Minijob Gehalt pro Stunde

Vasoula

Newbie
Registriert
12.08.2022
Beiträge
9
Guten Morgen, ich möchte bitte Ihre Hilfe. Ich entschuldige mich für die Sprachfehler.Ich bin Ausländer und Ich bin vor kurzem nach Deutschland gekommen und spreche immer noch nicht so gut.
Ich werde in einer Klinik in Hessen arbeiten und es wird eine Minijob sein.
Ich habe diese Woche den Vertrag unterschrieben.
Da ich die Regeln eines Minijobs noch gut kenne, habe ich das Gehalt leider nicht gründlich gecheckt und danach fand ich heraus, dass sie 13 euro pro stunde zahlen. Es ist wenig oder? Ich habe im Internet gesucht und habe ich gefunden,dass das Gehalt einer Krankenpflegerin höher ist.
ich bin examinierte Krankenpflegerin und ich habe auch die Anerkennung hier in Deutschland gemacht. Was ist eure Meinung? Kann ich jetzt etwas machen?
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.266
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Als was sind Sie angestellt? Als Krankenpflegerin oder als Hilfskraft?
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.266
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Wenn das so im Arbeitsvertrag steht, ist es zu wenig Gehalt. welche Berufsbezeichnung steht im Vertrag?

Reden wir von brutto oder netto?
 

Vasoula

Newbie
Registriert
12.08.2022
Beiträge
9
Wenn das so im Arbeitsvertrag steht, ist es zu wenig Gehalt. welche Berufsbezeichnung steht im Vertrag?

Reden wir von brutto oder netto?
Es ist brutto und Es steht Gesundheits und Krankenpflegerin. Das Problem ist das ich habe schon unterschrieben. Kann ich das zurück ziehen?
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.266
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Sie können kündigen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
4.943
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger, Berufspädagoge im Gesundheitswesen B. A.
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
:oDas ist doch ein ganz klarer Gesetzesverstoß! Wie kann das sein?
 
  • Like
Reaktionen: lusche

lusche

Poweruser
Registriert
13.06.2011
Beiträge
616
Es ist so dreist, was manche Arbeitgeber immer noch versuchen.
Ist es ein privater Arbeitgeber oder tarifgebundenes Haus?
Eigentlich egal...dort würde ich auch kündigen und mir was besseres suchen. In Hessen (je nach Gegend) gibt es genug Arbeitgeber...

Viel Glück

PS da verdienst du ja beim A..i an der Kasse mehr... und hast noch weniger Verantwortung.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Vasoula

Newbie
Registriert
12.08.2022
Beiträge
9
Es ist so dreist, was manche Arbeitgeber immer noch versuchen.
Ist es ein privater Arbeitgeber oder tarifgebundenes Haus?
Eigentlich egal...dort würde ich auch kündigen und mir was besseres suchen. In Hessen (je nach Gegend) gibt es genug Arbeitgeber...

Viel Glück

PS da verdienst du ja beim A..i an der Kasse mehr... und hast noch weniger Verantwortung.
Guten Tag und vielen Dank für die Antwort. Was ist A..i?
 

lusche

Poweruser
Registriert
13.06.2011
Beiträge
616
:-) A..i ist eine große günstige Supermarktkette, deren erster Buchstabe ein A und der letzte ein i ist
 

Vasoula

Newbie
Registriert
12.08.2022
Beiträge
9
Ich möchte auch erwähnen, dass sie seit Oktober, wenn das Gehalt steigt, meine Arbeitsstunden erhöhen, sodass das Gehalt bei 13 Euro pro Stunde bleibt.
Ich werde morgen mit dem Manager sprechen. Was meinen Sie,wie viel sollte ich pro Stunde verlangen?
 

einer

Poweruser
Registriert
07.09.2014
Beiträge
637
Beruf
Fachkrankenpfleger OP
Akt. Einsatzbereich
Zentral-OP mit 7 Abteilungen
Funktion
Mädchen für alles
Als examinierte Pflegekraft nicht unter 16€.
Bei der derzeitigen Personalsituation bist du dann immer noch die am schlechtesten bezahlte Fachpflegekraft.
ABER: Bei dem unverschämten (und unrechtmäßigem) bisherigem Angebot würde ich nach einem anderen Arbeitgeber Ausschau halten. Du hast bei diesem Arbeitgeber keine fairen Arbeitsbedingungen zu erwarten.

LG Einer
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
3.183
Ort
heute hier, morgen dort!
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK),
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Es muss auch eine Probezeit geben, innerhalb dieser der Mitarbeiter sehr kurzfristig wieder kündigen kann!
 

Vasoula

Newbie
Registriert
12.08.2022
Beiträge
9
Sie haben mir gesagt, dass das Gehalt so niedrig ist, weil es steuerfrei ist, weil ich einen Minijob habe. Wenn ich Teilzeit wäre, würde ich mehr pro Stunde berechnen, aber mit Steuerabzüge wäre es dasselbe. Was ist Ihr Meinung?
 

