Neues Studienangebot "Integrierende Gesundheitsförderung" genehmigt

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
47
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
[01.12.2004]

Neues Studienangebot "Integrierende Gesundheitsförderung" genehmigt

Fachhochschule Coburg

Vor wenigen Tagen hat die Fachhochschule Coburg vom Bayerischen Wissenschaftsministerium die Genehmigung zur Einführung eines neuen Studienangebots "Integrierende Gesundheitsförderung" erhalten.

Mit diesem Angebot, das aus einem Bachelor- und Masterstudiengang besteht, positioniert sich die FH Coburg im immer wichtiger werdenden Sektor Tourismus / Wellness. Ziel des Studiums ist es, zu eigenverantwortlichem, selbständigem und unternehmerischem Handeln in Einrichtungen des Gesundheits-, Freizeit- und Tourismusbereiches zu befähigen und
auf die Übernahme von Fach- bzw. Führungspositionen in diesen Gebieten vorzubereiten. Dementsprechend wird breit gefächertes Basis- und Spezialwissen u.a. aus den Bereichen Biologie, Medizin, Gesundheitsförderung, Freizeit, Touristik, Recht, Betriebswirtschaft sowie den Sozialwissenschaften vermittelt. Ein besonderes Merkmal ist die intensive Berücksichtigung von Sprachkompetenzen.

Die zügige Genehmigung des vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der FH
Coburg erarbeiteten Studienangebots ist auch der Unterstützung von Staatssekretär Jürgen W. Heike (Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen) und Staatsminister Dr. Werner Schnappauf (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz) zu verdanken.

Die Entwicklung des Konzepts und der Studieninhalte erfolgte in enger Abstimmung mit der beruflichen Praxis. So waren beispielsweise die Touristikkonzerne Hapag Lloyd und DERTOUR, der Bayerische Heilbäderverband, der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband, der Tourismusverband Franken sowie verschiedene bayerische Fremdenverkehrsämter, aber auch die Regierung von Oberfranken und die Industrie- und Handelskammer zu Coburg in die inhaltlichen Vorbereitungen eingebunden. Die wissenschaftliche Begutachtung übernahmen die Universität Lüneburg und die FH Joanneum Graz - Bad Gleichenberg (Österreich).

Das Studium ist im Bachelorstudiengang auf sechs Semester und im Masterstudiengang auf drei Semester angelegt. Die Aufnahme des Studienbetriebs mit dem Bachelorstudiengang soll zum Wintersemester 2005/2006 erfolgen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Andreas Aue
Tel. 09561/317 - 182
Mail: aue@fh-coburg.de

Quelle: www.uni-protokolle.de
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!