Was tun, wenn man keinen Job nach der Ausbildung findet?

princess020

Newbie
Registriert
23.11.2004
Beiträge
5
Hallo!

Ich moechte gerne 2005 mit der Ausbildung anfangen. Da wir alle wissen das der heutige Arbeitsmarkt nicht sehr rosig aussieht wollte ich wissen ob es hier irgendwelche Gesundheits- und Krankenpfleger gibt die nach der Ausbildung am Arbeitsamt sitzen.
Weil das ist mein Problem. Ich selber habe schon eine Ausbildung zur Buerokauffrau positiv abgeschlossen und meine Firma konnte mich leider nicht uebernehmen.
Ich habe gesucht, gesucht, gesucht ohne Ende. Bin gerade in der USA als Au Pair, das hier viele als Ueberbrueckungsjahr machen, nun geht es im Januar wieder nachhause,
und ich habe mich entschlossen diese Ausbildung zu beginnen weil ich 100% von diesem Beruf begeistert bin und es mir sicher Spass machen wird.

Nur meine Bedenken liegen darin, das ich wenn ich damit fertig bin wieder am Arbeitsamt sitze. Ich meine der Sinn liegt nicht darin immer was anfangen - auch fertig zu machen und dann kann man nicht in diesem Beruf arbeiten. Ich habe mir auch 3 Jahre meinen A*** aufgerissen fuer diese Ausbildung und dann kam das grosse ,,Oh sorry wir koennen sie nicht uebernehmen,,.

Wisst ihr was ich meine!!! Ich hab einfach gemerkt waehrend meiner Ausbildung das ich ins Med. umsteigen will und dabei bleib ich auch.

Mich wuerd mal eure Meinungen interessieren.

Princess020
 

bella110502

Newbie
Registriert
28.08.2004
Beiträge
13
Alter
37
Ort
Barmstedt
Beruf
Krankenschwester
hi,

ich habe dieses jahr meine ausbildung abgeschlossen und das riesen glück gehabt übernommen zu werden.
aber deine befürchtungen sind schon richtig, ich muss sagen, es wurden nicht gerade viele übernommen und in anderen krankenhäusern haben sie auch nichts gefunden.
aber arbeitslos ist keiner von denen, rehazentrum, ambulante pflege, altenheim ....etc.
wenn es dich nicht stört, dich anders nach der ausbildung zu orientieren, dürfte es eigentlich kein problem sein, einen job zu finden.
ABER: in drei/vier jahren kann auch alles ganz anders aussehen!!!meiner meinung nach hält es kein krankenhaus aus, aus soeiner minimalbesetzung, richtig zu funktionieren.:weissnix:
ich würde auf alle fälle den kopf nicht in sand stecken, und wenns dein traumberuf ist, dann mache das auch!!!:daumen:

mfg bella110502
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Auch ich habe im September mein Examen gemacht und keine Stelle bekommen. Zum Glück konnte ich studieren und bin somit jetzt an der Uni. Meine Freundin, die ebenfalls im September fertig geworen ist, ist jetzt arbeitslos. Bewerbungen werden als Ablehnung zurückgeschickt. Sie weiß auch langsam nicht mehr weiter.

Ich für meinen Teil bin wenigsatens auf der Suche nach einem 400 Euro Job in der Pflege , aber auch ich bekomme nur Absagen . und wir hatten beide kein schlechtes Examen.

Es kann in drei Jahren anders aussehen - muss aber nicht
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.390
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Halo,
nei....rosig sieht es im Moment nirgendwo aus...
was aber in 3 Jahren ist kann niemand sagen! das wäre für mich auf jeden Fall kein Grund, di Ausbildung nicht zu beginnen !

Was hast Du zu verlieren ?

Wenn wir Dir jetzt schreiben würden: "Um Gottes willen, Du bist in 3 jahren arbeitslos..", was würdest Du dann alternativ machen ?
Umsonst ist diese Ausbildung bestimmt nicht!

Und Du bist die nächsten 3 Jahre beschäftigt.


Lillebrit
 

sr.k.

Newbie
Registriert
17.12.2004
Beiträge
1
Keine Stelle?!?

