200 Stunden Pflegebasiskurs: Gleiche Qualifikation wie Pflegehelfer? Verdienst?

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von ein_neuer, 21.04.2012.

  1. ein_neuer

    ein_neuer Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    ich mache zur Zeit den 200 Stunden Pflegebasiskurs mit Praktikum , gefällt mir sehr gut in der ambulanten Pflege.

    Wie wird diese Kurzausbildung denn genannt wenn ich mich bewerben möchte? Pflegehelfer?

    Im Osten der BRD wird bei den Stellen geschrieben , das man den mindestens haben muss.

    Im Westen der BRD steht das meistens nicht mit dabei sondern Pflegehelfer.

    Und kann ich mich auch im Westen denn bewerben? Oder habe ich mit diesem Kurs keine Chance im ambulanten Dienst?

    Bei den meisten Stellen , steht Verdienst nach Vereinbarung müssen die sich nicht an geltenden Tarifverträge halten?

    Vielen Dank für Antworten :-)
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Der Pflegehelfer ist kein geschützter Begriff. Er bezeichnet jeden, der ohne entsprechende Berufsausbildung in der professionellen Pflege arbeitet, also auch Dich. Denn eine Ausbildung stellt der Pflegebasiskurs ja nicht dar.

    Du kannst Dich selbstverständlich auch in den westdeutschen Bundesländern bewerben. Je nach Region werden dringend Leute gesucht. Je südlicher der Ort, desto größer der Pflegenotstand.

    Da es keinen flächendeckenden Tarifvertrag für Pflegekräfte gibt, gilt entweder der Tarifvertrag des Trägers, der eigene (Haus-) Tarifvertrag oder aber das Gehalt ist Verhandlungssache. Bis auf den Mindestlohn von Euro 7,50 (Ost) bzw. Euro 8,50 (West) macht der Gesetzgeber da keine Vorgaben.
     
  3. ein_neuer

    ein_neuer Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank , das hilft mir sehr weiter :-)
     
  4. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst Dich in jedem Bundesland bewerben als PflegehelferIn .Dein Kurs vermittelt Dir zwar ein paar Grundkenntnisse aber Du gilst trotzdem als "nichtexaminierter" PH .

    Nur tarifgebundene AG müssen sich an die geltenden Tarifverträge halten .Private AG sind seltenst tarifgebunden .Bei diesen AG muß verhandelt werden .
    Für Dich als PH gilt aber bei jedem !!! AG mindestens der gesetzl.Mindestlohn .Der wären z.Zeit im Osten 7,75€ und im Westen 8,75€ .

    Was hälst von einer Ausbildung zum AP ?

    Gruß
     
  5. ein_neuer

    ein_neuer Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich möchte wieder zurück nach Hause zur Ostsee , Lübecker Raum, hab hier 5 Jahre gelebt in Brandenburg und nehme dies jetzt als Ticket hier raus...deswegen auch Westen geschrieben ( hab mir das schon so angewöhnt :( )

    Eine Ausbildung wär natürlich sehr von Vorteil, aber ich kann denn mir meinen Lebensunterhalt nicht mehr finanzieren ( Miete etc) bin 32 Jahre alt und muss mal wieder anfangen Geld zu verdienen und wieder zu leben :-)

    Mir macht es sehr viel Freude , um erstmal Fuss zu fassen , ist dieser "Einstieg" mir sehr willkommen :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stunden Pflegebasiskurs Gleiche Forum Datum
News verdi: Mindestens 15,50 Euro Stundenlohn für examinierte Altenpfleger Pressebereich 09.11.2016
PDL-Weiterbildung: 400 oder 700 Stunden? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Stundenlohn Außerklinische Intensivpflege 21.10.2016
Überstunden verweigern Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.10.2016
Gesetzliche Grundlage für 12 Stunden schichten in der ambulanten Intensivpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.