Magengeschwüre durch vegane Ernährung?!

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
538
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Meine Tochter (fast 20 Jahre alt), von 2011 - 2015 Vegetarierin, seit Anfang 2016 Veganerin.

Seit Mitte 2016 hat sie ständige Magenschmerzen.

Im August wurden bei ihr 2 Magengeschwüre und Gastritis Typ C festgestellt.

Sie nimmt seitdem 1 x tägl.Pantoprazol 40 mg. Sie hat trotzdem tagsüber leicht und nachts stärke Bauchschmerzen und Übelkeit, von denen sie wach wird und circa 1 Stunde wach liegt.

Sie hatte vom Arzt aus, vor ein paar Wochen, auch eine höhere Dosierung von Pantoprazol (2 x Pantoprazol 40 mg) bekommen, über einen Zeitraum von 4 Wochen bekommen. Beschwerdebild: tagsüber weniger Bauchschmerzen und Übelkeit, dafür nachts Bauchschmerzen und Übelkeit, von denen sie wach wird und 1 Stunde lang wach liegt.

Die Beschwerden (Magenschmerzen und Übelkeit) bleiben aber bestehen, auch unter dem Medikamenteneinfluß.

Sie hat am 2. Dezember einen Termin zur Magenspiegelung.

[Es geht nicht darum, ob die vegane Ernährung sinnvoll ist. Darüber will ich hier im Forum nicht diskutieren. Das muss sie für sich selbst entscheiden. Ich persönlich bin absolut dagegen. Ich will ihr helfen und weis einfach nicht mehr weiter. Ich brauche eure Hilfe.]

Was kann sie tun, um Beschwerdefrei zu werden?
 

Susanne2807

Junior-Mitglied
Registriert
21.07.2015
Beiträge
65
Alter
48
Funktion
OMB
Sicherlich muss erst einmal herausgefunden werden, was die Ursache der Beschwerden ist, wenn sie einen Termin zur Spiegelung hat ist dies sicherlich der richtige Weg.


Sicherlich habt ihr schon geschaut, ob die Nahrungsmittel, die sie zu sich nimmt, ausgewogen sind, Säure/Basen...

Zusätzlich fallen mir noch naturheilkundliche Möglichkeiten ein, was ihr bis dahin zu Erleichterung tun könnt.
Einreibung mit Melissenöl, Ölkompresse als Bauchauflage mit Fenchel, Anis und Kümmel-Öl.
Raumbeduftung mit Citrusölen, dass nimmt die Übelkeit.
Gute Erfolge wurden auch mit Aloe Vera Ursaft erzielt.
https://www.violey.com/de/pharmos-n...ncy=EUR&ds=5&gclid=CP-y2dK3jtACFWYo0wodLq0KnQ


Die Psyche sollte hier nicht außer acht gelassen werden.

Susanne
 
S

Surrogat

Gast
Gute Erfahrungen mit der Kombination Flohsamen (Schleimstoffe als zusätzliche Barriere), Iberogast und Fenchelgemüse gemacht. Bei Iberogast kann der Schuss wegen des relativ hohen Alkoholanteils bei bekannten Ulcera auch nach hinten losgehen und billig ist es auch nicht gerade.
Und autogenes Training, den wie Susanne2807 schon sagte
Die Psyche sollte hier nicht außer acht gelassen werden.

Andere Dinge stammen dann wieder aus der Hochleistungsküche der chemischen Industrie.
 

-Ben-

Stammgast
Registriert
05.12.2012
Beiträge
348
Ort
Bayern
Beruf
Fachpfleger f. Psychiatrie, Stud. app. Psychologie
Akt. Einsatzbereich
Allgemein-/Akutpsychiatrie
Es handelt sich hier um ein Pflegeforum, deine Tochter sollte zu einem Facharzt. Niemand kann dir für deine Tochter eine medizinische Beratung geben. Darm- und Magenspiegelung klingen aber schon mal nach einem guten Ansatz. Flohsamen wurden hier schon empfohlen, es lohnt sich, diese auszuprobieren.