Hallo!
Wir waren 18 Leute in meinem Kurs und haben im September das Examen gemacht. Von diesen Leuten gibt es zur Zeit nur noch drei, die keine Stelle haben. Auch ich war bis vor ein paar Tagen noch arbeitslos, habe jetzt aber ab Januar eine Stelle bekommen.
Ich hatte ca. 50-60 Bewerbungen abgeschickt, und habe überwiegend Absagen zurückbekomen.
Ich glaube nicht, dass es so mit der Stellensituation so weitergeht. Ich denke, dass im laufe der Zeit wieder mehr Pflegepersonal benötigt wird.
Deswegen: Wenn dir die Ausbildung zusagt, mache sie! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der AUsbildung!!!
 

princess020

Newbie
Registriert
23.11.2004
Beiträge
5
Hallo!

Ja wenn ich einen Ausbildungsplatz bekomme, dann werd ich den sicher annehmen.
Ich werde einfach positiv denken und dann wird das schon klappen!

Gruss
Princess020
 

Sonnenblume

Poweruser
Registriert
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo !:wavey:

Ich kann mich den anderen nur anschließen! :daumen: Wenn das dein Ding ist dann mach das auch und lass dich nicht von deinem Weg abbringen.

Ich werde auch 05 meine Ausbildung beginnen und habe natürlich die selben Bedenken wie du. :gruebel: Auf der anderen Seite sieht es ja in fast allen Bereichen nicht gerade rosig aus mit Arbeitsplätzen.
Von daher kann man wohl so gut wie jede Ausbildung beginnen und die Chancen der Übernahme sehen schelcht aus.

Lass dich nicht von deinem weg abbringen. Und wie noch jemand hier geschrieben hat, hat man viele Möglichkeiten als KS.... Pflegeheim, Pflegedienst etc.

Viel Glück :flowerpower:
 

cinderella

Newbie
Registriert
29.10.2004
Beiträge
5
Hallo!

In Österreich werden immer KrankenpflegerInnen gesucht, auch in Krankenhäusern!

Eine arbeitslose Schwester dürfte es hier eigentlich nicht geben. Im Gegenteil hier werden schon Arbeitslose gesponsert dass sie sich die Ausbildung leisten können:o
 

mieke

Newbie
Registriert
18.07.2004
Beiträge
9
hallo an alle!

ich habe letztes jahr mein examen gemacht. wir hatten glück, es wurden viele für ein jahr übernommen!
aber da das kh jetzt überall kürzt sieht es mit ner weiterbeschäfftigung bei den meisten eher schlecht aus!
ich hab glück, bin in einer guten abteilung gelandet und habe jetzt einen unbefristeten in aussicht (ist in der heutigen zeit ja eher selten).

@princess020
wenn du im januar aus den usa gekommen bist, hast du dich denn schon von da aus beworben, denn sonst könnte das ja für 2005 knapp werden mit nem ausbildungsplatz!?

unsere kursleitung hat damals gesagt: es wird jetzt überall gekürzt, aber in ein paar jahren wird man schn merken, daß es so nicht weiter geht. es kommt die zeit des pflegenotstands!
also nur zu, in 3 jahren kann ja alles schn danach aussehen!

lg mieke
 

laloona18

Newbie
Registriert
18.02.2005
Beiträge
6
Ort
Nordfriesland
Beruf
exam. Krankenschwester
Ja, nur nicht aufgeben

Hallo Du..

Ich kann meinen Kollegen nur recht geben!
Es ist ein toller Beruf, den Du erlernen willst! Die Ausbildung wird der Horror aber wenn du dein Examen erstmal in den Händen hälst ist das alles vergessen! Wie bei einer Geburt..
Ich habe 2003 mein Examen gemacht und in Hessen sieht es mieserabel aus mit Stellen!!
Ich hab mich dann einfach beworben überall ohne Rücksicht auf Verluste!!
Jetzt bin ich 450 Kilometer und 2h Fähre weit weg von Zuhause auf der schönen Nordseeinsel Amrum.
Ich kann nur allen Raten keine Angst vorm zurücklassen von Familie und Freunden zu haben. Das was einen erwarten ausserhalb des Nestes ist unglaublich..
Einen Job findet man immer und den Traumjob bestimmt auch irgendwann!!
Ich drück dir alle Daumen und kann nur sagen, lass aulles auf dich zukommen!!:daumen:
 

