Was, wenn es auf Station nicht mehr geht?

Registriert
28.03.2021
Beiträge
7
Alter
42
Ort
Forchheim
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Pflegeheim
Funktion
Pflegefachkraft auf Station
Hallo,

ich bin 40 Jahre seit 1.4. examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Es gibt ja die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten:

  • Krankenhaus
  • Pflegeheim
  • Hospitz
  • Ambulanter Dienst
  • häusliche Intensivpflege
  • Usw.
Auf Station am Bett, also direkt in der Pflege zu arbeiten ist im Moment noch kein Problem. Aber um eine anständige Rente zu bekommen, von der ich später mal leben kann, muss ich bis 67 arbeiten, damit ich keine Abzüge bekomme.

Klar gibt es Weiterbildungen wie PDL, WBL usw. Allerdings habe ich keine Lust, jetzt nochmal eine Schulung/Ausbildung/Weiterbildung zu machen.

Wo könnte ich als GuK arbeiten, wenn der Rücken, der Körper oder die Gesundheit nicht mehr mitmacht und einem einfach noch 2, 3, 4 oder 10 Jahre bis zur Altersrente fehlen.
Klar habe ich schon vorgesorgt. Aber trotzdem ist es für mich irgendwie eine Hortorvorstellumg; wenn ich vorzeitig aufhören müsste.
 

niesreiz

Stammgast
Registriert
30.05.2008
Beiträge
359
Beruf
GuK für Notfallpflege & B.A. Berufspädagogik Pflege
Akt. Einsatzbereich
Interdisz. Notaufn. & Pflegeschule
Funktion
Praxisanleiter, MPG-Beauftragter
Hi & willkommen im Kreis der KollegInnen :wavey:,

im Forum gab es schon einige Threads, welche unterschiedlich ausführliche Auflistungen möglicher Entwicklungen als Pflegefachkraft bzw. alternative Einsatz- und Arbeitsbereiche - mit und ohne Notwendigkeit von Weiterbildungen oder Studium - aufzeigen (ein paar Bereiche hast du ja auch schon in deinem Posting genannt). Dein Wunsch, dich für alternative Einsatzmöglichkeiten als Pflegefachkraft nicht mehr bilden zu wollen grenzt die Möglichkeiten zwar deutlich ein, macht das aber nicht unmöglich. Trotzdem würde ich an deiner Stelle die Option der Bildung zur Veränderung bzw. zur Entwicklung eines "Plan B" in der Pflege nicht ganz aus den Augen lassen. Da gibt es auch echt gute Fort- und Weiterbildungen die wiederum ganz andere Möglichkeiten eröffnen. Scroll am besten dafür mal durch die Angebote größerer Fort- und Weiterbildungsanbieter, wenn die Option "Bildung um einen Plan B zu haben" doch nochmal in Frage kommen sollte. ;)

Eingangs erwähnte Threads sind z.B.:
https://www.krankenschwester.de/forum/themen/raus-aus-der-pflege-erfahrungen-in-einem-job-als-quereinsteiger-gesucht.69280/
https://www.krankenschwester.de/forum/themen/alternativen-fuer-einen-exam-gkp-ich-kann-nicht-mehr.133368/
 
  • Like
Reaktionen: Southpaw

Elfriede

Poweruser
Registriert
13.02.2014
Beiträge
1.134
Ort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Moin Helena !

Streiche "Ambulanter Dienst" von Deiner Alternativliste.
Da bist Du i.d.R. auch bei Schwerstpflege alleine beim Patienten - und oft (zunächst) mit völlig unzureichenden Hilfsmitteln/Geräten.

L.G. Frieda
 

aquarius2

Poweruser
Registriert
15.09.2006
Beiträge
1.199
Ort
München
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Gerätebeauftragte
Was liegt dir? Wo hast du gerne gearbeitet? Ohne Berufserfahrung gleich Leitung finde ich zu früh! Außerdem wollen viele Häuser nur noch studierte Leute für diese Posten...
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
896
Kommt drauf an wie groß das Haus ist oder Obst dich mal woanders hin verschlägt.
Bei uns gibt es doch einige Ausweichmöglichkeiten wie Stationsassistent, Ambulanzen als Assistenz für den Arzt, oder auch da am Empfang, Holding im OP. Manch eine alte KS kümmert sich bei uns um die Bestellungen von Medikamenten und anderen Dingen die man rund um die Arbeit benötigt, steilgut, Aufbereitung von Endoskopen, Lieferungen von einen OP zum anderen auf dem Campus. Das ist schon von Vorteil wenn man am Tel. jemanden hat der auch weiß was man meint wenn man XY in der Außenklinik braucht. und koordiniert die Versorgungsassistenten die das dann verräumen.

Allerdings sollte man sich im Klaren sein. Das wird entsprechend bezahlt.

Wenn man weiter als KS bezahlt werden möchte aber den Schichtdienst nicht mehr will und auch nicht mit den super anspruchsvollen Pflegepat. haben wir auch ein Amb.Op Zentrum wo es OP wie AN Pflege benötigt. Allerdings ist hierfür die WB notwendig. Die müssen autark sein. Bei uns ist das Amb.Op.Zentrum am A. der Welt.
 

Ähnliche Threads

N
Antworten
14
Aufrufe
1.544
Talk, Talk, Talk
Gelöschter User 50029
G

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!