Um auf die Frage deiner Überschrift einzugehen: Nein, die vegane Ernährung führt sicherlich nicht zu derartigen Beschwerden, sondern gilt inzwischen (s. ADA) wenn ausgewogen, als gesund und eher krankheitenvermeidend. Aber da du selbst sagst "ich bin absolut dagegen", solltest du vielleicht auch mal die psychischen Aspekte in Betracht ziehen. Bereitest du ihr eventuell bewusst/unbewusst Probleme, wegen der Lebenseinstellung?

Ben
 

Bachstelze

Poweruser
Registriert
10.03.2011
Beiträge
2.130
Ort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Als erstes muss man die Ergebnisse der Spiegelung abwarten. Vielleicht ist es einfach ein Campylo bacter oder so.

Ansonsten muss man später einfach ausprobieren, wann welche Lebensmittel oder Kombinationen Beschwerden machen und entsprechend den Speiseplan anpassen.

Jetzt erst einmal abwarten und Tee trinken. ;)
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
2.887
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Als erstes muss man die Ergebnisse der Spiegelung abwarten. Vielleicht ist es einfach ein Campylo bacter oder so.

Ansonsten muss man später einfach ausprobieren, wann welche Lebensmittel oder Kombinationen Beschwerden machen und entsprechend den Speiseplan anpassen.

Jetzt erst einmal abwarten und Tee trinken. ;)

Bitte nicht falsch verstehen wollen: Helicobacter pylori heißt der böse Keim!
 
  • Like
Reaktionen: Bachstelze

Elfriede

Poweruser
Registriert
13.02.2014
Beiträge
1.119
Ort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Tja ...

Der Mensch ist von natur aus ein "Allesfresser".
Wenn eine vegetarische oder vegane Kost ausgewogen ist,
kann er damit (so unwahrscheinlich mir das selber erscheint)
theoretisch beschwerdefrei überleben.

Nein !
Die Magengeschwüre können nicht alleine auf die Ernährung zurückgeführt werden.
Die fachärztliche Abklärung ist hier das Maß der Dinge. Spekulationen sind allenfalls irreführend!
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
538
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Ok. Flohsamen und Aleo Vera Ursaft werde ich ihr besorgen, damit sie es ausprobieren kann, ob es ihr hilft.

Iberogast, hilft ihr überhaupt nicht,leider.

Bei einem Gastro- Enterologen hat sie am 2. Dezember den Termin für die Magenspiegelung.

Was ich ihr auch angeraten habe, das sie mal ihr Blut untersuchen lässt (Vitamin Haushalt, Folsäure Eisen Werte und Eisenspeicher).

Das ich absolut dagegen bin, habe ich nur hier im Forum geschrieben. Ich unterstütze meine Tochter bei ihrer Ernährung und stehe hinter ihr.

Das mit der Psyche kann ich bestätigen (das kommt von der Seite meines Ehemannes, alle sehr feinfühlig und Magenempfindlich), sie nimmt sich viele zu Herzen.

Autogenes Training wäre eine gute Option.

Helicobacter pylori, konnte bei der Magenspiegelung im August ausgeschlossen werden.

Auf Campylobacter kann sie sich ja jetzt, bei der anstehenden Magenspiegelung testen lassen.

Ja, einen Magentee (Inhaltsstoffe pro 100g: Anis 15g, Fenchel 20g, Kümmel 20g, Kamillenblüten 10g, Scharfgabenkraut 25g, Melissenblätter 5g, Ringelblumenblüten 5g)
 

ludmilla

Poweruser
Registriert
09.09.2011
Beiträge
1.771
Der Campylobakter ist wahrscheinlich nicht die Ursache, der macht eine meldepflichtige blutige Durchfallerkrankung, Übelkeit und Erbrechen inklusive, mit Fieber usw....., sehr infektiös! Nachweis erfolgt durch eine Stuhlprobe und nicht in der Gastroskopie.
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
538
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Das kann definitiv ausgeschlossen werden (Campylobakter)
 

Bachstelze

Poweruser
Registriert
10.03.2011
Beiträge
2.130
Ort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Ich entschuldige mich, mit dem Campylobacter, bei dem ich den Helicobacter gemeint habe, Verwirrung gestiftet zu haben.
*schäm*
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
538
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Höre bitte auf Dich zu schämen. Das kann passieren. Schwamm drüber und weiter geht´s.
 

