

ja, du scheinst auf dem richtigen Dampfer zu sein - erst habe ich es nicht verstanden, was Bienle meint, aber jetzt ist es mir klar.

Es geht tatsächlich um die Einstufung der Schweregrade der Patienten, nach denen in der PPR der personalstand ausgerechnet wird. Hat zwar wie gesagt keinerlei rechtliche Gültigkeit mehr, aber es gibt Bücher dazu:

1. Aus der Schlüterschen Verlagsgesellschaft aus dem Jahre 1995 mit 84 Seiten das Buch *(Defekter) Link entfernt* von Petra Zerbe, Ulrich Heisterkamp

2. Vom Urban & Fischer Verlag aus dem Jahre 1993 das Buch *(Defekter) Link entfernt* von Susanne Brand, Doris Goersdorf, Christine Grotensohn

Es gab noch einige Bücher dazu aus dem Kohlhammer Verlag und anderen, da die PPR aber nicht mehr Awendung sind diese Bücher zumeist nicht mehr erhältlich.

Die Frage ist nun: Warum zofft ihr euch deswegen mit eurer Leitung? :streit:

Cheers

Ingo
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!