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.748
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Dann ist das nicht Brutto sondern Netto wenn der AG die Steuern und Abgaben bezahlt.
Du hast damit einen Stundenlohn von ca. 18€ Brutto also durchaus in Ordnung für einen "Anfänger".

Wenn ich deinen Beitrag richtig lese ist das deine erste Stelle in Deutschland und du sagst selbst deine Sprachkenntnisse sind verbesserungsfähig.
Nutze es als Gelegenheit und Lernerfahrung. Nach ein paar Monaten kannst du immer noch nachverhandeln oder zu einem anderen Arbeitgeber wechseln.

Hast du denn einen anderen Arbeitgeber der mehr bezahlt?
 

Vasoula

Newbie
Registriert
12.08.2022
Beiträge
9
Dann ist das nicht Brutto sondern Netto wenn der AG die Steuern und Abgaben bezahlt.
Du hast damit einen Stundenlohn von ca. 18€ Brutto also durchaus in Ordnung für einen "Anfänger".

Wenn ich deinen Beitrag richtig lese ist das deine erste Stelle in Deutschland und du sagst selbst deine Sprachkenntnisse sind verbesserungsfähig.
Nutze es als Gelegenheit und Lernerfahrung. Nach ein paar Monaten kannst du immer noch nachverhandeln oder zu einem anderen Arbeitgeber wechseln.

Hast du denn einen anderen Arbeitgeber der mehr bezahlt?
Danke für die Antwort. Sie sagten mir, wenn ich Teilzeit arbeite, dann sind es 16,5 Euro pro Stunde.
Ich bin neu hier in Deutschland, habe aber Erfahrung als Krankenschwester. Außerdem werde ich nur an Wochenenden arbeiten, die meines Wissens zusätzlich bezahlt werden.
Ja, ich habe andere Arbeitgeber im Auge, ich werde weiter recherchieren. Dankeschön nochmals
 

catshome

Newbie
Registriert
23.08.2022
Beiträge
12
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Mobile Altenpflege
Wie oben schon gepostet haben wir in DE ein Mindestlohn "Gesetz" für Pflegefachkräfte.
Offizielle Mitteilung des Bundesgesundheitsministerium hier ->"Entlohnung in der Pflege"

Seit dem 01.04.22 steht Dir als Pflegefachkraft (3 jährige, examiniert) ein Stundenlohn von "15,30€" gesetzlich zu,
egal ob Minijob oder Vollzeitkraft.

Abgesehen davon, das Gehälter generell immer "Brutto" (also ohne Abzüge) kommuniziert werden, ist das
Märchen mit "Brutto/Netto und keine Steuern beim Minijob" bei Einstellungsgesprächen, mit Blick auf das
Mindestlohn-Gesetz für Pflegefachkräfte, ein unzulässiger Versuch dem Mitarbeiter ein niedrigeren Stundenlohn
zu verkaufen. Wenn eine Einstellung als Pflegefachkraft erfolgen soll, muss diese nach dem Mindestlohn-Gesetz
für Pflegefachkräfte entlohnt werden, auch bei einem Minijob.

Wenn in Deinem Arbeitsvertrag die Einstellung als "Pflegefachkraft" dokumentiert ist, empfehle ich Dir den Arbeitgeber
auf das "Mindestlohn-Gesetz für Pflegefachkräfte" aufmerksam zu machen, dabei ist es unerheblich ob Du zu einem
anderen Stundenlohn unterschrieben hast, Du verlierst deshalb nicht den Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

Und noch eine gute Nachricht für Dich, ab dem 01.09.22 werden die Löhne für Pflegekräfte neu angepasst, bzw. erhöht.
Kurzform hier, die Entlohnung erfolgt dann entweder nach einem Tarif eines kirchlichen Trägers, oder in Anlehnung
eines solchen Tarifes, und auf Grundlage des durchschnittlichen Gehaltsniveaus des entsprechenden Bundeslandes.

Hier eine Tabelle zur Orientierung:
22-08-_2022_22-10-02.jpg
In sofern der Arbeitgeber sich nicht einem Tarif eines kirchlichen Trägers anschließt, ist für eine 3 jährige exam. Pflegefachkraft
ab dem 01.09.22 lt. Tabelle in "NRW" ein Stundenlohn von "23,28€" zu zahlen.

Arbeitgeber müssen sich "verpflichten", um weiterhin mit den Kassen abrechnen zu dürfen, einem der beiden Tarifmodelle zuzustimmen, und entsprechende "Stundenlöhne" und "Zulagen" an ihre Mitarbeiter zu zahlen.

Offizielle Informationen zu dieser Thematik hier auf den Seiten der AOK:
Tarifliche Entlohnung von Pflegepersonal ->Klick
Regelungen für nicht tarifgebundene oder nicht an kirchliche Arbeitsrechtsregelungen gebundene Pflegeeinrichtungen ->Klick
Übersicht zu Tarifsvertragswerken und kirchlichen Arbeitsrechtsregelungen ->Klick
Bundesweite Übersicht der regional üblichen Entgeltniveaus ->Klick
Rechenbeispiel zur Ermittlung des regional übliche Entgeltniveaus ->Klick
 
  • Like
Reaktionen: einer

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!