Hygiene in meinem Krankenhaus

newbieNat

Newbie
Mitglied seit
13.11.2019
Beiträge
1
Ich habe am 02.09 die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen und bisher gefällt mir der Unterricht und Praxiseinsatz super!
Nur eine Sache stößt mir sauer auf, die hygienischen Zustände. Ich gehe davon aus, dass ich in einem durchschnittlichen Krankenhaus (großer Umbau 2015, 1500 Angestellte) arbeite und dass es wesentlich schlimmere Zustände andernorts gibt.
Bin seit Ende Oktober im Praxiseinsatz und mir sind folgende Dinge aufgefallen und da schrillen bei mir Alarmglocken, vlt unberechtigt, daher wende ich mich an euch.

Z.B.
Weil saubere Kaffeetassen alle sind, werden dreckige Tassen aus der Spülmaschine hervorgekramt, kurz abgespült und dann einem Patienten der Kaffee darin serviert.

Blutige (frisch und alt auf einer) Bettdecken werden neu bezogen und nicht in die Wäsche gebracht ( anderer Azubi meinte, das hat ihm die Schwester gesagt, als ich drauf und dran war dem Patienten zu sagen, dass wir selbstverständlich eine neue holen :D). Patienten liegen teilweise 10 Tage in der selben Bettwäsche und es wird angehalten (von den examinierten) Bettwäsche nur zu wechseln wenn die sichtbar dreckig ist.
Eine Andere wechselt die Schutzhose nach dem Stuhlgang, der behandschuhte Finger, voll Stuhl, wischt am feuchten Einmalwaschlappen den Finger ab , tatscht die Packung an, und tut die wieder Packung wieder in den Pflegewagen danach, selbe Handschuhe, keine Desinfektion, wird der Pflegewagen, Türklinken von Patienten Zimmer und Geräteraum packt sie auch damit an.

Ich bekomme jedes Mal das kalte Grausen wenn ich das sehe.
Btw bin 28 Jahre alt und habe vorher etwas ganz anderes gemacht, aber durch lange Krankheit viele Krankenhäuser von innen gesehen.
 

niesreiz

Stammgast
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
292
Beruf
GuK für Notfallpflege, Student Berufspädagogik
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
Funktion
Praxisanleiter, MPG-Beauftragter
Konsequenzen ziehen und ansprechen, auf Station sowie in der Schule, wenn du dich das traust... und zur Not am Negativbeispiel lernen. Auch in der professionellen Pflege, welcher hier und da gerne generell ein hohes Ideal bzw. ein edler Berufsethos unterstellt wird, arbeiten nicht alle unbedingt danach - mag verschiedene Gründe haben, in meinen Augen aber keine Rechtfertigung ;)
 

M!aren

Stammgast
Mitglied seit
07.03.2010
Beiträge
318
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo NewbieNat,
als "Neuling" fällt einem noch manches auf, an das sich andere längst gewöhnt haben.
Ich habe auch mal in einer Einrichtung gearbeitet, wo die hygienischen Zustände (allerdings erst auf den zweiten Blick) katastrophal waren.
ich habe erst ganz verduzt die Kolleginnen angesprochen - die verstanden gar nicht wovon ich rede, dann bei der PDL angesprochen, die es hygienisch genauso handhabte, dann mit dem Chef - und dann habe ich gekündigt.
Das ist natürlich ganz schwierig solange man noch in der Ausbildung ist...
Aber behalte deinen kritischen Blick und gewöhne dich bitte gar nie an solche Zustände !!!
 
  • Like
Reaktionen: niesreiz

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
3.368
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Patienten liegen teilweise 10 Tage in der selben Bettwäsche und es wird angehalten (von den examinierten) Bettwäsche nur zu wechseln wenn die sichtbar dreckig ist.
Naja. Von den früheren "Bett bezieh-Orgien", wie wir sie früher (noch zu meinen Zeiten) praktiziert hatte, ist man Gott sei dank abgekommen. Je nach Einsatzgebiet gibt es dafür auch keinen Grund.
Alle anderen von Dir angesprochenen Dinge gehen aber gar nicht! 8O Da kann ich den anderen nur beipflichten.
 