Ramona84

Senior-Mitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
145
Alter
36
Ort
Düren
Beruf
Krankenschwester
Wie es zur heutogen Zeit auf dem Arbeitsmarkt aussieht, brauche ich doch gar nicht mehr zu schildern....:wut:
Ich weiß nicht, ob es je mehr besser werden wird...
Wir sind 28 Leute im Kurs, und nur 3 (!!!!) haben eine Stelle irgendwo in deutschland bekommen.
Der Job macht wirklich sehr viel Spaß, und ich bereue es auch nicht, das ich die Ausbildung gemacht habe, doch wenn es so weitergeht, weiß ich auch nicht, wo wir eines Tages sein werden...
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Ich arbeite mittlerweile in der Altenpflege und finanziere mir dadurch das Studium. Eigentlich habe ich einen 400 Euro Job in dem ich ca. 20 Std im Monat mache. Jetzt in den Semesterferien bin ic allerdings auf eine 50% Stelle hochgestuft und arbeite 91 Stunden im Monat. Ich finde es so eigentlich ganz nagenehm..
 

jadte

Junior-Mitglied
Registriert
25.11.2005
Beiträge
42
Alter
34
Ort
Frankfurt a. Main
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Wir sind 25 Schüler die ihr Examen gemacht haben und unser Vertrag endet am 31.8. Bis jetzt haben 6 etwas in Krankenhäusern ( mich eingeschlossen ) und 4 wollen studieren. In unserem Krankenhaus wurde nur eine schülerin übernommen, aber das war eigentlich eher zufall. Offiziell konnte man keinen übernehmen, das mussten wir sogar unterschreiben. :deal:
 

Arik

Junior-Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
32
Ort
Bielefeld
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
Wie sieht jetzt die jetztige sitiation aus?
 

Sr. S.

Poweruser
Registriert
16.07.2008
Beiträge
723
Beruf
Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
Akt. Einsatzbereich
Schule
Deutlich besser. Die Arbeitslosenquote von Pflegepersonal beträgt etwa 1%, d.h. im Prinzip Vollbeschäftigung. Von unserem Examenskurs wurde ein Drittel im Haus übernommen, die Anderen haben auch alle eine Stelle in verschiedenen Krankenhäusern bekommen, sie konnten zumeist zwischen mehreren Stellen wählen.
 
A

AdVitamAeternam

Gast
Arbeit gibts wie Sand am Meer

wie haben Fachpersonalmangel - einen Job nach der Ausbildung bekommst du auf jeden Fall

ABER: Die Konditionen sind extrem unterschiedlich... Kliniken fangen jetzt langsam an, auch extern auszuschreiben, ich empfinde das aber noch nicht so umfangreich.
Ambulante Pflegedienste suchen händeringend - Heimbeatmung ebenso (davor wäre die Arbeit im Klinikum allerdings absolut sinnvoll).

Ich glaube nicht, wenn du jetzt eine Ausbildung anfängst, dass sich die Situation so, wie sie jetzt ist, gravierend verändern wird. Arbeitslos muss keiner von uns sein - die große Kohle machen wird allerdings sicher keiner - überlege, ob du danach noch ein Studium beginnen möchtest (oder gleich von vornherein einen dualen Studiengang belegen!).
Die Fort- und Weiterbildungs- wie auch Studienmöglichkeiten im Bereich der Pflege find ich gigantisch - uns steht was das angeht die große Wissenswelt offen :-) Und stehenbleiben sollten wir sowieso nicht - gerade nach der Ausbildung geht das Lernen erst so richtig los :flowerpower:
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Fachweitergebildete PK (ITS, Anästhesie) fangen schon langsam damit an ihr Gehalt übertariflich auszuhandeln.
 
A

AdVitamAeternam

Gast
Maniac mehr Verantwortung, höhere Entlohnung. Gar kein verkehrter Gedanke ;)
 

Kleingeistkiller

Senior-Mitglied
Registriert
06.10.2008
Beiträge
160
Beruf
Heimleiter
Lieber Maniac,

Gehalt selbst übertariflich aushandeln entspricht nicht dem Solidargedanken der Gewerkschaften - böse, böse...

Gruß KGK
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.390
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
@KGK:
Dann müssen sich die Gewerkschaften mit dem Gedanken anfreunden, dass sich das Gehalt an der erworbenen Qualifkation orientieren muss und es demnach deutliche Unterschiede in der Entlohnung geben muss :up:

@Arik:
Der Stellenmarkt sieht recht gut aus! Kliniken in großen Städten (zB FFM) suchen händeringend. Eine Schülerin von uns, die vor 2 Jahren dort ein VG hatte berichetet, dass man dort auch problemlos einen ganzen Kurs einstellen könnte...
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!