Flammazine bei Verbrennungen?

Catsister

Junior-Mitglied
Registriert
15.01.2003
Beiträge
81
Hallo,
arbeite auf einer Dermatologischen Station und hab vor ca. 6 Monaten meine Weiterbildung zum Pflegeexperten im Wundmanagement gemacht - dort war auch der bestimmt bekannte Herr Sellmer... und aus diesen beiden Gründen weiß ich ganz sicher, dass Flamazine noch im Handel ist, es ist nur für offene Wunden (also chronische - sprich Ulcera, Decu´s und ähnliches) mehr oder weniger verboten, für Verbrennungen aber immer noch verwendbar...
Wir haben auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht, auch bei großen oberflächlichen Hautverletzungen aufgrund Autoimmun Erkrankungen hilft die Creme gut..
Ich denke man kann nicht von vornherein sagen, dass Creme allgemein nicht mehr in sind, man muß einfach nur überlegen für welche Art von Erkrankung bzw. Wunden man diese benutzt...
Gruß Catsister
 

Susi_Sonnenschein

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.10.2004
Beiträge
2.078
Ort
Bayern
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Praxisanleiterin
Hallo, auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist, möcht ich mich doch noch einmischen...
Wir benutzen bei uns auf Station grundsätzlich bei Verbrennungen Flammazine Salbe aus dem Kühlschrank und es hilft ganz gut. Bei größeren Verbrennungen allerdings kommt man oft nicht um eine Spalthaut - OP oder ähnliches rum. Ob das jetzt an der Salbe liegt...?? Und zum Entfernen der Salbe: Unsere Patienten werden mit Kompressen zum Duschen geschickt und sollen sich dort mit den Kompressen die Salbenrückstände abduschen...
 

*Mara*

Senior-Mitglied
Registriert
04.02.2007
Beiträge
100
Ort
Oldenburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
Hallo!

ich arbeite in einer Notaufnahme mit chirurgischer Ambulanz und auch bei uns ist Flamazine bei verbrennungen gängig.
Habe das auch schon auf recht großflächigen Wunden angewandt und dabei sind sehr gute Ergebnisse erzielt worden.
Das ganze mit Fettgaze in Verbindung, sodass nichts mit der Wunde verklebt funktioniert einwandfrei. (Dafür ist die Gaze doch da, dass es nichtt klebt, oder hab ich da was nicht mitgekrieegt?? Nicht so, wie in irgendnem anderen Kommentar erwähnt!)

LG Mara

PS: Iruxol wird bei uns übrigens aucch noch häufig und mit guten Ergebnissen eingesetzt!
 

Friedmar

Newbie
Registriert
03.05.2007
Beiträge
2
Zugegeben, es ist zwar schon eine Weile her, dass ich auf der Verbrennung gearbeitet habe (1997). Bei II° Verbrennungen an den Extremitäten unter einem Verbandsaufbau, der die Creme feucht erhält, kann man sehr gute Heilungsergebnisse beobachten. Jedoch nicht länger als ca. 1 Woche. Bis dahin muss die Epithelisierung soweit vorangeschritten sein, dass man den antimikrobiellen Schutz der Creme nicht mehr benötigt. Der Vorteil von Flammazine ist die Feuchtigkeit der Creme (Lösung von Belägen, Nekrosen) in Kombination mit antimikrobieller Wirkung. Silbersulfadiazin bewirkt großflächig angewandt eine Leukozytopenie.
Auf tiefere Verbrennungen ist es nicht sinnvoll einzusetzen. Da ist ein schnelles Débridement und Hauttransplantation angesagt.
 

Skysurfer

Newbie
Registriert
07.09.2005
Beiträge
21
Alter
44
Ort
St. Gallen
Beruf
Fachkrankenpfleger IPS / Akad. Pflegepädagoge
Unsere Routinebehandlung bei Verbrennungen II° und III° besteht aus oleo tuell und Flammazine (1% Silbersulfadiazin).
Heute hatte ich eine Unterhaltung mit einer Kollegin, die sagte, dass Flammazine nicht mehr aktuell ist oder sogar untersagt.


hallo zusammen, mich würde interessieren, mit welcher Begründung hier Flammazine untersagt wird......?!
Wer Behauptungen aufstellt, sollte auch begründen können. Ich bin sicher kein Wundprofi, aber diese Diskussion ist für mich, der durch Suche im www darauf gestossen ist nicht wirklich fruchtbar.

habe ein internes Fortbildungsscript in die Finger bekommen, da heisst es:

