Intergration neues Pflegemodell in ein KH?

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
554
Bewertungen
239
Punkte
43
Beruf
Frisch GuK
Hallo

ich muß für das Examen eine Facharbeit schreiben und habe auch ein Thema.

Folgendes soll umgesetzt werden.

Klientel sind dementiell veränderte Menschen. Ziel den Aufenthalt für beide Seiten angenehmer zu gestallten. Weniger Stress und Kognitive Einbußen für den Patient und weniger Stress und bessere Umsetzung der Behandlungspflege für die Pflegekraft.

Umgesetzt werden soll das Physiobiographische Pflegemodell nach Erwin Böhm.
Diese ist nicht 1 zu 1 umsetzbar, da die Patienten eine zu kurze Verweildauer auf Station haben.

Überlegung ist es diese Modell abzuspecken und ein Assessment zu entwickeln um die aktuelle Phase in der sich der Patient befindet zu eruieren. Unter anderm auch in Kontakt mit dem Pflegeheim. Die Pflegekraft soll in diesem Modell weitergebildet werden und dieses dann auch anwenden können.

Für mich ergeben sich jetzt folgende Probleme:
- wie integriere ich diesen Prozess in den Stationsalltag?
- wie bilde ich meine MA weiter?
- wie kann ich den Erfolg/ Misserfolg evaluieren?

Ich finde reichlich Fachliteratur in Bezug auf die Wirtschaft. Ich denke ein Integrationsprozess (Horizontal/ Vertikal) bietet sich an.

Wisst ihr ob es Fachliteratur für Integration neuer Prozesse in der Pflege gibt? Wie stellt man das an? Wie setzt man eine neue Idee im Unternehmen um?

Ich brauche nur ein paar Anregungen und Buchempfehlungen. Ich wäre euch sehr dankbar.
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.105
Bewertungen
156
Punkte
63
Standort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Nehme doch mal den Suchbegriff "Implementierung" statt "Integration".
Da findest Du eher was zur Umsetzung von Pflegeprozessen.
(Vgl. Expertenstandards)
 
  • Like
Wertungen: InetNinja

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
554
Bewertungen
239
Punkte
43
Beruf
Frisch GuK
Ich hab schon mit Implementierung gesucht und bin nicht weitergekommen.

Ich hab gerade auch nach einem Gespräch mit einem Fachmann (allerdings Wirtschaft) herausgefunden das dass voll am Thema vorbei ist.

Ich bin so planlos mit meiner Facharbeit (Heul... ich steh kurz vor der Kapitulation)

Mein Thema ist: "Hilft das Pflegemodell nach Erwin Böhm die Qualität im Umgang mit Demenz erkrankten im Krankenhaus zu verbessern?"

Es geht gar nicht um eine Implementierung... :knockin::knockin::knockin::knockin:

Ich hab jetzt mit Hilfe folgenden Schlachtplan.

- Einleitung ins Thema
- Definition Demenz
- Probleme mit Demenz erkrankten im Krankenhaus
Dazu Erfahrungsberichte sammeln um die Probleme benennen zu können.
- Definition/ Vorstellung/ Erläuterung des Phsychiobiographie Modells nach Erwin Böhm
- Differenzierung in welchen Situationen der genannten Probleme das Modell hätte helfen können und wo nicht anhand von Beispielen.
- Fazit
- Durchführung

Da dieser geöffnete Thread unsinnig ist, wäre es nett wenn er geschlossen würde.
Vielen Dank :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Schnellnavigation

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!