Einkommensteuer/Absetzen eines Notebooks

lavendel-

Newbie
Registriert
10.03.2009
Beiträge
2
Hallo,
hätte mal eine Frage zum absetzten eines Notebooks.

Im Jahr 2008 habe ich die Leitung in einem Funktionsbereich bekommen.
Da ich keine Zeit bei der Arbeitsstelle habe um Dienstpläne und den ganzen schriftlichen kram zu erledigen, habe ich mir ein Notebook gekauft und mache es nun zu Hause.
Ist es nun mögl. den Notebook bei der Einkommensteuer 2008 mit anzugeben/abzusetzten.

Gruss
Lara
 

Leann

Stammgast
Registriert
24.03.2006
Beiträge
342
Beruf
examinierte Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Forensik (MRV)
Ja, wir haben unseren Laptop 2007 auch absetzten können. Wußten wir gar nicht, hat erst unser Steuerberater verlauten lassen das dies geht:-)
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.552
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ja, zumindest anteilig. Falls du den Labtop auch noch privat benutzt, kannst Du nicht den vollen Preis absetzen.

Als ich meinen PC absetzte, bekam ich den Betrag auf drei Jahre "aufgeteilt". So lange kam man nach dem Arbeitsamt mit einem Gerät zurecht, ohne es mit neuer Software etc. nachrüsten zu müssen. Nach den drei Jahren hätte ich diesbezüglich wieder was absetzen dürfen (aber dann war mein Studium rum, für das ich den PC brauchte).
 

lavendel-

Newbie
Registriert
10.03.2009
Beiträge
2
Hallo,
ich nochmals,
ich hatte vergessen noch zu sagen das ich Krankenschwester im Funktionsbereich bin (Endoskopie). Bleibt es dabei, das man es absetzten kann??

Gruss
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.552
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Wenn Du das Labtop beruflich brauchst - ja. Wenn Du es auch für private Zwecke benutzt, kannst Du eben nur einen Anteil des Preises absetzen.
 

medsonet.1

Poweruser
Registriert
08.09.2008
Beiträge
637
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Beruf
Buchhalter
Akt. Einsatzbereich
Verwaltung
Funktion
Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
Hallo,

du musst den Nachweis erbringen (Arbeitgeberbescheinigung), daß du das Notebook überwiegend (über 50%) für dienstliche Zwecke benötigst.

Dienstliche Zwecke ist nicht nur Arbeit zu Hause, daß kann auch gewünschte dienstliche Fortbildung am PC sein . Es kann alledings sein (je nach Wert), daß du den Betrag nicht auf einmal ansetzen kannst, sondern über mehrere Jahre (bis 5) verteilen musst.

Gruß

medsonet.1
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!