Verbände
  • Gesicht: einschichtige Kompresse alle halbe Stunde bis Stunde mit NaCl 0.9% befeuchten
  • Extremitäten/Stamm:Während 3-5 Tagen Flammazineverbände, welche jeden Tag im Bad gewechselt werden sollten (Analgesie und Dormicumsedation).
Danach mit Fettgaze verbinden; falls die Verletzung tiefer ist, dann Suprathel (synthetischer Epithelersatz, in Narkose) oder Hauttransplantation
· Wenn die Wunde offen gelassen werden kann: mehrmaliges Eincrèmen am Tag (4-5x/d, anfänglich mit Pantothen, wenn es die Wundverhältnisse erlauben mit Nivea)

daraufhin www. Suche, mit dieser Seite als allerersten Hit, dachte mir guckst ma rein, ist aber wenig informativ wie gesagt.
Meine Frage also, wieso sollten Cremes und Salben Out sein, ist das ein Bauchgefühl von jemandem oder gibt es Studien? Ich habe das "Out" von Salben selber schon vor Jahren gehört, wie gesagt aber immer ohne Begründung. Naja, vielleicht ist ja jemand da, der sich mit Verbrennungen besser auskennt als ich und sagt mir welche Wundauflagen top sind und nebenbei auch antiseptisch wirken...

Es war hier ja die Rede von : Moderne Wundauflagen mit atraumtischer Silikonbeschichtung oder Wundantiseptika sind von daher eher angebracht....... würde mich also interessieren welche Wundauflagen das sein sollen.

vielen Dank schon mal für die Erleuchtung :thinker:im Voraus

LG Sky
 

Meggy

Stammgast
Registriert
26.06.2006
Beiträge
388
Ort
bei Trier
Beruf
freiberufliche Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
Hallo,

meine "Erfahrungen" mit Flammazine sind nun auch schon über 10 Jahre her.

Ich kann mich erinnern, dass damals ein Arzt behauptete bei diesen Silberverbindungen könnte es zu unwiderruflichen Schwarzfärbungen der Haut kommen und daher seien sie nicht das Mittel der ersten Wahl.

Ob das seine Privatmeinung war, oder ob die irgendwie wissenschaftlich fundiert ist, kann ich jetzt nicht mehr sagen.

LG,
Meggy
 

Nachtschwester Dirk

Senior-Mitglied
Registriert
15.02.2007
Beiträge
102
Ort
NRW
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Chirugie
Hallo, wir hatten vor einigen Tagen zwei Kinder mit Verbrühungen 2. Grades großflächig.
Unser Doc, rief im benachbarten Krhs. an, weil dort Verbrennungsspezialisten arbeiten. Die sind aus allen Wolken gefallen weil wir Flammazine verwenden wollten.

Die Begründung dieses nicht zu tun war. Das sich die Haut teilweise grau verfärbt und den Heilungsprozess empfindlich stört, da die Haut gegen diesen Fremdkörper agiert.
Auf die Frage was den mit der kühlenden Wirkung wäre, wurde uns erklärt das Kühlung genauso hilft und diese nun einfacher wäre als mit der Flammazine.
Als Desinfektion würde Octanisept verwendet.
Und ich muss sagen es hat funktioniert, nach drei Tagen konnten das Geschwisterpaar entlassen werden.

Gruß
Dirk
 

FamBin

Newbie
Registriert
25.08.2008
Beiträge
1
Auch wenn Ihr Schreiben schon was älter ist möchte ich trotzdem mal darauf antworten.

Ich selbst arbeite seid 5 Jahren auf der Intensivstation für Schwerbrandverletzte in der BGU in Duisburg.

Wenn wir Verbrennungen Grad 2a, 2b und auch fraglich 3 an den Armen zu uns verlegt bekommen, ist die Wahl des Verbandes (je nach Prognose halt) Flammazine GoreTex Handschuh.

Es wird wie folgt vorgegangen:

- Säuberung der Wunde mit Blasenabtragung
- Wundreinigung mit Hibicet- Lsg ( antiseptikum, nicht aggresive)
- Flammazine Messerrückendick auf die Wundfläche auftragen
- GoreTex Handschuh überziehen und mit Heliomull fixieren
Natürlich wird während der Versorgung steril gearbeitet, d. h. Haarnetz, Steriler Kittel, Sterile Handschuh.

Wichtig ist der GoreTex Handschuh damit die Wundfläche feucht gehalten wird und die Bewegung der Finger und das ''kühlen'' der Wunde begünstigt wird.

Den eigentlichen GoreTex Handschuh gibt es nicht mehr, weil die Firma bankkrott gegangen ist, aber wir haben mit der Firma Rentex ein Ersatzprodukt.

Tägl. Verbandswechsel nach gleichen Schema wie oben, dauer bis zu ca. 2 Wochen, habe es auch schon bis zu drei Wochen erlebt.
 

crigo

Newbie
Registriert
23.09.2004
Beiträge
21
Beruf
Krankenpfleger, Notfallsanitäter
Akt. Einsatzbereich
Betriebliche Unfallstation/ Rettungsdienst, Arbeitsmedizin
Funktion
Medizinische Assistenzkraft
Hallo zusammen!


