Es angehen trotz eher negativer Meinungen anderer?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von DevotedAlaska, 14.10.2016.

  1. DevotedAlaska

    DevotedAlaska Newbie

    Registriert seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Weilheim-Schongau in Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Bereich Lernen; bald erste Praktika in der Altenpflege
    Hallo und guten Abend. :roll:

    Ich lebe in einer WG für Jugendliche, die in Sachen Ausbildung und Schule unterstützt werden, da sie es nicht leicht im Leben hatten.

    Ich möchte gerne Praktika in der Altenpflege und der Krankenpflege absolvieren. Ich möchte nämlich sehr gerne einen sozialen Beruf ergreifen und am liebsten möchte ich in die Pflege.

    Da ich im geschützen Rahmen anfangen soll, was ich auch für zwar nicht besonders notwendig, aber auch nicht schlecht und recht vorteilhaft einstufe, da ich das erste mal "komplett" in diesen Bereich der sozialen Berufe als Praktikantin arbeite, kann ich in einem Altersheim ein zwei bis vier Wochen langes Praktikum ableisten.

    Ich freue mich sehr auf die Arbeit und darauf, dass es danach weiter geht oder zumindest sollte, aber ein paar meiner Freunde flüsterten zu mir, es sei dort "nicht so toll", der Umgang der dort arbeitenden Menschen ist mit den älteren und kranken Herrschaften anscheinend nicht gerecht und auch sollen sie mit Praktikanten nicht sehr freundlich sein, obwohl dies ja ein Praktikum im geschützen Rahmen sein soll.

    Ich hätte diesbezüglich ein paar Fragen an euch:
    • Soll ich darauf überhaupt hören, das Gerede ignorieren oder soll ich doch einmal nachforschen? Denn dem bin ich mir nicht einig.
    • Soll ich meinem Betreuer davon erzählen oder würde das Zweifel in ihm auslösen, da er denken könnte, ich nehme die Sache nicht ernst? Denn das tue ich, ich möchte ja eigentlich auch nur die Freiheit und Gewissheit haben, darüber sprechen zu können.
    • Wenn ich merke, es ist nicht so negativ, wie mir erzählt worden ist, wenn ich das Praktikum beginne, ist ja sozusagen erstmal alles gut. Aber wenn ich feststelle, dass es zutrifft, wie kann ich gut mit der Situation umgehen, ohne mir selbst ein Bein zu stellen oder jemandem unrecht zu tun?
    Ich möchte immer abwegen. Ich hoffe, es findet niemand krumm, dass ich bei einem "so simplen Thema" nach Hilfe bitte. Ich hole mir sehr gerne weitere Meinungen ein, so kommt man gewiss gut ans Ziel, denke ich.

    Danke! :-?

    DevotedAlaska

    PS: Und bitte entschuldigt den wahrscheinlich zu langen Text... :D
     
  2. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    267
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    ******* drauf was die anderen sagen...

    wenn du schon ne Möglichkeit hast ein Praktikum zu machen und dich der bereich eh interessiert dann geh da hin, schaus dir an und bild dir vor allem eine eigene meinung!!

    egal wie es wird, danach bist du reicher an Erfahrungen, die dir keiner mehr nehmen kann und dich sich für deinen weiteren Berufsweg nur positiv auswirken können..

    have fun ^^
     
    #2 FLORA.BLEIBT, 14.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2016
  3. DevotedAlaska

    DevotedAlaska Newbie

    Registriert seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Weilheim-Schongau in Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Bereich Lernen; bald erste Praktika in der Altenpflege
    Danke sehr, FLORA.BLEIBT!

    Mein Verstand und Bauch sagen mir auch, dass du sehr wohl Recht hast. Ich war verunsichert. Von Menschen, die mir nahe stehen in meinem Privatleben, lasse ich mich ungerne, aber doch zum nachdenken anregen. Das ist keine Ausrede, die Wahrheit leider, aber nicht weiter wichtig. In deinem kurzen Text hast du es eigentlich sehr gut umfasst!
     
  4. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    267
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    dass einzige was du falsch machen kannst, ist das praktikum nicht zu absolvieren..

    du kannst in diesem falle nur gewinnen, wirds gut - perfekt!!
    wirds nich gut, auch egal... dann isses absehbar, aber deine chancen auf nen ausbildungsplatz sind gestiegen, du konntest den pflegealltag kennenlernen und bist danach schlauer ob es was für dich is oder nich...
     
  5. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hey Devoted Alaska,
    prima, dass du das Praktikum machen willst !!!:klatschspring:
    Versuche dich vorher nicht zu sehr zu zergrübeln...
    Ich kann flora.bleibt nur zustimmen. Du machst in deinem Praktikum auf jeden Fall Erfahrungen, das bringt dich weiter und lässt dich reifen.
    2-4 Wochen sind doch absehbar, selbst wenn es nicht so gut laufen sollte. Und für den Fall hast du doch auch einen Ansprechpartner.
    Ausserdem sind die Eindrücke die dir zugetragen wurden ja immer sehr subjektiv. Überlege mal, in der Schule gab es bestimmt auch Lehrer über die manche nur gestöhnt haben, andere kamen gerade mit diesen gut aus.

    Bleibe dabei wie du geschrieben hast "Ich freue mich sehr auf die Arbeit ... !"
    Das ist die beste Voraussetzung !!!

    Und schreib uns dann mal hier wie es dir im praktikum ergeht !:rocken:
     
  6. Romsen2014

    Romsen2014 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Azubi/Student
    Hätte ich auf das gehört, was meine Freunde oder Eltern alles gesagt bzw. geraten hätten, hätte ich nie ein Abi gemacht noch ein Studium angefangen und erst recht nicht in der Pflege.

    Von daher, wie schon geschrieben. Du kannst nur gewinnen, außer du machst nichts. Dann bleibt alles so wie es ist.
     
  7. DevotedAlaska

    DevotedAlaska Newbie

    Registriert seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Weilheim-Schongau in Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Bereich Lernen; bald erste Praktika in der Altenpflege
    Danke, ihr seid sehr nett und sehr ehrlich! Das finde ich spitze!

    Romsen2014: Ich kann dir da zustimmen, ohne groß darüber nachzudenken. Ich glaube, wenn es mir gefällt, dann lege ich keinen Wert darauf, ob es anderen auch gefällt oder nicht. Schließlich trage ich ja beispielsweise auch gern Zöpfe und es ist mir so ziemlich egal, ob sie meinen Freunden gefallen. Bei manchen Sachen muss man wahrscheinlich einfach strikt zu sich halten.

    M!aren:
    Das mit den Lehrern ist ein gutes Beispiel. Ich sollte mich nicht so verunsichern lassen. Es gibt halt verschiedene Meinungen. Ich sollte zu mir stehen und meine Meinung für mich vertreten!

    LG, DevotedAlaska
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - angehen trotz eher Forum Datum
News Schulgeldfreiheit für angehende Altenpfleger Pressebereich 24.06.2016
Geschenk für angehende Krankenschwester? Talk, Talk, Talk 07.09.2012
Fallbeispiel: Grundsätzliche Herangehensweise für eine strukturierte Lösung? Ausbildungsinhalte 01.07.2012
Gespräch mit der Oberin - wie angehen? Talk, Talk, Talk 06.04.2011
Angehender Pflegewirt sucht neue Herausforderung Stellengesuche 19.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.