Nach der Ausbildung in die Zeitarbeit

luisakim

Newbie
Registriert
24.02.2021
Beiträge
1
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Hallo an alle,

kurz zu meiner Situation :
Ich habe letztes Jahr im Oktober meine Ausbildung als Gesundheits-und Krankenpflegerin absolviert. Da ich mir nicht vorstellen konnte mein Leben lang in diesem Beruf zu bleiben (auch wenn ich ihn sehr gerne ausführe) hab ich mich schon während der Ausbildung dazu entschlossen noch studieren zu gehen (Abitur hatte ich schon vor der Ausbildung). Ich hatte leider nicht so schnell damit gerechnet einen Studienplatz für mein Wunsch Studium zu bekommen, was aber letztendlich doch geklappt hat. Während meinem ersten Semester habe ich schnell gemerkt, dass mir der Arbeitsalltag als Pflegekraft sehr fehlt (sicherlich spielte Corona und das Home schooling auch eine Rolle dabei) und ich wollte meine Ausbildung nicht so einfach ungenutzt lassen, bzw war mir schon vor dem Studium klar, dass ich nebenbei (20 h) gerne weiterhin in der Pflege arbeiten möchte. Ich habe mich also bei einer Zeitarbeitsfirma beworben und auch glatt eine Stelle mit guter Bezahlung und natürlich auch flexiblen Arbeitszeiten bzw -Einsätzen bekommen. Das mit den Flexibilität war mir sehr wichtig eben wegen dem Studium und diese Flexibilität konnte mir leider keine Festanstellung in einem der Häuser meiner Umgebung bieten.
Ich habe am Montag meinen ersten Arbeitstag in einem Haus in meiner Nähe, wo ich schon viel als Auszubildende gearbeitet habe. Nun ja jetzt schleicht sich so langsam die Panik bei mir ein, da ich leider ohne Berufserfahrung herangehe.
Hat jemand vielleicht hier Erfahrung damit nach der Ausbildung direkt in die Zeitarbeit gegangen zu sein? Hat vielleicht jemand Tipps?
Ich bereite mich im Moment auf meine Einsätze vor uns versuche im Vorfeld so viel an Wissen anzueignen um nicht ganz so unwissend über z.B. Krankheitsbilder dazustehen. Ich wäre unglaublich dankbar über Erfahrungen!
 

aquarius2

Poweruser
Registriert
15.09.2006
Beiträge
951
Ort
München
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Gerätebeauftragte
Direkt nach der Ausbildung in die Zeitarbeit? Wir hatten zwei Kollegen, aber das ging nicht lange, da die ja auch keine Berufserfahrung haben und eben nicht flexibel einsatzfähig sind. Für dich mag das optimal sein, aber nicht für die Kollegen oder die Krankenhäuser.
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
3.894
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Ich persönlich fände es auch besser, sich nach dem Examen erst mal einen fundierten Grundstock anzueignen, und dazu wäre m. M. n. eine Tätigkeit auf einer festen Station besser. Dann muss man sich nicht erst ständig in die "Gepflogenheiten" und Routinen neu eingewöhnen, die ja überall unterschiedlich sind, sondern kann seine Energie ins Erlernen der Fachlichkeit stecken.
Aber ich weiß, jeder ist anders, und viele kommen mit so einem raschen Wechsel auch sehr gut zurecht. Daher schau´s Dir erst mal an, Dein Vorteil ist ja auch, daß Du in dem Haus schon warst und es daher ein Stück weit kennst.
 
  • Like
Reaktionen: Bachstelze

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!