Arbeiten in Norwegen - wie kann ich das Land vorher kennenlernen?

Dieses Thema im Forum "Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Olga_T, 08.07.2008.

  1. Olga_T

    Olga_T Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich mache in einem Jahr mein Examen und möchte danach sofort nach Norwegen gehen. Jetzt suche ich nach einer Möglichkeit das Land diesen Sommer kennenzulernen. Ist jemand von euch schon vorab dahin gereist, um sich ein Bild davon zu machen? Ich würde gerne ein paar Städte und das Leben dort (weniger als Tourist) sehen. Oder gibt es eine Art eine Gastfamilie für diese Zeit (oder ähnliches)? Ist jemand hier der den gleichen Gedanken hat? Über eure Einträge würde ich mich sehr freuen!!!
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Kennst du die erste Bedingung, um in Norwegen arbeiten zu können?

    Du muss sicher Norwegisch sprechen und verstehen können, sonst gibts keinen Arbeitsplatz.

    Weitere Tipps auch unter: www.krankenschwester.de - Foren durchsuchen mit dem Wort "Norwegen"
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In ganz Skandinavien stecken viele Arbeitgeber die Pflegekräfte aus Deutschland bei vollem Gehalt drei Monate in einen Sprachkurs, bevor man zum ersten Mal die Station betritt. Kein Scherz. Brauchst nur einen Blick in die Stellenanzeigen zu werfen.
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Danke für die Info, Claudia, war mir bisher so nicht bekannt.
    Ich hatte meine Info auch aus diversen Quellen, gilt das nun nur für den Gesundheitsbereich und auch für diverse andere Sparten?
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich weiß es nur vom Gesundheitsbereich. Dort fehlen sehr viele Bewerber und die Stellen müssen mit Leuten aus dem Ausland besetzt werden, weil das eigene Land gar nicht genug Nachwuchs produziert. Norwegen z.B. hat vor ein paar Jahren 19 000 neue Pflegestellen geschaffen, dabei hat das Land gerade mal vier Mio. Einwohner.

    Die Stellenanzeigen anderer Bereiche lese ich nicht, da ich a) nicht die passenden Zeitungen abbonniert habe und b) mich sowieso nicht bewerben könnte. :mrgreen:
     
  6. °Nina°

    °Nina° Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Das mit dem Sprachkurs ist so eine Sache.
    Die 3 Monate reichen eigentlich nicht aus um in der Pflege arbeiten zu können.
    Viele verlangen mittlerweile schon den Bergentest.

    Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber die beste Möglichkeit und auch die günstigste ist meiner Meinung nach ein Au Pair Aufenthalt oder ein Freiwilliges Jahr, z.B. der EFD - Europäische Freiwilligen Dienst. Den kann man z.B. auch im Bereich Betreuung und Pflege machen.

    Da kannst du auch einen Sprachkurs machen und hast während dieser Zeit Kontakt zu Einheimischen. Hat viele Vorteile was die Sprache angeht.

    Ich möchte auch nach der Ausbildung nach Norwegen, bin zwar erst im UK, aber lerne schon seit einiger Zeit im Selbststudium mit einem Buch und einem PC-Lernprogramm.

    Falls du aber wirklich nicht so lange dort bleiben willst, gibt es noch die Summer School in der Uni Oslo.

    Falls du die Seite noch nicht kennst, empfehle ich dir mal da vorbei zu schauen

    Trolljentas Verden - Von Trollen und Nordmännern...

    Es gibt auch ein Forum wo du viele Infos bekommst.

    Falls du trotzdem noch Fragen hast, steh ich gerne zur Verfügung.

    LG
    Nina
     
  7. Olga_T

    Olga_T Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nina! Ich habe schon gehört dass in Norwegen ein 3- monatiger Kurs empfohlen wird. Ich habe mich erkündigt und würde dann ein Sprachkurs (in der Volkshochschule, mt 2 Schwirigkeitsgraden) machen. Habe nur gehört, dass der Bergentest für Plfegeberufe nicht relevant ist; sondern für diejenigen, die dort studieren möchten.
    P.S. es gibt eine Firma, die den Start in Norwegen erleichtert- NEW2NORWAY. Von da habe ich diese Information. Ich habe die zwar kontaktiert, aber zur Zeit haben sie nichts neues für mich- vor Ort könnten die mehr machen.
     
  8. °Nina°

    °Nina° Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Naja so ganz stimmt das nicht mit dem Bergen Test.

    Es will zwar nicht jedes KH den haben, aber gerade die großen Häuser (Raum Oslo usw.)

    Vielleicht meldet sich Trolljenta ja noch zu Wort.
    Sie ist ja auch hier im Forum und arbeitet ja schon ne ganze Zeit in Norwegen.

    Sie kann wahrscheinlich noch mehr als ich darüber sagen.
     
  9. Sassi

    Sassi Gast

    Eine Freundin von mir ist vor ca 6 Monaten nach Norwegen ausgewandert. Sie hat vor 5 Jahren Examen gemacht, hat dann mit einem Medizinstudium angefangen und hat in den Semesterferien immer in einer norwegischen Klinik gejobbt.
    Sie hat hier einen VHS-Norwegisch-Kurs belegt und ist dann einfach mal auf die Suche nach einem KH gegangen. Dort hat sie dann auch richtig norwegisch gelernt.
    Mittlerweile wohnt ihr Bruder auch schon in Norwegen und sie fühlt sich bislang pudelwohl.
    Ist schon ganz witzig, weil sie Halbnorwegerin ist, aber vorher noch nie dort war und auch nur einsprachig erzogen wurde
     
  10. trolljenta

    trolljenta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester, OP Schwester
    Ort:
    Inderøy, Trøndelag
    es ist vøllig richtig, Sprachkentnisse sind das A und O und nach so einem 3 Monatskurs ist man meist noch nicht ausreichend fit. Da hilft nur eigeninitiative. Es ist ebenfalls richtig, dass mehr und mehr Kliniken dazu übergehen den Bergenstest zu fordern. Das ist keine generelle vorrausetzung, aber die Erfahrung zeigt einfach das es immer wieder Probleme gibt mit Krankenpflegepersonal welches nicht ausreichend norwegisch kann und demzufolge verlangen nun viele Kliniken den Bergenstest um auf der sicheren Seite zu sein. Und Bergenstestniveau erreicht man nicht mit dem 3 Monatskurs, da muss man schon ein gutes Stück mehr drauf haben.
    Da hilft nur eigeninitiative!! Volkshochschule ist gut und schøn... für Touristen oder Renter. Wer die Sprache lernen will um in Norwegen zu arbeiten sollte auf effektivere Lernmethoden zurück greifen wie diverse Sprachschulen, Sprachprogramm "norwegisch aktiv" und eben in eigeninitiative lernen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeiten Norwegen kann Forum Datum
Arbeiten in Norwegen Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 21.02.2009
Arbeiten in Schweden/Norwegen Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 20.10.2004
Arbeiten in Norwegen Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 27.08.2002
Neuseeland Praktikum oder Arbeiten? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte Mittwoch um 23:08 Uhr
Arbeiten in Österreich Ausbildungsinhalte 20.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.