  • Like
Reaktionen: -Claudia-

nasrath

Newbie
Mitglied seit
27.06.2009
Beiträge
10
Ort
Bremen
Beruf
Fachkrankenpfleger Anästhesie/Intensivmedizin, Stationsleitung ITS, Praxisanleiter
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Stationsleitung
Ich würde den Kontakt zur Stationsleitung suchen und dies in einem Gespräch vortragen.
Ist das eine kompetente Kraft, sollte er dir zuhören, da diese Missstände in seiner/ihrer Verantwortung liegen.
So kannst du das "Paket" auch von dir loswerden.....solltest du machen, also ich würde es so machen

LG
Mico
 

Leander

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2018
Beiträge
343
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Pain-Nurse
Melden macht frei und belastet den Vorgesetzten.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.122
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Melden macht frei
Ganz abgesehen von der unsäglichen Formulierung ist das sachlich falsch. Im Gegensatz zur TE sollte Dir der Begriff der Durchführungsverantwortung geläufig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
3.368
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Ganz abgesehen von der unsäglichen Formulieren ist das sachlich falsch. Im Gegensatz zur TE sollte Dir der Begriff der Durchführungsverantwortung geläufig sein.
Na gut, kommt zwar aus dem Militärbereich; aber grundsätzlich hat er doch nicht unrecht:
Der AG muss grundsätzlich erst mal über Mißstände informiert werden (Gefährdungsanzeige). Sonst heißt es im Fall eines Falles, wir wussten ja von nix! :roll:
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.122
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Na gut, kommt zwar aus dem Militärbereich;
Nein, aus den Konzentrationslagern der Zeit des Nationalsozialismus.

Selbstredend sollte man was gegen diese Missstände unternehmen (wobei ich bei der Bettwäsche Deiner Meinung bin, die muss man nicht täglich wechseln).
 

Leander

Stammgast
Mitglied seit
02.03.2018
Beiträge
343
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Pain-Nurse
Claudia, ich muss dir widersprechen: Der Satz: "Melden macht frei und belastet den Vorgesetzten" Kommt aus dem militärischen und bezieht sich auf die Vorgesetztenverordnung der Bundeswehr.

Bevor du jemandem Rechtes Gedankengut unterstellst, solltest du dich informieren, statt Aussagen in die rechte Ecke zu interpretieren und jemanden des Antisemitismus zu bezichtigen!
 

WildeSchwester

Poweruser
Mitglied seit
16.01.2015
Beiträge
593
Ort
Hoher Norden
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Notaufnahme
Nein, aus den Konzentrationslagern der Zeit des Nationalsozialismus.

Selbstredend sollte man was gegen diese Missstände unternehmen (wobei ich bei der Bettwäsche Deiner Meinung bin, die muss man nicht täglich wechseln).
Off Topic:
Aus den KZ's stammt "Arbeit macht frei".
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.746
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Können wir nach diesem erhellenden Exkurs wieder zum Thema kommen!
Möchte der "Durchführungsverantwortung" noch das "Organisationsverschulden" und die "Remonstrationspflicht" zur Seite stellen.
 
  • Like
Reaktionen: Resigniert

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.122
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Off Topic:
Aus den KZ's stammt "Arbeit macht frei".
Ebenfalls off-topic. Dies ist mir bewusst, jedoch erinnerte mich die unglückliche Formulierung daran. Ich hatte den Ausspruch von Leander bisher auch noch nie gehört. Entschuldigt bitte das Missverständnis.
 
  • Like
Reaktionen: WildeSchwester

Martinaa2

Newbie
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
7
Alter
32
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Hauptmedizin
Funktion
Praxisanleitung
Bei unseren Krankhaus ist die Hygiene sehr gut, alles wird täglich gereinigt und kann sagen, dass sie gutes Personal haben, die es sicherstellen, dass eine gute Hygiene im Krankhaus ist.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!