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
538
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Meine Tochter war gestern bei ihrer Internistin, da es ihr nicht gut ging (starke Magenschmerzen, Nachtschlafstörung durch die Magenschmerzen).
Die Internisten fand es nicht gut, das meine Tochter, wegen diesen Beschwerden, nicht zur Berufsschule gegangen ist.

Des weiteren sagte die Ärztin zu ihr, dass sie das unsinnig findet, das meine Tochter Veganerin ist. O - Ton der Ärztin:
"Das ist doch nur eine politische Sache und Fleisch, Milch, Milchprodukte und Eier sind doch gesund" und noch:
"Das ist nicht gut für sie,wenn sie Pantoprazol, über einen so langen Zeitraum nehmen; davon entkalken irgendwann die Knochen und dann haben sie Beschwerden, wenn sie 50 Jahre alt sind."

So viel zum Thema: "Seelische Verletzungen". Bei einen solchen psychischen Stress (verbal Attacken), werden die Magenschmerzen fast automatisch aufgerufen.
Meine Tochter ist schüchtern und kann sich noch nicht so wehren. Das entwickelt sich langsam und braucht noch Zeit,
das sie selbstsicher und mutiger wird,um für ihre Sachen und ihr Recht einzustehen.


Die Ärztin findet auch zur Zeit unnötig, meiner Tochter Blut abzunehmen , um die Werte für Vitamine, Eisen und Eisen Speicher zu bestimmen.

Meine Tochter war völlig perplex und sehr traurig, über das Verhalten der Ärztin.

Warum ich mit der Ärztin noch keinen Kontakt aufgenommen habe?
Ganz einfach, dass kleinkarierte Schaf in mir, sitzt auf der Palme und randaliert.
Ich muss es an die Leine nehmen , damit ich der Ärztin gegenüber, den richtigen sachlichen und fachlichen Ton treffe.
 
  • Like
Reaktionen: Susanne2807

pepita-sheep

Poweruser
Registriert
07.07.2016
Beiträge
538
Alter
53
Ort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Liebe Resigniert,

das kann ich nur bestätigen. Nur das ändert nichts an der Situation.
Wenn ich heute an einem jungen Pflänzchen ziehe, dann zerstöre ich es und es kann nicht mehr wachsen.

Sie war vor 2,5 Jahren, wegen ihrer Sozialphobie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Hatte danach, in immer weiter werdenden Zeitabständen, noch Einzeltherapie bei einer Kinder- und Jugendpsychologien gehabt.
Seit 1,5 Jahren gilt sie als gesund. Seit 1 Jahr, ist sie in der Ausbildung,zur Kauffrau für Büromanagement. Sie entwickelt sich sehr gut.

Sie konnte sich schon immer, für andere einsetzen. Nur wenn es um ihre eigene Person geht, wird sie ängstlich und unsicher. Sie ist auch traurig darüber, wenn sich Menschen ihr gegenüber im Ton vergreift.

LG

pepita - sheep


__________________________________________________________________________________________________


Hallo Bachstelze,

genau das wir sie auch tun, sich eine neue Ärztin suchen

Es grüßt Dich

pepita - sheep
 

Resigniert

Poweruser
Registriert
27.12.2012
Beiträge
988
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Weiß deine Tochter, das du hier ihre psychische Krankheit erzählst?
Erwähnt hatte ich die Volljährigkeit wegen der ärztlichen Schweigepflicht dir gegenüber
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
2.887
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Weiß deine Tochter, das du hier ihre psychische Krankheit erzählst?
Erwähnt hatte ich die Volljährigkeit wegen der ärztlichen Schweigepflicht dir gegenüber


Hat pepita-sheep hier irgendwann die Identität ihre Tochter preisgegeben....? Bitte beim Thema bleiben.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!