Hygiene in meinem Krankenhaus

newbieNat

Newbie
Mitglied seit
13.11.2019
Beiträge
1
Ich habe am 02.09 die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin begonnen und bisher gefällt mir der Unterricht und Praxiseinsatz super!
Nur eine Sache stößt mir sauer auf, die hygienischen Zustände. Ich gehe davon aus, dass ich in einem durchschnittlichen Krankenhaus (großer Umbau 2015, 1500 Angestellte) arbeite und dass es wesentlich schlimmere Zustände andernorts gibt.
Bin seit Ende Oktober im Praxiseinsatz und mir sind folgende Dinge aufgefallen und da schrillen bei mir Alarmglocken, vlt unberechtigt, daher wende ich mich an euch.

Z.B.
Weil saubere Kaffeetassen alle sind, werden dreckige Tassen aus der Spülmaschine hervorgekramt, kurz abgespült und dann einem Patienten der Kaffee darin serviert.

Blutige (frisch und alt auf einer) Bettdecken werden neu bezogen und nicht in die Wäsche gebracht ( anderer Azubi meinte, das hat ihm die Schwester gesagt, als ich drauf und dran war dem Patienten zu sagen, dass wir selbstverständlich eine neue holen :D). Patienten liegen teilweise 10 Tage in der selben Bettwäsche und es wird angehalten (von den examinierten) Bettwäsche nur zu wechseln wenn die sichtbar dreckig ist.
Eine Andere wechselt die Schutzhose nach dem Stuhlgang, der behandschuhte Finger, voll Stuhl, wischt am feuchten Einmalwaschlappen den Finger ab , tatscht die Packung an, und tut die wieder Packung wieder in den Pflegewagen danach, selbe Handschuhe, keine Desinfektion, wird der Pflegewagen, Türklinken von Patienten Zimmer und Geräteraum packt sie auch damit an.

Ich bekomme jedes Mal das kalte Grausen wenn ich das sehe.
Btw bin 28 Jahre alt und habe vorher etwas ganz anderes gemacht, aber durch lange Krankheit viele Krankenhäuser von innen gesehen.
 

niesreiz

Stammgast
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
252
Standort
Mittelfranken
Beruf
GuK für Notfallpflege, Student Berufspäd.
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
Funktion
Praxisanleiter, MPG-Beauftragter
Konsequenzen ziehen und ansprechen, auf Station sowie in der Schule, wenn du dich das traust... und zur Not am Negativbeispiel lernen. Auch in der professionellen Pflege, welcher hier und da gerne generell ein hohes Ideal bzw. ein edler Berufsethos unterstellt wird, arbeiten nicht alle unbedingt danach - mag verschiedene Gründe haben, in meinen Augen aber keine Rechtfertigung ;)
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!