Ich hole diesen alten Thread mal hoch, da mich interessiert, ob ihr heute noch Flammazine verwendet?
Wenn ja, wann und wie?
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Wir benutzen Flammazine im Rahmen unserer Wundbehandlung bei bestrahlter Haut. Kommt bei uns aber erst zum Einsatz wenn sich schon Epitheliolysen gebildet haben.
Wir mischen es 1:1 mit Bepanthen Fettsalbe und tragen es auf. Das ganze wird dann mit Fettgaze abgedeckt und nochmal fixiert. Kommt ja immer darauf an um welches Körperteil es sich handelt.
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
3.173
Ort
heute hier, morgen dort!
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK),
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Wer mischt bei Euch Salben? Seit Ihr Apotheker???
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Wir selbst ?
Der Patient bekommt eine kleine Dose in der Bepanthen und Flammazine oder auch Bepanthen und Xylocain gemischt werden.
Dein Post klingt ziemlich vorwurfsvoll, ist etwas dagegen einzuwenden ?
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Die Frage ist nicht unberechtigt. In D ist per Gesetz die Herstellung von Medikamenten, inklusive Salben, nur dem Apotheker vorbehalten.

Ich frag mich auch, was die Mischungen bewirken sollen. Fetthaltige Salben sind meines Wissens nach doch kontraindiziert.
http://www.staff.uni-mainz.de/goldinge/Strahlenpatienten.pdf

Nebenbei ... 16.1 Supportive Maßnahmen in der Strahlentherapie der Haut: Therapie akuter Strahlenfolgen an der Haut >>> sehr mit Vorsicht zu genießen. Puder werden mittlerweiile sehr kritisch gesehen, siehe oberen Link. Perubalsam und Sulfadiazinsilber kann Allergien auslösen. ... alles in allem eine nette Seite wie auch Ärzte nach dem Prinzip handeln: es war so, es ist so, es wird immer so sein.

Zu Flamazine >>> http://www.haav24.ee/articles/Consensus_original_German.pdf S.9

Elisabeth

Elisabeth
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Natürlich ist die Frage berechtigt. Unsere Mischungen sind alle vom Apotheker des Hauses abgesegnet und auf ihre Mischfähigkeit überprüft, von daher kein Grund zur Sorge.
Was die Hautbehandlung mit Bepanthen angeht so kann ich nur auf meine "gesehenen Erfolge" zurück greifen. Besonders die Mischung Bepanthen und Xylocain aus dem Kühlschrank kommt bei den Patienten sehr gut an.

Im Übrigen.. ich wollte mit meinem Beitrag nicht sagen, dass wir auf jede kleinste bestrahlte Stelle Flammazine auftragen. Noch benutzen wir es recht selten. Ich schätze bei 1:50. Meistens im Genital-und Analbereich um Infektionen vorzubeugen und dass auch nur am Wochenende (bestrahlungsfreie Zeit)
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
... Besonders die Mischung Bepanthen und Xylocain aus dem Kühlschrank kommt bei den Patienten sehr gut an. ...
*ggg* Kühlen kommt immer gut. Ob es dafür aber zusätzlich das Xylocain braucht?

Elisabeth
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Weil es zusätzlich lokale Schmerzen betäubt.
Ist meines Erachtens nach deutlich sinnvoller als Anagetika reinzupumpen ;)
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Ist es nicht vielleicht doch die Kälte die da den schmerzlindernden Effekt ausmacht? Xylocain wirkt m.W. nach nur 20-30 min bei topischer Anwendung.

Elisabeth
 

Sunny2189

Junior-Mitglied
Registriert
23.07.2013
Beiträge
88
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Radioonkologie
Ich habe leider keine Statistik dazu wie lange die Patienten unter lokaler Xylocain-Anwendung schmerzfrei sind aber es ja deutlich länger auf der Haut durch die Abdeckung. Hat etwas von einem Salbenverband.

Im Grunde genommen wollte ich hier auch nicht über Wirkweisen diskutieren sondern nur mitteilen, dass auch wir Flammazine verwenden und bisher gute Erfahrungen damit gemacht haben ;)
 

*PflegePrinz*

Newbie
Registriert
15.03.2013
Beiträge
24
Ort
im Süden!
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
Funktion
PA, Mentor und Hygienebeauftragter
Bei uns im Haus (haben ein sehr großes Zentrum für Schwerbrandverletzte) wird auch Flammazine benutzt!

Die Mädels und Jungs auf der ITS für Brandopfer und wir in der NA für die "kleineren" Verbrennungen
behandeln die Verbrennungen und Verbrühungen auf AAO immer mit Flammazine und Fettgaze.
 

crigo

Newbie
Registriert
23.09.2004
Beiträge
21
Beruf
Krankenpfleger, Notfallsanitäter
Akt. Einsatzbereich
Betriebliche Unfallstation/ Rettungsdienst, Arbeitsmedizin
Funktion
Medizinische Assistenzkraft
Bei uns im Haus (haben ein sehr großes Zentrum für Schwerbrandverletzte) wird auch Flammazine benutzt!

Die Mädels und Jungs auf der ITS für Brandopfer und wir in der NA für die "kleineren" Verbrennungen
behandeln die Verbrennungen und Verbrühungen auf AAO immer mit Flammazine und Fettgaze.


Das ist die Auskunft, auf die ich gewartet habe...Danke!
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!