Bilanzierung Frühgeborene und Neugeborene

Frany4

Senior-Mitglied
Mitglied seit
27.02.2008
Beiträge
103
Ort
Saarbruecken
Beruf
Fachkinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Fruehgeborenenstation
:nurse:Was wird in die Bilanz mit aufgenommen?
FFP,Thrombokoz. EK , Medis ?Wie schaut es mit der Nahrung aus? Ganz oder zur Haelfte?Mich interessiert was bei euch usus ist ! Frany
 

Kittelbiene

Newbie
Mitglied seit
03.03.2008
Beiträge
14
Hey!
Also normalerweise gehört in die Bilanz alles oral eingenommene und Infusionen die zugeführt werden, sprich auch bei Medikamenten das jeweils entsprechende Trägervolumen womit diese aufgelöst werden/sind.
Bei Transfusionen zählen Spühlungen dazu und ich denke auch die z.B. EKs. Diese haben auf den Verpackungen immer ml zu stehen (ich glaub bei EKs 250ml oderso). Demzufolge wird das schon dazu gezählt. Bei uns auf Station wird per Computer die Bilanz dokumentiert und bei EKs automatisch üernommen, daher kann ich das jetzt nicht mit 100% sagen.
 

Stupsi

Stammgast
Mitglied seit
02.10.2007
Beiträge
235
Ort
Bayern
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Hallo Frany4!

Wir bilanzieren Infusionen, Medikamente (Spritzen, Kurzinfusionen), also alles was i.v. gegeben wird extra und zählen dann in einer Gesamteinfuhr die Nahrung dazu.

Blutprodukte (EK, Thrombos, Biseko, FFP, Pentaglobin...), sowie Blutentnahmen, wird bei uns in einer extra Bilanz bilanziert.

Liebe Grüsse, Stupsi
 

kinderkrankenschwester

Senior-Mitglied
Mitglied seit
05.09.2008
Beiträge
109
Was ich bei meinem Ausbildungskrankenhaus immer komisch fand, ist die Tatsache, dass dort Flüssigkeiten NICHT mitbilanziert wurden, in denen z.B. die Vigantolletten aufgelöst wurden oder die Menge, mit der die MS durchspült wurde.

Ist das überall so?
 

Meggy

Stammgast
Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
388
Ort
bei Trier
Beruf
freiberufliche Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
Hallo kinderkrankenschwester,

das ist definitiv nicht richtig, insbesondere bei kleinen Frühchen kann das die Bilanz schon deutlich verfälschen.

Ich kenne es auch so: Alle orale, sondierte, injizierte und infundierte Flüssigkeit gehört in die Bilanz, wobei wir EK`s extra aufgeführt haben.

LG,
Meggy
 

Krotob

Stammgast
Mitglied seit
28.10.2007
Beiträge
246
Ort
Bayern
Beruf
Fachkinderkrankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Kinderintensiv
Hallo,

also bei uns werden i.d.R. Neonante billanziert, welche eine intravenöse Einfuhr über 4ml/h die Stunde erhalten.
Bei der Billanz unterscheiden wir zwischen einer "Wasserbillanz" (i.V. Medikamente, Nahrung, Infusionen, ...; Urin) und der "Eiweißbillanz" (EK, Albumine, ...; Blut aus Drainagen, ...).

Gruß aus dem Süden :-)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!