Ausbildung und Studium gleichzeitig... Wer hat Erfahrung?

engelchen_171

Newbie
Registriert
22.05.2007
Beiträge
5
Hallo.
ich fange im August meine Ausbildung zur Krankenschwester an. ich habe gerade Abitur gemacht und möchte nebenbei noch studieren.
Es gibt einen Studiengang namens "Bachlor of (arts) nurse".
Hat jemand von euch diesen Studiengang belegt oder andere Erfahrung damit gemacht?
Wenn ja, könnt ihr mir bitte Tipps geben?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

L.G. :P
 

Karo6

Poweruser
Registriert
13.02.2004
Beiträge
874
Alter
40
hey,

ich glaube nicht das du neben deiner ausbildung noch studieren kannst, wie willst du das denn machen?? du hast ja ne 38,5 - 40 std. woche!

eine freundin studiert pflegepädagogik (nach der ausb.) und sie sagt sie muss soviel lernen das sie nebenbei gar nicht arbeiten könnte!

LG
 

Cari

Newbie
Registriert
16.04.2007
Beiträge
13
Hallo,

also ich frage mich auch wie das gehen soll Ausbildung und studieren? Oder studierst du Krankenschwester bzw. Nurse?
Ich selbst habe Pflegemanagement auf Diplom studiert und da war die Ausbildung eh Voraussetzung und nebei noch ne Ausbildung wäre unmöglich gewesen.

Wäre dankbar über mehr Info darüber!

Liebe Grüsse aus dem endlich mal sonnigen England! 8)
 

engelchen_171

Newbie
Registriert
22.05.2007
Beiträge
5
Das funktioniert! Die Krankenpflegeschule muss nur eine Kooperation mit der FH haben. In meinem Fall ist das möglich. Das bieten nicht viele Krankenpflegeschulen an...
Man muss im Jahr 100 h zur FH gehen und man benötigt ca. 100 h zu Hause für Hausarbeiten.
Das Studium geht dann fünf Jahre.
Mein Frage ist nun, ob jemand schon Erfahrung mit diesem neuen Studiengang gemacht hat.
 

engelchen_171

Newbie
Registriert
22.05.2007
Beiträge
5
ach so nach drei Jahren spezialisiert man sich dann, entweder auch Patieten- und Angehörigenbetreuung, Managemant und Organisation oder als Duzent für Auszubildende...
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.407
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
es gibt diese Kooperationen des "verlängerten Ausbildungsbegleitenden Studiums" an einigen Schulen.......die Regelstudienzeit ist dann aber eben deutlich länger als sonst üblich. (10 Semester bis zum Bachelor in diesem falle....ansonsten wären es halt nur 6 SEmester).
Es hätte halt den Vorteile, dass man 5-6 Semester neben der Ausbildung absolviert und dann- Berufsbegleitend- nochmal 5 Semester.
Du wirst allerdings keine Studienförderung bekommen, das du als Azubi ja Geld bekommst.
50 h Präsenzzeit pro Semester bedeutet, dass Du in der Vorlesungszeit (i.d.R. Ende März - Ende Juni) pro Monat also 16 Stunden= 2 volle Tage Anwesenheitspflicht hättest (also im Durchschnitt). Inwieweit das Stressfrei geht, hängt vom Kooperationswillen der einzelnen Stationen (vorallem bei externen Einsätzen !) ab.
Erkundige auf jeden Fall aber nach dem Umfang der zu erbringenden Prüfungsleistungen ! Die dürften in dieser Rechnung nicht mit drin sein .......

Es ist bestimmt eine spannende Sache, aber mach Dir bewusst, dass Du dann 3 Institutionen verpflichtest bist! Der Schule ( als Lernende mit allen Schultagen, Klausuren und letztendlich dem Examen), den Stationen ( als Auszubildende im praktischen Stationsalltag) sowie der FH (als Studierende mit Verpflichtungen wie Präsenzzeiten, Hausarbeiten und Prüfungen).


Lille
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!