AP oder KP Examen in Generalistik mitmachen?

Konari

Newbie
Registriert
26.03.2020
Beiträge
1
Beruf
APH, Azubi Generalistik
Akt. Einsatzbereich
unterschiedlich
Hallo! Ich bin gelernter Altenpflegehelfer und momentan kurz vor dem 2. Ausbildungsjahr in der generalistischen Pflegeausbildung.
Nun wollte ich fragen, ob ich zusätzlich noch die Prüfung des auslaufenden Altenpflege Lehrgangs machen kann? Kann ich die Prüfung einfach so mitmachen?
Ich will die Prüfung mit absolvieren, sobald das letzte 3. Lehrjahr der AP diese macht.
Kennt sich da jemand aus?
Ich würde meine Schule fragen, aber alle meine Lehrer haben gekündigt und ich weiß momentan nicht einmal wer für mich zuständig ist.
Deswegen frage ich erstmal hier.
Ich weiß, eigentlich ist es unnötig die Prüfung mitzumachen, aber ich würde es trotzdem gerne machen.
Ich schließe die Ausbildung generalistisch ab, was heißt, dass ich mich nicht spezialisieren werde. Ich wollte nur Fragen, ob man die Prüfung einfach mitmachen kann, wie es andere Lehrgänge oft bei den Helferexamen machen.
Vielen Dank
 

Sosylos

Poweruser
Registriert
09.02.2010
Beiträge
529
Dies ist nicht möglich, da dir die Stunden für den AP-Abschluss fehlen werden. Da gibt es vor allem im Unterricht noch größere Unterschiede.
Jedoch sollte es möglich sein, den AP-Abschluss (wofür du den immer brauchen solltest) mit einem Jahr Verlängerung dran zu hängen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!